Hilfe Mathe Abitur! Wie berechne ich die gemeinsamen Punkte von einer Parabel und einer Geraden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Gleichsetzen ist richtig.

x²-x-6 = 2x-2

Dahinter steckt die Tatsache, dass die y-Werte dieselben sein müssen, sonst würden sich die Linien ja nicht schneiden. Danach aber musst du alles auf der linken Seite versammeln, damit rechts Null steht.

x²-x-6 - 2x+2 = 0 .... Beim Seitenwechsel Vorzeichen verändern, jetzt zusammenfassen:

x² - 3x - 4 = 0

Das kommt dir bestimmt bekannt vor. Jetzt brauchst du die p,q-Formel.

Volens 30.11.2013, 15:54

Die Formel steckt ja heutzutage in vielen Rechnern drin und ist direkt zu solven, wie man ja wohl sagt. Eigentlich ist es ein Grund, besorgt zu sein, wenn jemand vor dem Abitur noch solche Fragen stellt. Es liegt sicher nicht zuletzt darin begründet, dass vieles von Anfang an offenbar nur noch mit dem Rechenknecht gelöst wird.

0
psychironiker 30.11.2013, 16:03

Volens hat rechnerisch und didaktisch Recht...

... es geht aber sogar ohne pq-Formel und mit "scharf Hingucken": Die beiden ganzzahligen und einstelligen (!) Lösungen sind mit dem Satz von Vieta direkt abzulesen.

0

Hallo, ich denke man muss sie gleichsetzen also: xhoch 2-x-6=2x-2 dann nach x auflösen und evtl. in die Mitternachtsformel einsetzen.. Bin mir aber nicht 100% sicher

LG

Was möchtest Du wissen?