Hilfe leute mein ohr :(?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Zwischen Ohren und Nase besteht ein Verbindungsgang - die sogenannte Eustachi-Röhre. Normalerweise dient diese dem Druckausgleich. Bei Erkältungen mit heftigem Schnupfen kann es passieren, dass diese zuschwillt und man dann diesen Druck auf den Ohren hat. Leider kann es auch vorkommen, dass die Erkältungserreger durch die Eustachi-Röhre ins Mittelohr aufsteigen können und dort eine Mittelohrentzündung hervorrufen. Das ist dann immer ein Fall für den Arzt (am besten gleich zum HNO). An einer Mittelohrentzündung sollte man keinesfalls selbst herumdoktoren, es kann nämlich auch durchaus zu Komplikationen kommen. Wenn man es dagegen mit den richtigen Medikamenten behandelt, ist das in wenigen Tagen in der Regel ausgestanden. Also geh bitte noch heute zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Silo123
05.11.2015, 09:05

Zustimmung, aber ich meine ein Hausarzt sollte damit auch nicht überfordert sein. Mit einem Otoskop sollte die Diagnose einfach sein.

Fachärzten sollten die Fälle vorbehalten bleiben, wo der Hausarzt halt nicht so einfach weiter kommt.

Aber EINES ist klar: ab zum Arzt.

0

ich nehme an das du eventuell heute bei einem Arzt gewesen bist und gut mit Medikamenten versorgt bist für die Zukunft kannst du folgendes Hausmittel machen und zwar entweder eine gekochte Kartoffel zerdrückt und nicht zu heiß auf dein Ohr legen mit Tuch um den Kopf wickeln oder du zerhackst eine Zwiebel legst diese auf ein Tuch und lege es auf dein Ohr und das ganze auch mit einen Schal oder ein Tuch um den Kopf wickeln gute Besserung 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann ab zum HNO-Arzt oder zum Hausarzt gehen . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Silo123
05.11.2015, 09:08

ERST! Hausarzt, das sollte der/die auch können.

Fachärzte sollten für Sachen da sein, wo ein Hausarzt mit Seinen Untersuchungsmethoden nicht weiterkommt, oder lieber einen anderen mit mehr Erfahrung in DEM Gebiet zu Rate ziehen will.

0

Geh zum Ohrenarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Silo123
05.11.2015, 09:20

Nein, als erstes Hausarzt! Wenn Leute wegen sowas gleich zum Facharzt rennen, wird irgendwann echt eine strikte Hausarztregelung eingeführt werden. Das ist eine einfache Sache, die der Hausarzt auch diagnostizieren und behandeln könnte sollte. (ich will jetzt mal nicht eine totale Unfähigkeit voraussetzen, dann sollte man aber den Hausarzt wechseln.)

Wenn dann der Hausarzt wirklich an den HNO-Arzt weiterüberweist, sollte das Gründe haben!!!

0

Geh doch einfach zum Arzt. Niemand kann hier deine Schmerzen wegzaubern. Es ist vielleicht eine Mittelohrentzündung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte das auch mal.

Als ich ende Kindergarten schreckliche Ohrenschmerzen hatte immer wenn ich ne Erkältung hatte ging mein Vater mit mir zum Artzt.

Dort wurde herausgestellt das sich hinter meinem Trommelfell eine Ohrenflüssigkeit angesammelt hatt die dann im Nachhinein  durch ein Paukenrörchen herausgenommen musste.

Wennn das jetzt mit deinen Ohrenschmerzen noch weitere Male auftritt solltest du lieber mal zum Artzt gehen 

Deine Merle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warst du schon beim Arzt? Könnte eine Mittelohrentzündung sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klarer Fall für den HNO-Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Silo123
05.11.2015, 09:14

ERST Hausarzt, auch wenn es in das Fachbebiet des HNO-Arztes fällt. Ist ein einfacher Fall, mit dem der Hausarzt nicht überfordert sein sollte.

Wegen solcher Empfehlungen wurde dazwischen schon erwogen und krankenkassenmäßig begünstigt, die Hauarztregelung einzuführen, damit halt NICHT alle gleich zum Facharzt gehen.

ICH,gehe auch manchmal direkt! zum Facharzt, beschränke das aber echt auf Fälle, wo ich zu  99% sicher bin, eh nur weiterüberwiesen zu werden.

0

Was möchtest Du wissen?