Hilfe Magenschleimhautentzündung!

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi! Protonenpumpenhemmer wirken sich auf Dauer ebenso ungünstig auf den Magen aus wie die längere Ernährung mit Schonkost (letztere macht nur Sinn bei einer akuten Gastritis oder einer Magen-Darm-Infektion). Denn dadurch werden die relevanten Rezeptoren im Magen nur noch empfindlicher. Wenn Du diese Probleme auf Dauer in den Griff bekommen willst, dann iß vermehrt (die Dosis langsam steigern) scharfe Speisen, die Chili, Pfeffer und/oder Paprika enthalten (dadurch werden die Rezeptoren unempfindlicher und die überschießende Magensäureproduktion wird normalisiert). Nicht jetzt sofort, sondern wenn Du wieder einigermaßen gesund bist. Denn Dein hoher CRP-Wert spricht ja deutlich für eine recht massive Entzündung, offensichtlich in Magen und Darm. Daß Du blutige Fäden im Stuhl gesehen hast, die Ärzte aber kein Blut nachweisen konnten, ist nicht ganz verständlich, weil diese Tests auf Blut im Stuhl ja sehr empfindlich sind. In dieser akuten Phase wäre es aber jedenfalls empfehlenswert, wenn Du einen Tee aus Wilder Malve (Käsepappel) und Schafgarbe trinken würdest (beides zu gleichen Teilen mischen, insgesamt ein gestrichener Eßlöffel, mit einem 1/4 Liter kochenden Wassers übergießen und zehn Minunten ziehen lassen, drei Tassen pro Tag). Ebenso wirkt das homöopathische Mittel Carbo vegetabilis D6 (3 x täglich 5 Globuli) bei Deinen Beschwerden sehr gut - das bekommst Du in jeder Apotheke rezeptfrei um ein paar Euro. Gegen Sodbrennen kannst Du ganz einfach Lakritze (Bonbons) einnehmen, das hilft sehr schnell. Weiters kannst Du noch die Akupunturpunkte Di4 und M36 mehrmals täglich für etwa zwei Minuten kräftig massieren (die genaue Lokalisation sieh Dir bitte im Internet an, Di4 liegt auf dem Handrücken zwischen Daumen und Zeigefinger; M36 etwa 1 Handbreit unterhalb des Knies, ca. 1cm seitlich vom Schienbein, außen). Zu den Blutwerten, die Du angeführt hast: Nimmst Du vielleicht ein Kortisonpräparat? Kortison (sowie das vom Körper produzierte Cortisol) führen nämlich zu einer Anregung der Schiddrüse (TSH-Wert) und ebenso zu einer Verminderung des Kaliumspiegels und zu einer Erhöhung des Blutzuckerspiegels. Aber auch Protonenpumpenhemmer können zu diesen Folgen führen, ebenso wie Streß (der zu einer vermehrten Ausschüttung von Cortisol führt). Deine Blutwerte weichen zwar (bis auf das CRP) nur leicht von der Norm ab, weisen aber doch, wenn man sie zusammen betrachtet, darauf hin, daß Dein Körper zur Zeit etwas überfordert ist. Gute Besserung, Lg.

Ja ich nehme Budes Inhaller gegen Cronische Bronchitis! Hab überlegt Yoga gegen den Stress zu machen , was sagst du dazu? Was hälts du von Heilerde gegen Sodbrennen?

0
@BlackCat1985

Hi, Yoga oder autogenes Training gegen den Streß wären sicher gut! Heilerde gegen das Sodbrennen bzw. gegen chronische Gastritis kannst Du natürlich auch versuchen. Lakritze wirkt schneller und effizienter. Allerdings solltest Du auch diese nicht zu oft verwenden, weil sie die Ausschwemmung von Kalium über die Nieren erhöht, und da Du ohnehin schon einen niedrigen Kaliumspiegel hast, ist das natürlich zu berücksichtigen. (Kalium kannst Du übrigens auch in Form von Tabletten oder Brausepulver zu Dir nehmen - dieses Alkalimetall ist nämlich sehr wichtig für die Muskelarbeit und insbesondere für die Herzfunktion.) Daß Du ein Glukokortikoid inhalierst, kann natürlich die Ursache Deiner etwas abweichenden Laborwerte sein. Vielleicht kannst Du einmal mit Deinem Arzt darüber reden, ob es nicht reichen würde, wenn Du nur mit (leicht gesalzenem) Wasser inhalierst und dazu ein schleimlösendes Mittel wie Mucosolvan einnimmst. Denn auf Dauer Kortison zu nehmen, ist nicht so gut ... und es könnte auch verantwortlich sein für Deine Beschwerden, weil Kortison bzw. Cortisol ein Streßhormon ist, das Deinen Körper sozusagen immer auf Hochtouren laufen läßt. Lg

0

Hallo Du musst unbedingt schauen dass du deine seelische Belastung in den Griff bekommst. Dein Körper sagt Dir sehr Laut ...ändere was !!! ... Denn das schlägt auf den Magen. Dann gehst Bitte zum InvitaPoint in deiner Nähe. www.channoine.com dort findest Du einen in deiner Nähe. Du musst unbedingt dein Imunsystem, deinen Darm und deinen Magen aufbauen. Und Natur hilft nun mal am schnellsten, weil wir auch Natur sind. Die Medikamente die du nimmst heilen nicht !!! Sie lindern nur die Symthome und sie haben Nebenwirkungen!!! Wie du schon beim Stuhlgang bemerkst ist es nicht mehr lustig. Bitte geh scho schnell wie möglich zum InVitaPoint, dort wird dir wirklich geholfen. Alles Gute

oky dann hast du viel stress denk ich mal ich hatte das auch schon mal hab dann es ruhiger angehen lassen ich wünsch dir gute u schnelle bessernung

Was möchtest Du wissen?