Kunstmappe für Kunstakademie Düsseldorf - welche Motive?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist immer schwierig da konkrete Anweisungen zu geben. Jeder Dozent/Prof legt ein bisschen auf andere Dinge Wert.

Generell ist es es aber wohl so, dass "grundlegende Zeichenskills" natürlich wichtig sind. Aber die sind eher eine Art Vorraussetzung, die sowieso erwartet wird. Diese Zeichenskills werden natürlich vor allem beim abzeichnen usw wiedergegeben, aber "viel mehr anderes" ist da beim Abzeichnen leider nicht. Nur diese Zeichenskills zu haben und zu zeigen, wird nicht ausreichen. (Ich hab mir sagen lassen, dass es nicht schadet eine zweite Skizzenmappe zu eigentlichen Bildern dazu zu legen, um zeigen dass man diese Grundlagen beherrscht)

Kunst besteht aber aus viel mehr, als nur der Fähigkeit zeichnen zu können. Zum einen wär zb auch wichtig dein Talent in den Bereichen für Kreativität/Ideen, Komposition, Farbe, Struktur usw zu vermitteln. Dass man da (hoffentlich) ein Talent für hat bringt man bei "eigenen" Bildern viel besser rüber, als wenn man etwas abzeichnet. 

Zum anderen ist das gefragt, was wirklich einen Künstler ausmacht. Und was das genau ist, gilt es vermutlich herauszufinden. Ich vermute auch, dass eben das, bei jedem ein bisschen anders ist. "Charakter" ist sicher ein Stichwort, dass viele der Mappenbegutachter in deinen Bildern sehen wollen. Einen eigenen (sich entwickelnden) Stil, wo kommst du her, wo gehst du hin? Wer bist du eigentlich? Das muss da irgendwo "unsichtbar" mit drin stecken. Deine Gefühle die du ausdrücken willst, deine Ziele die du vermitteln willst. 

Diese Dinge wollen glaube ich die meisten dieser Dozenten "sehen", nur wie genau das  sichtbar zu machen ist, ohne auf oberflächliche Klischees zurückzugreifen - das ist deine Aufgabe.

Viel Erfolg!

danke für diese ausführliche antwort, hat mir etwas klarheit gegeben :)!!

0

Was möchtest Du wissen?