Hilfe! Mein Freund hat total zugenommen und ignoriert das aber völlig- Was tun?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Seine drastische Gewichtszunahme zeigt, dass er was in sich rein isst, nicht zufrieden ist und es ihm völlig egal ist, was das für Konsequenzen haben könnte.

Wenn man nun sehr lange zusammen ist und in der Zeit immer weiter zulegt und irgendwann eben ganz stattlich ist, dann ist das so ne Sache.

Wenn sich aber jemand derart (30 Kilo!! obwohl er schon recht propper war) in sich rein haut, dann ist ihm alles egal.

Das er mit dir irgendwann nicht mehr spazieren gehen kann oder wandern oder zusammen Sport machen ist ihm völlig gleich, also bist du ihm auch nicht viel wert.

Das hat nun nichts mit der Körperfülle zu tun, sondern mit der Einstellung.

Man möge mich steinigen, aber wer sich dermaßen köprerlich verändert, der zeigt dem Partner den Stinkefinger.

War man nun schon immer dick und hat sich so kennen gelernt, nun gut, dann ist es gleich, man wusste ja, welche Einschränkungen es geben wir in der Beziehung.

Wenn es dich so sehr stört, dass du unter dieser Bedingung die Beziehung nicht fortführen willst, dann solltest du ihm diese Konsequenz klar vor Augen führen. Jedes mildere Mittel hast du versucht, im aktuellen Zustand bist du unglücklich, also bleibt nur diese letzte Variante.

Auch wenn du das nicht hören willst finde ich, dass du ihn entweder so lieben und akzeptieren solltest, wie er ist oder es ganz bleiben lassen sollst. Es mag so sein, dass du ihn nun weniger attraktiv findest, aber du kannst keinen Menschen zwingen sich für dich zu ändern, auch wenn es vielleicht für seine Gesundheit besser wäre abzunehmen. Bitte fasse meinen Kommentar nicht böse auf, ich sage lediglich meine Meinung, auch wenn du nicht danach gefragt hast! :)

danke ;) ja das ist mir schon bewusst, aber uns verbindet einfach mittlerweile so viel (wollten im Herbst eigentlich zusammenziehen)... und das macht mir ja so zu schaffen, ich habe ihn ja so geliebt wie er ist (er war ja von Anfang an nicht der Dünnste) aber er hat sich einfach körperlich so stark verändert (30 kg sind halt keine 5...)- aber müsste ICH mich dann nicht eigentlich wegen ihm total verändern (also wenn ich nicht Schlussmache, von der Einstellung her) wenn mich trotz dem, dass es meinem Bild von Attraktivität total widerspricht mich damit abfinde dass er einfach zu faul ist und es ihm zu wenig bedeutet?

0

Natürlich wäre das eine Veränderung! Deswegen habe ich ja in meinem Text erwähnt, dass es besser wäre es sein zu lassen. Man sollte meiner Meinung nach wie gesagt andere so lassen wie sie sind. & du sollst auch so bleiben wie du bist! Wenn du diesen Anspruch hast, dann bleibe dabei, aber dann hat es wohl leider keinen Sinn mehr.. du würdest dich auf Dauer nur noch unglücklicher machen.. Ich hoffe für dich, dass du eine Lösung finden wirst, die für euch beide am Besten ist. Viele Grüße!

0

tja blöd gelaufen.

ehrlich gesagt finde ich das was du machst echt mist.

anders rum schreit ihr Frauen doch auch auf wenn mann sich beschwert.

er findet sich gut so. und er denkt sich in einer Beziehung sollte man nicht sein aussehen verändern müssen.

das abnhemen wird erst funktionieren wenn ER ES WILL und nicht du.

heisst entweder lebst du damit oder verlässt ihn. denn jede deiner Aktionen sorgt für Frust. und eine art Deadline wird eher dafür sorgen das er dich verlässt.

meine Freudnin will auch das ich abnehme aber aus gesundheitlichen gründen. sie unterstützt mich sehr positiv und ich mache das gern weil ich weiß sie liebt mich genau so wie ich bin und findet mich genau so attraktiv.

eine ganz andere Basis also.

es ist hart aber was soll ich dir sagen. hast ja gesehen es klappt nicht und er bricht es immer ab

wie meinst du das, mit " dass frauen sich beklagen, wenn Männer sich beschweren"? ich habe es ja zuerst positiv und gemeinsam versucht und ich versuche ihm auch klar zu machen, dass es auch gesundheitlich schlechte Auswirkungen haben kann, so viel zu wiegen...und es ist ja nicht nur in dem Bereich, er meinte auch er hat mit dem Rauchen aufgehört (schon bevor wir uns kennengelernt haben) aber in letzter Zeit  sehe ich ihn mit seinen Kumpels immer wieder rauchen, obwohl er sagt er braucht es nicht...

0
@MrsSarobeat

tja dein Problem ist deine intension.

du willst das er wegen dem aussehen abnimmt. und das ist das Problem. die gesundheit ist bei dir wohl erst an 2. stelle.

schlechte basis für eine veränderung. ich würde es auch dann nicht wollen.

0
@Nayes2020

ich weiß, dass es mein Problem ist, wenn es mich stört, aber deswegen versuche ich ja mit ihm zu reden, weil es schließlich UNSERE Beziehung ist. Jedoch war es so, dass ich wegen eines Auslandsaufenthalts 5 kg zugenommen hatte und er dann an mir rumgenörgelt und mich gemobbt hat, tja, meine kg sind mittlerweile wieder unten... Dann finde ich es im Gegenzug auch ehrlichgesagt ok, wenn ich dann auch meine Wünsche habe

0

Keine fetten Sachen mehr kaufen, kein Bier oder anderen Alkohol. Nur gesunde Sachen im Kühlschrank.

