hilfe liegestütz ^^

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, Skyte, sicher kann ich Dir helfen! Wer sagt denn, dass Du die Liegestützen auf dem Boden machen mußt? Suche Dir eine passende Schräge. Das kann die Bettkante sein oder - noch leichter - Eine Tischkante. Machst Du in dieser für Dich passenden Schräge einige Zeit Liegestützen, wirst Du genug Kraft aufgebaut haben, sie in der normalen Position auf dem Boden zu machen. Ich wünsche Dir viel Glück, Spass und Erfolg. .

Also bei den liegestütz kannst du in ausgangsstellung gehen und mal versuchen, ein paar minuten so zu bleiben. Ellbogen angewickelt, beine, rücken und nacken bilden eine gerade linie. Das is beim heer eine art der bestrafung, am anfang, wenn man noch recht untrainiert is und wirkt auf dauer sehr gut als training. Wenns dir dann zu leicht wird, kannst dir nen rucksack füllen und ihn dabei tragen.

Klimmzüge kann ich mit ach und krach auch nur 3.^^

Langsam rantrainieren. und immer schön die Muskeln vorher aufwärmen, nicht "kalt" trainieren.

Versuch mal "Liegestütze" nicht mit ausgestreckten Beinen, sondern am Boden kniend - geht viel leichter. Wenn du davon einige schaffst, langsam zu den normalen übergehen.

Du kannst auch mit einem größen Winkel anfangen. Versuch mal die Liegestützbewegung an einem Schreibtisch zu machen. Also mit den Händen am Schreibtisch und mit den Beinen so weit nach hinten, bis du in Liegestützposition bist. Dann immer weiter nach hinten (Stuhl, Bett, Badewanne, Balkongeländer...). Je näher du am Boden b ist, desto schwerer wird es ;)

Was möchtest Du wissen?