Hilfe, Konzert mit Tochter!

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn ihr euch um Moshpits Gedanken macht, müsst ihr einfach schnell das Weite suchen.

Das gefährlichste an denen ist, wenn diese plötzlich auftreten. Wenn das passiert und man merkt, dass diese relativ nahe sind, sucht man sich einen anderen Platz in der Menge und gut ist. Man sollte aber auch nicht grade am Rand davon stehen. Wenn die erstmal am Laufen sind, sind die relativ ungefährlich. Es ist aber keinesfalls so, dass man wie von einem Strudel da hinein gezogen wird. Wenn Ihr das Risiko minimieren wollt, stellt euch entweder weiter hinten (da hat man auch mehr Platzt), oder an den Seiten hin.

Zu den Klamotten (Ich geh mal davon aus, dass das Open Air ist). Bei Regen ist um diese Jahreszeit die Regenjacke angesagt. Festes Schuhwerk ist auch klar. Ein Pulli wäre auch ganz gut. Wenns zu warm werden sollte, bindet man sich den am besten um den Bauch. Generell sollte man sich aber auch nicht zu warm anziehen. Je nachdem wie dicht die Leute stehen, kanns auch mal ganz schön warm werden, vor allem wenn ihr nicht zu der Gattung Leute gehört die stocksteif da steht. ;)

Ich wünsch euch viel Spaß beim Konzert (falls dieser Beitrag nicht schon zu spät kommt). :)

Wohin?: Bleib einfach bei ihr, wenn's da, wo ihr seid, nicht so angenehm ist, kann man immernoch woanders hin gehen (und bei dÄ ist das eigentlich recht human)

Kleidung: Nicht zu warm, weil es in der Menschenmenge sehr warm werden kann, feste Schuhe (am Besten mit verstärkter Spitze, wie Springerstiefel) und Sachen, die ruhig dreckig oder auch kaputt gehen können. Auch hier kann deine Tochter dich sicherlich beraten ;)

Verhalten: Konzerte sind Parties. Verbiete ihr nicht zuviel und behandle sie einfach wie eine Freundin, nicht wie die behütende Mutti, schließlich ist sie fast erwachsen. Und bloß nicht mit dem angesabberten Tempo den Dreck aus dem Gesicht wischen ;) Wenn dir irgendwas nicht passt, was sie tut, kannst du das auch ganz in Ruhe am nächsten Tag zu Hause ansprechen, das muss nicht dort sein.

Ansonsten: Cool, dass deine Tochter MIT DIR dort hin möchte. Das würde sie nicht wollen, wenn sie Angst hätte, dass du sie blamierst.

Ich find des echt nice wenn man als Mum mit seiner Tochter auf ein Konzert geht ich wünschte meine Würde des auch machen. Einfach robuste kleidung die dreckig werden darf. Vll ein altes Konzert T-shirt oderso. Wenns n bisschen kälter wird einfach n Pulli oder ne Jacke mitnehmen da kann man nicht viel falsch machen:) Man sollte aber drauf achten das man nicht aussieht wei ein knallbonon Zu not kann man seine Tochter fragen ie sie das Outfit findet je nachdem wie dei Beziehung ist:) Ich hoffe ich konnte zum Thema Kleidung helfen auch wenn ich keine Mumi bin sondern nur ein Jugendlicher:)

Na, erstmal solltest du ganz locker bleiben! Ist schonmal das Wichtigste. Als ich mal auf nem Ärzte Konzert war (in einer Halle), gabs da Sitzplätze, und mittendrin unten Stehplätze. Auf den Sitzplätzen gings recht gesittet zu, aber man hat trotzdem die Wahnsinsstimmung mitbekommen. Ansonsten wäre ich vorsichtig ganz vorne an der Bühne. Weiter hinten soltle es ruhiger zugehn. Ist das Konzert denn Open Air? Zieh was bequemes an, was dich bei Wind und Wetter ein bisschen schützt. Gibt keine Kleiderordnung, und meines Wissens wird man auch nicht schräg angemacht, wenn man nicht im Ärzte-Fan-T-Shirt kommt ;) Und zum allgemeinen Verhalten: Bleib locker! Auf so nem Konzert sind viele Menschen, die einfach nur Spass haben und gute Musik hören wollen. Gesell dich dazu!

73ZVZV 27.08.2013, 00:40

Bei den Stehplätzen vor der Bühne ist es etwa ab Reihe 30-50 recht angenehm. In der Westfalenhalle war das etwa Anfang des zweiten Drittels der stehenden Besucher. Ganz vorne geht auch, wenn man gerne mal gedrückt wird und auch nicht viel auf Bewegungsfreihit gibt ;)

0

Naja Moshpits können überall entstehen aber ich würd mich nicht gerade vorne in die Mitte hinstellen, wenn du in keinen hineingeraten willst. Ansonsten bleibt einfach ruhig wenn sich neben euch einer bildet. Wenn ihr am Rand stehen bleibt passiert euch auch nix und es ist auch nur halb so schlimm ;)

Ich würd eine Jeans und ein T-Shirt anziehen und noch so einen Regenschutz aus Plastik mitnehmen, falls es richtig schütten sollte. Und feste Schuhe.

Bleib einfach locker und halte dich mehr im Hintergrund. Deine Tochter wird dann sowieso die Richtung vorgeben, wos hingehen soll. Ansonsten wünsch ich euch viel Spaß bei den Ärzten

meine tochter ist auch 17 und wir gehen oft auf rock oder metal konzerte (in berlin).......mach dir mal keine gedanken , du wirst deine kleine schon nicht blamieren ;)..........sie geht ja freiwillig mit dir dahin , freut euch aufs konzert , habt spass...........der rest kommt von allein

wenn es open air ist dann nimm auf jeden fall einen regenumhang mit und noch ne extra jacke , abends wird es doch ziemlich kalt , das unterschätzen viele............und allzu weit vorne würde ich mich auch nicht hinstellen , da geht es meist hart zur sache ;).......lieber etwas seitlich , dann passt das schon..........

Ich habe mir echt angewöhnt, IMMER Sitzplatz zu kaufen, da hast du kein Gedränge, keinen Stress usw. Habt ihr Stehplätze, dann bin ich immer relativ weit hinten geblieben, ist natürlich für die Tochter nicht so lukrativ.

73ZVZV 27.08.2013, 00:42

Geschmackssache. Sitzplätze und Konzerte passen für mich z.B. überhaupt nicht zusammen, ist ja nicht der Musikantenstadl. Alelrdings ist die Stimmung auf den Sitzplätzen auch nicht sooo schlecht (musste das mal mitmachen, weil wir eine Schwangere dabei hatten - war okay, aber wenn ich wählen kann, stehe ich mittendrin), aber in der hüpfenden Menge ist es eben doch was anderes.

0

Klamotten ist ganz einfach, Jeans, Lederjacke o.ä., Stiefel oder Turnschuhe Ich persönlich stehe lieber etwas am Rand weil es mir mittendrin immer zu eng ist aber das müsst Ihr selbst wissen was Ihr vertragt. Am besten weitestgehend den Mund halten und blos nicht irgendwas zu oder über irgendwelche Jungen sagen (der ist aber süß) oder so etwas. Papa mit Töchtern im selben Alter die sich immer über ihre peinliche Mutter aufregen :)

Du solltest nicht erwähnen, dass sie mit 16 noch Bettnässerin war ^^

Was möchtest Du wissen?