Hilfe komme ich in Schufa?!?

😰😰😰 - (Bank, Schufa, Darlehen)

7 Antworten

"Zu Beginn des Monats" heißt nach Stand vom 01.10., der dem Brief zugrundegelegt wurde. Sollte die Fälligkeit in der unter dem 19.09. erstellten Mahnung aber in gleicher Weise wie hier bestimmt sein, hätte damit einen Tag nach Zugang die Frist zu laufen begonnen (§ 187 BGB). Da man einen Zugang nicht einen Tag nach Schriftlegung voraussetzen kann, wäre damit der früheste Termin, zu dem die Frist abgelaufen gewesen wäre, der 02.10. gewesen (§ 188 Abs. 1 BGB), d.h. es wäre der Stand vom 03.10. anzusetzen gewesen. Rechnet man 10 Tage ab Versendung, was aber die Setzung nicht erkennen läßt, so begänne die Fristrechnung mit dem 20.09., doch endete, da der 30.09. ein Sonntag war, selbst dann die Frist am 01.10. um 24:00 Uhr (Erfüllungshandlung ist die Tätigung der Überweisung, nicht der Eingang) und es wäre frühestens der Stand vom 02.10. anzusetzen.

Solltest Du am 01. oder 02. überwiesen haben, würde ich sagen/schreiben, daß Du die Terminsetzung "in den nächsten 10 Tagen" so verstanden habest, daß sie 10 Tage ab Zugang der Mahnung zu erfolgen habe, beginnend mit dem Folgetag nach Zugang, Du dann aber auch nach deinem Verständnis innerhalb der Fristsetzung bezahlt habest. Davon ab ist damit die zweite Mahnung grundsätzlich hinfällig, wenn nicht nur eine Teilleistung bewirkt wurde, hier haben sich, und das offensichtlich, Zahlung und Eingangsprüfung überschnitten.

Der Negativeintrag bei der Schufa erfolgte gemäß Schreiben frühestens, wenn auch nach 4 Wochen nach der ersten Mahnung, also bis zum 18.10. 24:00 Uhr (hier gehe ich von der gezrigten Fristrechnung der Bank aus), keine Zahlung erfolgt wäre, wenn man den Termin der Versendung als fristsetzend annähme UND zudem nicht die Zahlung, sondern den Eingang als Erfüllungshandlung setzte. Das ist aufgrund der erfolgten Zahlung hinfällig.

Hier würde ich den persönlichen Kontakt suchen, denn bei der Mahnung und bei der "Fristsetzungsregel" dürfte man gerade eher nicht gut auf Dich zu sprechen sein.

Es steht doch im Schreiben, wann ein Eintrag in die Schufa erfolgt.

Wenn es deine zweite Mahnung ist, erfolgt der Eintrag. Ob es deine zweite Mahnung ist, kannst nur du wissen.

In der Schufa stehst du übrigens schon lange. Die Eröffnung eines Girokontos reicht. Die Kreditaufnahme steht auch drin.

Woher ich das weiß:
Recherche

Scheint dass sich deine Ueberweisung und der Brief ueberschnitten haben, da steht ja Stand 1.10

Ruf doch einfach deinen Baenker an um Gewissheit zu haben.

Gerichtsvollzieher/Vermögensauskunft brauche Hilfeee?

Hallo Leute,

Ich habe folgendes Problem. Ich habe einwenig ärger mit einem Gerichtsvollzieher gehabt wegen einer Forderung. Und darauf hin wurde ich eingeladen eine Vermögensauskunft abzugeben. Ich bin zum Termin erschienen und habe gleich die komplette Summe BAR bezahlt (ca.300€). Der Gerichtsvollzieher meinte daraufhin das die sache erledigt were. Vor einer Woche habe ich einen Brief vom GV erhalten wo auf dem Umschlag stand "ERLEDIGT" und im Brief die enstandene Kosten usw. Nun habe ich Heute erfahren das ich eine Negative Schufa Eintrag habe. Es steht angeblich drinne das ich verweigert hätte eine Vermögensauskunft abzugeben. Wie soll ich das jetzt verstehen? Ist das rechtlich gesehen ok? Wenn nein was kann ich dagegen unternehmen? Villt einen Anwalt einschalten? Bezahlt ist es ja. Und der GV war ja einverstanden.

Viele Grüße

...zur Frage

Erste Bafög Zahlung am 15. des Monats ?

Und zwar habe ich Ende August den Antrag gestellt gehabt und vor kurzem einen Bescheid vom Bafög-Amt bekommen, in dem mir mitgeteilt wird, dass der komplette Betrag am 15.12. überwiesen werden soll. Hat jemand Erfahrungen mit der ersten Zahlung an einem 15. des Monats gemacht? Soll "die Überweisung am 15.12 auf das angegebene Konto" so viel bedeuten wie, dass es am 15. überwiesen wird und abhängig von der jeweiligen Bank, bei der man ein Konto besitzt, das Geld dann auch innerhalb von x-beliebigen Werktagen erst drauf erscheint? Würde mich vielmals über Antworten freuen :-)

...zur Frage

Kredit auf Namen meiner Freundin aufnehmen?

Hallo,

kurz zur Situation. Ich bin unbefristeter Angestellter, genauso wie meine Freundin. Mein Nettoeinkommen beläuft sich auf 1700 €, bei ihr sind es leider aufgrund eines Zeitarbeitsvertrages nur 500,- €. Ich habe einen negativen Schufa-eintrag, meine Schulden sind allerdings seit Ende diesen Monats KOMPLETT bezahlt. Frage:

Bekommen wir einen Kredit (Wohnungseinrichtung etc) wenn wir mein Konto zum abbuchen angeben und sie als diejenige die dafür bürgt? Sie hat keinen negativen Eintrag, aber ihr Einkommen ist halt recht gering. Und bevor die Frage aufkommt: Ja ich bin zahlungsfähig, ich habe alle meine Schulden abbezahlt.

Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?