Hilfe Kickboxen! F

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kickboxing ist ja eigentlich dafür da, dass man vertrauen aufbaut. Niemand zwingt dich ein turnier zu bestreiten, vor allem nich als Anfänger. Du kannst meiner Meinugn nach Ewigkeiten Kickboxen und wenn du halt keine Lust auf ein turnier hast, dann mach halt keins. Ein Trainer, der seinen Schülern Turniere aufzwingt, ist kein guter ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du machst dir Gedanken um Turniere, noch bevor du dich überhaupt angemeldet und die erste Stunde absolviert hast? Bei solchen Turnieren verliert man nicht; man gewinnt nur nicht. Um überhaupt auf Turniere mitfahren zu können, muss man allerdings regelmäßig trainieren - und das geht nur, wenn du dich anmeldest.

Ich habe über 15 Jahre Shotokan praktiziert und mir die Nase nicht gebrochen, obwohl wir keinerlei Schützer getragen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IRENEBOA
04.09.2014, 21:04

Ich habe an freien Kämpfen (Kumite), in Kata und bei Mannschaftswettkämpfen mitgemacht. Ob du schüchtern bist oder nicht, hat nichts zu sagen. Während des Training haben die Schüler ohnehin still zu sein, denn es soll gelernt und geübt werden, nicht gequatscht. Dass jemand schüchtern ist, heißt nicht, dass die Person „auf dem Parkett“ nicht ganz anders rüberkommen kann ... Probier es doch einfach aus.

0

Dann nimm doch Thai Boxen ist, mit ein paar Änderungen im Regelwerk, die selbe Kampfsportart, wobei sie keine Wettkämpfe veranstaltet und somit zur Kampfkunst wird.

LG Brokolus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IRENEBOA
04.09.2014, 21:02

Naja, Karate zählt auch zur einer der Kampfkünste - und es werden definitiv Wettkämpfe und Meisterschaften ausgetragen.

0

Das klingt so als hätte Schumi Probleme sich bei einer Fahrschule anzumelden weil er in Dubai ja dann mal verlieren könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?