HILFE Kreative Ausbildung in STUTTGART?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das sind viel zu wenige Infos, um Dir wirklich helfen zu können. Gut Zeichnen meinen viele zu können - ist das eher genaues Zeichnen, kreativ freies Zeichnen? Nicht immer ist der beste Weg das Hobby zum Beruf zu machen - denn da MUSS man und oft ist das dann auch so, dass man sich das ganz anders vorgestellt hat (Bsp. jemand malt gerne, aber als Maler malt er nicht das so, wie er gerne will).

mit welchen Werkstoffen gehtst Du gerne um, welches sind Deine starken Fächer?

Wenn ich nur mit Deinem Kreativ arbeite, dann sag ich Bäcker/Konditor - Du musst nicht mit Kunden reden und als krativer Bäcker/Konditor kann man bei Wettbewerben teilnehmen und muss sich immer wieder was neues ausdenken - sowohl in Geschmackskomposition wie auch Präsentation.

Zeichnen im künsterischen Sinn braucht man nur wenige Leute in einem hart umkämpfen Arbeitsmarkt. Zeichnen im technscihen Sinne wird dann via Programme erledigt, auch wenn Schreiner noch das normale in der Berufsschule lernen, aber die technischen Zeichner erledigen das alles mit Programmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Chibilli 02.01.2016, 02:50

Ich bin mir nicht sicher obs nur gut oder ich sag mal 'genug' für eine kreative Ausbildung ist. Ich kann nur noch nicht gut mit Proportionen umgehen. Ich zeichne mit Polychromos/Copics Bleistiften (...) mit Ton kann ich auch umgehen. Meine starken Fächer sind Kunst&Englisch..die anderen sind durchschnittlich (außer Mathe) Und hauptsächlich zeichne ich Menschen (Portraits) also eher freies zeichnen.

0

Was möchtest Du wissen?