Und dann geht doch zusammen Sport machen., Zu zweit macht es sicher mehr Spaß.

Nicht nur meckern und Flyer hinlegen. Aktiv werden. Sucht euch einen Sport aus der euch beiden Spaß macht. Man kann auch schwimmen gehen z.B.

Kauft euch Fahrräder und fahrt Fahrrad zusammen. Es gibt so viele Möglichkeiten für Paare.

Danke erstmal ;) das hatten wir ja versucht: wollten zumindest einmal die Woche zusammen Fahrradfahren (hat auch nur relativ kurz geklappt weil dann immer was dazwischen kam) und gehen zusammen in den Tanzkurs, aber ich habe halt auch meine Hobbies (bin sehr aktiv) und er ist ja auch zweimal wöchentlich im Training mit seiner Mannschaft (Torwart) und zudem arbeiten wir ja beide

0

er scheint deine Empfindung, wie du jetzt fühlst, auch nicht zu intressieren. da du mit ihm darüber schon geredest hast, dann mach im klar, das er bald gesundheitliche propleme bekommt, vielleicht wird er dann wach.

wenn du für ihn kochst, dann ändere seine Mahlzeiten auf kalorienarm und ohne Bier, nur Wasser. Wenn er nicht einsieht, such dir einen anderen, sonst wirdst du ewig unglücklich bleiben

Nachdem, was du schreibst, habe ich das Gefühl, dass ihn etwas bedrückt, das er mit Essen kompensiert. Falls es wirklich so ist, machst du ihn nur noch trauriger, wenn du an ihm "rumnörgelst".

Ich kann dich schon verstehen, aber vielleicht müsst ihr euch auch einfach mal aussprechen, um herauszufinden, wo das jeweilige Problem eigentlich liegt.

ja es hat tatsächlich angefangen weil es einen Todesfall in der Familie gab bei ihm, ich war aber in der Zeit für ihn da, hab ihn auch während des Studiums unterstützt und er hat mir auch gesagt wie dankbar er ist, aber das ist mittlerweile 2 Jahre her und die Pfunde sind noch da

0
@MrsSarobeat

Vielleicht hat er das trotzdem noch nicht verarbeitet und hat sich deswegen so gehen lassen. Falls es so ist, kannst du da aber wahrscheinlich nicht viel machen. Jeder trauert anders und manchmal schafft man es einfach nicht loszulassen.

Hast du denn das Gefühl, dass ihn etwas bedrückt oder dass er, abgesehen von seiner Zunahme, seitdem verändert ist?

0
@Larix

es hat ihn schon ziemlich aus der Bahn geworfen, wir haben aber viel geredet und ich hatte das Gefühl, dass er es gut verarbeitet hat (also er ist wieder ganz "normal", außer wenn ihn halt was dran erinnert (Todestag zb))

0
@MrsSarobeat

Vielleicht beschäftigt ihn das doch mehr als vermutet, aber ich bin keine Psychologin und möchte mich da mit meinen Vermutungen nicht zu weit aus dem Fenster lehnen...

0

Sag ihm klipp und klar, dass er nicht mehr der ist, in den du dich mal verliebt hast. Im Zweifelsfall musst du auch den Schritt gehen ihn zu verlassen. Du scheinst ja echt viel probiert zu haben, aber wenn es ihn nicht interessiert, wie du dich in dem Bezug fühlst, dann hat er es nicht anders verdient. 

Lieber keine Beziehung als eine unglückliche.

Nicht böse gemeint, aber wenn er mit sich selbst zufrieden ist und du nach seinem äußeren gehst und ihn zu etwas bringen willst, was er nicht möchte, dann solltest du dich nach einem Partner umsehen, der sich alles gefallen lässt. Wird aber schwierig.

Rede mit ihm, dass du unglücklich bist.

ok, sorry das kam vllt falsch rüber, er findet eben, dass er trotzdem attraktiv ist (hat ein schönes Gesicht), meint aber, dass er schon merkt, dass er z.B.: im Sport langsamer ist als früher, und ich meine, er war ja auch im Fitness, hatte 8 kg abgenommen und hat sich damit gut gefühlt, aber dann kam der Jojo-Effekt... Und ich habe ihm gesagt, dass ich unglücklich bin (und ich weiß, ich bin nicht perfekt und ich versuche mich ja auch auf Gebieten zu ändern, die er kritisiert), aber irgendwie scheint das eben so nicht bei ihm anzukommen:(

0
@MrsSarobeat

Sich gegenseitig unterstützen sollte drin sein. Evtl kannst du ihm vorschlagen zusammen Sport zu machen. Fahhrrad fahren, laufen etc.

0
@WildHog

wir tanzen ja zusammen und ich fordere ihn etwa jeden zweiten Abend zum Spazierengehen auf und komm auch zu jedem seiner Wettkämpfe...

1

Er will nicht abnehmen und das musst du akzeptieren.

aber würdest du dann auch sagen, dass er es auch akzeptieren muss, wenn ich dann keine Beziehung mehr will? Ich weiß nicht, ob man das so generell sagen kann (und bin mir da echt unsicher)...Finde es halt echt schwach von ihm, weil wir haben die Vereinbarung, dass wir zueinander total ehrlich sind und er hatte ja darauf eingewilligt, dass er abnimmt (und sich ja deswegen auch im Fitness angemeldet und war anfangs total motiviert aber dann kamen die Ausreden...)

0

Bist halt nicht mehr in ihn verliebt und das muss er auch akzeptieren

0

Was möchtest Du wissen?