Hilfe, mein Chef geht fremd und ich soll für ihn bei seiner Frau lügen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

In diesem Fall eine ganz klare Ansage an den Chef machen.Du willst da nicht mit reingezogen werden und das musst du auch nicht. Sage ihm z.B. ganz klar, dass du beim nächsten Kontrollanruf der Ehefrau zwar nicht sagen wirst was er gerade macht, aber sie ganz klar an ihn verweist..."Fragen Sie ihren Mann bitte selbst, was er heute gemacht hat". So wie ich das sehe, ist durch die "offensichtlichen" Seitensprünge das Arbeitsverhältnis für dich ohnehin belastet. Kündigen, weil du ihn nicht deckst kann er dich nicht. Und solange du deine Arbeit machst, käme ihn jeder Versuch, dir irgendwie zu schaden oder dich freizusetzen sehr teuer. 1. Vor dem Arbeitsgericht und 2. bei seiner Ehefrau. Denn er würde riskieren, dass du dich rächst und ihn verpetzt. Und wenn du das nicht machst, so ist es für ihn ein Risiko.

Leidest du unter dieser Situation ? Hast du dadurch irgendwelche Nachteile beruflich oder privat ? Was hättest du davon, wenn der Schwindel auffliegen würde ? Kennst du seine Frau und tut sie dir dadurch leid.? Wenn du sagst, das dein Chef nicht da ist, lügst du ja nicht? Oder geht er im Büro fremd ? Oder gibt er dir andere Lügenantworten vor ?. Bleib unbefangen, dann wirst du auch nicht mit rein gezogen. Löst sich wahrscheinlich irgendwann von alleine. ?

Lüge weiter! Was kümmert Dich das Liebesleben Deines Chefs. Wenn Du hier versuchst, den Moralapostel zu spielen wird dies mit Sicherheit auf Dich zurückfallen. Wenn ein normaler Kunde anruft, den Dein Chef nicht zu sprechen wünscht, dann wirst Du ihn ja bestimmt auch ohne Gewissensbisse verleugnen, oder?!

Wenn du deine Stelle behalten willst, weiterhin lügen. Ansonsten würde ich versuchen, bei einem Gespräch mit deinem Chef zu erwähnen, wie unangenehm dir diese Lügerei ist.

Ist doch kein Problem für dich oder, du bist seine Angestellte. Persönliche Telefonate werden mit dem Chef verbunden, ist er nicht da, so ist er ausser Haus, Frau Sowieso, kann ich was ausrichten? Und wenn die Frage wahr wäre, würde ich sagen, rufen sie halt auf seinem Handy an.

Du wirst nicht mit reingezogen wenn Du Dich neutral verhältst. Vielleicht gehst Du ja nur davon aus, dass er mal wieder auf einem Seitensprung ist, oder? Kann mir nicht vorstellen, dass er Dir sagt: Lionbaby ich geh mal wieder zu meinem Seitensprung und wenn meine Frau anruft sagen sie ich sei in einer Konferenz... Halt Dich raus, ausser Du willst bei Deinem Chef privat unfrieden stiften.

also ich würde für meinen chef keine hände ins feuer legen, das soll er schön allein ausbaden

genau!

0

Ja, das ist doch die Gelegenheit für eine deftige Lohnerhöhung!!

Bin ein total ehrlicher Mensch, aber in diesem Fall finde ich Deine Antwort ganz toll. Finde ich auch, ist totale Erschwerniszulage. Er soll wenigstens merken, dass er erpressbar ist. Weil Deine Situation ist echt nicht toll, wüsste auch nicht, was ich da täte.

0

ist zwar ne super idee, geht leider nicht. Er ist zwar mein Chef, aber ich bin über ne andere Stelle angestellt als er (Schuldienst ! Ich übers Landratsamt, er über die Schulbehörde).

0
@lionbaby72

Dann würde ich im wohl nicht helfen auf Dauer, er muss das selber ausbaden. Und wenn die Beziehung zu seiner Frau schon so ist, dass sie Kontrollanrufe machen muss, dann ist es Zeit für Ehrlichkeit. Das hilft beiden Seiten dann mehr, auch dem Chef. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Gib ihr halt mal den einen oder anderen Tipp, sie könnte ja auch mal vorbeikommen und nicht anrufen.

0

Was möchtest Du wissen?