Hilfe mein Freund macht mich fertig! Könnt ihr mir helfen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Diese Beziehung ist nicht nur ungesund für dich, sondern sogar gefährlich. Deiner Schilderung nach ist dein Freund ein wandelndes Pulverfass und du bist von Gewalt bedroht. Das ist eigentlich schon eher ein FAll für die Justizbehörden als für die Paarberater.

Ich würde bei keinem Partner bleiben, der mich mit solchen Ausdrücken bezeichnet und der mich würgt oder dem "eine ausrutscht". Das ist Beleidigung und Körperverletzung. Das solltest du dir nicht antun, denn der Mann scheint eine ziemliche Verhaltensstörung zu haben und du bist nicht seine Therapeutin.

Wenn bei dir am Ort eh niemand ist, zu dem du flüchten kannst, suche dir irgendwo weit weg eine neue Arbeit und eine neue Heimat, bevor du vor die Hunde gehst.

Marcjanaaaa 09.08.2017, 17:23

Ich habe mir jetzt eh schon eine Stelle gesucht und diese Woche ein Bewerbungsgespräch, aber ich habe solche Angst, dass ich wieder diesen zittern bekomme. Bei meiner letzten Arbeitsstelle habe ich mich zuerst gar nicht ins Geschäft getraut ( ich hatte viele männliche Kollegen deswegen glaube ich, dass ich das hatte) mein Freund holte mich immer ab und brachte mich auch manchmal hin. Irgend wann hatte ich dann eine Panikattacke, während ich mich mit einem der Kollegen unterhielt. Daraufhin kam eine Kollegin zu mir und meinte er habe mit ihr geredet und erzählte mir, dass ihr Mann sie schlägt und sie deswegen auch immer zittert, aber ich bekam wieder kein Wort heraus und dummerweise grüßte mich einer meiner Kollegen und mein Freund wurde schrecklich eifersüchtig. Er begann meine Arbeit runter zu machen und die Leute und irgend wann hatte ich selbst schon keine Lust und Kraft mehr überhaupt aufzustehen und hinzugehen, ich habe es versucht weiterzumachen, aber ich schaffte es nicht und kündigte mal wieder. 

0
Altersweise 10.08.2017, 09:56
@Marcjanaaaa

Man muss sich wirklich Sorgen um dich machen.

Wenn es dir möglich ist, suche dir bitte psychologische Unterstützung, die dir aus diesem Tal wieder heraushilft.

Und setze alle Kraft, die du hast,daran, aus dem Dunstkreis deines "Freundes" schnellstmöglich zu verschwinden. Du solltest dabei durchaus auch auf dem Schirm haben, dass er dich stalken könnte. Zögere nicht, dann sofort die Polizei einzuschalten und ein Kontaktverbot zu erwirken!

0

Shish. Also keine Ahnung wie alt ihr seid aber ähm.. Krass.

Also du musst dir selber die Frage stellen. Macht die Beziehung bzw er mich glücklich? Überwiegt das trotzdem noch oder machst du nur nicht Schluss weil du Angst von den Folgen hast?

Also auch ich hab meiner Freundin "vorgeschrieben" was sie bitte nicht zu tragen hat (nicht zuuu offen) aber das geht hier wahrscheinlich in eine andere Richtung... Und wtf, egal wie heftig man sich streitet.. Schlagen sollte man sich nicht. Egal in welche Richtung.
Habt ihr sonst keinen Sex? Oder woher kommt dieses "ich f*** sie wenn sie schläft, die merkt das bestimmt nicht"?

Also meine Meinung. Mach Schluss. Lieber heute als morgen. Einfach durch. Die Folgen hast du. Ob nun heute oder in nem Jahr. Glaube kaum das er dir wirklich was antuhen wird, aber das kann ich natürlich kaum einschätzen, und klar das du da Angst hast. Aber eine Beziehung führt man nicht aus Mitleid oder Angst sondern aus Liebe. Und das schaut mir hier nicht mehr groß danach aus..

Hoffe konnte dir helfen, schreib zurück wenn du was fragen wollsf.. Dafür sind wir hier schließlich alle da.

MfG

Marcjanaaaa 09.08.2017, 17:34

Ich bin 19 er 20. ich habe ihm schon oft gesagt, dass er mich sehr unglücklich macht und anfangs bin ich immer wieder auf ihn losgegangen, weil alles aufkam, aber jedes Mal lachte er mich aus oder wandte alles schnell wieder ab. Als ich eben einmal gemeint habe, dass ich nicht mehr liebe ist er vollkommen ausgerastet, hat mich beschimpft und ist hin und her gelaufen bis er dann den Ärmel seiner Jacke herunterriss, weil er nicht wieder auf mich losgehen wollte ( meinte er nachher). Jedes Mal wenn ich damit beginne ihm sagen zu wollen, dass ich es beenden möchte, dann beginnt er über seine verstorbenen Eltern zu reden und manchmal sogar an zu weinen ( er hat auch sehr starke Depressionen). Einmal hat er mir schon mit Selbstmord gedroht, dass er nicht mehr kann ohne mich, weil er habe sonst niemanden mehr habe etc .

ich verstehe es selbst nicht. Er schaut auch manchmal por... nebenbei. Ich verstehe mich selbst einfach nicht, weil ich eigentlich ziemlich selbstbewusst bin, aber ich fühle mich einfach immer so ausgeliefert. Ich traue mich nie mich zu bewegen, weil ihn das dann wahrscheinlich nur noch mehr nach oben bringen würde. Manchmal beim se x drückt er mich auch in den Polster und versuche dann immer ihn wegzudrücken, dann lässt er mich meistens los und ich meine dann immer, dass es nur kurz weh tat .

