hilfe Kfz gegnerische versicherung will nicht zahlen!

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Natürlich kann die gegnerische Versicherung einen eigenen Gutachter beauftragen.

Wenn es aber Probleme mit der Schadenregulierung geben sollte,teile der Versicherung schriftlich mit,dass du dich gezwungen fühlst,eine Beschwerde bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht einzureichen,wenn der Schaden nicht umgehend zu deiner Zufriedenheit reguliert wird.

http://www.bafin.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab einer Schadenhöhe von ca. 2.000 € ist diese Vorgehensweise üblich bei den Versicherern! Sollte die Schadenhöhe darunter liegen, rechnet sich ein zusätzlicher Gutachter in der Regel nicht, da ja für den Versichererer mind. 500 € an zusätzlichen Kosten auftreten würden! Frage hiermit beantwortet ??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mirimau
13.10.2011, 12:56

es geht genau um 1917€ netto die sie an mir zahlen müssten!

0

Das muß du akzeptieren und ihm die Gelegenheit dazu geben. Dessen Angebot aber nicht unbedingt annehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, musst du nicht, wenn du bereits einen Gutachter beauftragt hattest, können sie nicht noch auf einen eigenen bestehen. Wenn sie sich weiterhin weigern, dann nimm dir einen Anwalt. Den muss die gegnerische Versicherung dann auch noch zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das gutachten von einem unabhaengigen gutachter zaehlt. die sachverstaendigen der versicherer kalkulieren oft mit den preisen von freien werkstaetten. der geschaedigte hat aber das recht, seinen schaden auf basis der preise einer markengebunden fachwerkstatt (unabhaengige SV rechnen damit) regulieren zu lassen. wie viel im endeffekt fuer die reparatur bezahlt wird ist unwichtig. du hast das recht auf basis eines unabhaengigen gutachtens abrechnen zu lassen. manche versicherung stellen sich da quer. wuerde dir raten, mal zum anwalt zu gehen. (falls du ADAC mitglied bist, ist eine beratung auf jeden fall kostenfrei fuer dich) und da die schuldfrage ja auch klar ist, kannst du einen RA beauftragen, dessen honarar dann auch noch die gegnerische versicherung zahlen muss. nur falls es zu einer klage kommt, solltest du besser rechtsschutzversichert sein. sonst musst du mit den RA gebuehren erstmal in vorlage treten, die werden dann aber miteingeklagt. aber geh auf jeden fall zum anwalt, der kann dir alles genau erklaeren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde zu einem Rechtsanwalt mit dem Fachgebiet Verkehrsrecht und Zivielrecht gehen,selbst wenn Du keine Rechtsschutzversicherung hast, wenn Du im Recht bist, bezahlt den auf jeden Fall auch die gegnerische Versicherung. So bist Du aber auf der sicheren Seite! Ja bei manchen Versicherungen geht das nur sooo! Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natuerlich hat die Versicherung das recht dein Auto anzusehen, wo bitte ist das Problem??? Warte doch erst mal ab was dabei raus kommt, erst wenn es grosse Differenzen gibt kannst du das Gutachten der Vers. Immer noch anfechten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mirimau
16.10.2011, 16:37

Der versicherung hat nicht das recht extra eigenes gutachten anzufertigen, wenn eines davor von ein unabhängigen geiidigten Gutachter erstellt wurde. Dieses hat mir der anwalt gesagt!

0

Natürlich hat die gegnerische Versicherung das Recht, auch einen eigenen Gutachter zu beauftragen. Das würdest Du sicherlich auch tun, wenn Du etwas bezahlen sollst, oder? Ein seriöser Gutachter dürfte allerdings kaum zu einem wesentlich anderen Ergebnis kommen als im vorliegenden Gutachten. Also hast Du doch keine Nachteile zu befürchten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn sie dich ärgern anwalt nehmen,den zahlen sie dann auch noch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast zwar als Geschädigter das Recht, einen Gutachter zu wählen (dessen Kosten die generische Versicherung zu zahlen hätte), musst dieser Versicherung aber auch eine Gelegenheit zur Stellungnahme geben..(z.B. durch eigenes Gutachten...)

Wenn sich dadurch möglicherweise die Reparatur verzögert, müssten dann eben die höheren Kosten für eine längere Inanspruchnahme eines Mietwagens (oder Nutzungsausfallpauschale...) erstattet werden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da wirst Du wohl nichts machen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mirimau
13.10.2011, 12:51

nun der gutachter den ich beauftragt habe ist unabhängig, der von versicherung eben nicht!

0

Klar mußt Du das akzeptieren.

Weißt Du, wieviele Gefälligkeitsgutachten es gibt ?

Davor wollen sich die Versicherungen schützen.

Und wenn Dein Gutachten korrekt ist...kann der Gutachter der Versicherung doch zu keinem anderen Ergebnis kommen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mirimau
13.10.2011, 18:56

sind wir in pasar??? der gutachter ist geeidigt und unabhängig warum soll er ein Gefälligkeitsgutachten erstellen??? Dagegen ist der von versicherung einseitig eingestellt oder??? und das soll ich akzeptieren???

0

Was möchtest Du wissen?