Danke für deine Antwort und Hilfe ! Ich habe niemanden mehr und weiß leider nicht wohin sonst wäre ich eh schon weg, aber zur Polizei möchte ich auch nicht, weil ich ihm sein Leben nicht verbauen möchte. Überhaupt habe ich Angst, dass wenn ich dort hingehe eh nicht den Mund aufbekomme wie immer und sie es mir dann im Endeffekt vielleicht nicht einmal glauben .. 

0

Erstmal tut mir leid, dass es dir so geht.

Wenn der so widerlich und irre zu dir ist, verlass ihn, unabhängig davon womit er droht. Du musst da mehr auf dich achten, da das ja auch schon auf die Gesundheit geht.

Geh wegen dem Vergewaltigen undso zur Polizei, ich weiß das wird schwer für dich sein, aber es ist besser so.

Egal wie groß die Angst ist, ziehe nicht in Betracht dich weiter mit diesem Widerling zu treffen. Du musst davon weggekommen und sobald du in einem normalen Umfeld bist, wird nach ner Zeit auch das Zittern weggehen.

Falls du das Gefühl hast, das du das alles nicht verarbeiten kannst, was mehr als verständlich wäre, kannst du natürlich auch einen Therapeuten aufsuchen, mit dem du dann alles besprichst.

Mach auf jedenfall das du von ihm/von da wegkommst.

Alles Gute und gute Besserung

Du musst dich schnellstens trennen. Schaue bitte auf folgene Seite 

https://www.hilfetelefon.de/ oder rufe die Nummer 08000 016016 an. 

Wenn du nicht immer gleich sprechen kannst, das wird man verstehen. Vielleicht fällt es dir leichter, dich mit schreiben oder malen auszudrücken. Und keine Angst, man wird dir glauben. 

Und du bist nicht verantwortlich für sein Schicksal und für sein Leben. Aber du gehst kaputt, wenn du nicht gehst, dein Zittern ist ein Warnsignal, dass du nicht mehr lange durchhältst. 

Rufe dort an, die werden dir helfen. Dann pack deine Sachen und gehe in ein Frauenhaus, am besten weiter weg, da du ja eh keine Freunde mehr hast. Du musst dich jemanden anvertrauen. Fang dann an diesem Ort neu an und suche dir dort eine Arbeit und später auch neue Freunde. 

Sag ihm nichts, geh einfach, wenn er nicht da ist. 

Du kannst dir nur selbst helfen. Pack deine Sachen und geh, egal wohin. 

Hört sich vielleicht schwer an aber zur Polizei wenn die richtig handeln kannst du in ein sogesagtes "Frauenhaus " gehen wo Männer nicht rein dürfen und da wärst du dann in Schutz vielleicht findest du ja da neue Freunde
Weiterhin viel Glück :(

Marcjanaaaa 08.08.2017, 21:53

Ich hatte schon ein Gespräch mit einer Psychologin weil ich dachte das ich verrückwerde ,die mir das selbe geraten hat, aber als ich dann beim Frauenhaus war habe ich kein Wort darüber herausgebracht ein bisschen etwas habe ich erzählt, aber nichts genaues. Und sie hat gemeint. Dass Sie noch einen Termin mit mir ausmacht. 

0
Simon7156 08.08.2017, 21:56

hm OK ich kann mir vorstellen wie schwer das für dich ist:( aber bei der Polizei gibt es auch Vertrauens Beamte mit denen du einzelnen alleine reden könntest vielleicht hast du dann da mehr mut und die helfen dir sicher dass du in Schutz kommst 😐

0
Marcjanaaaa 09.08.2017, 17:39
@Simon7156

Ich würde das so gerne machen, aber ich habe solche Angst, dass ich dann dort sitze und wieder nicht den Mund aufbekomme und sie mir dann nicht glauben .. ich bin einfach vollkommen am verzweifeln. Das Problem ist, dass ich schon einiges im Leben durchmachen musste und nie jemanden hatte und immer alles selbst regeln musste jetzt (egal wie dumm es klingt) Hilfe anzunehmen und etwas auszusprechen ist echt schwer. 

0
Simon7156 10.08.2017, 02:07

ja hast Recht das kenn ich nur leider hab ich echt keine Ahnung was du machen könntest Mist ;(

0
Simon7156 10.08.2017, 02:11

das einzigste wo mir einfällt wäre vielleicht wenn du es irgendeiner Freundin / Freund anvertrauen kannst/schaffst und sie/ihn bittest es zu überbringen und sagen das es dir nicht leicht fällt dich zu äußern das werden sie sicher verstehen

0

Siehe zu, dass Du ihn verlässt. Der Mensch braucht dringend prof. Hilfe. Das hat keine Zukunft.

Trenne Dich umgehend von diesem Mann.

Du kannst bei allem Hilfe bekommen und bist nicht allein.

Ein Frauenhaus wird Dir Schutz bieten und Dich aufnehmen.

Dort wird man Dir helfen, wieder auf eigene Beine zu kommen.

Du musst das alles nicht alleine organisieren.

Sofortige Hilfe bekommst Du hier:

http://www.big-hotline.de/

Was ist los mit/bei euch? 

Verlass die und such dir was anständiges 

Was möchtest Du wissen?