Hilfe! Kennt sich jemand mit dem Kindle paperwhite aus?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn dieses Phänomen nicht nur bei deinem, sondern auch bei anderen Kindle's  auftritt, dann habe ich ja den Verdacht, dass das ein weitere gezielte Maßnahme von Amazon ist, um die Kindle-Kunden noch verschärfter zu zwingen, ihre eBooks NUR bei Amazon zu kaufen.
Ohne funktionierende USB-Verbindung kann man ja gar nicht mehr anderweitig erworbene eBooks per USB auf den Kindle zu ziehen.
Damit hätte Amazon dann die Amazon-Abhängigkeit von Kindle perfektioniert ;-)

Da bin ich mal wieder froh, dass ich keinen Kindle, sondern einen unabhängigen Ebook-Reader hab :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo zusammen,es hat jetzt zwar etwas gedauert aber ich war erfolgreich. 

Nachdem ich häufigen email und auch telefonischen Kontakt mit Amazon hatte und alle die mir Vorgeschlagenen Dinge ausprobiert habe,  um das Problem zu lösen, was aber nicht funktionierte, konnte ich da meine Garantie ja schon abgelaufen war von meiner Gewährleistung Gebrauch machen. Ich habe einfach darauf bestanden. Widerstandslos bekam ich eine neues Gerät zugeschickt und habe meine altes dafür zurück schicken müssen. Also Daumen hoch für Amazon, man hat dich wirklich Mühe gegeben! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe jetzt mit dem Amazon Kundendienst Kontakt aufgenommen, man geht davon aus das es möglicherweise beim letzten Update Fehler gegeben hat. Einige andere Kunden mit dem gleichen Modell haben das Problem wohl auch. Jetzt setzt er sich erst noch mit der Technik in Verbindung während ich ihm Zugriff auf mein "kindl Tagebuch" erlaubt habe (dort können Sie die Fehlersuche sehen). Dann meldet er sich erneut bis spätestens zum 30.10.15 bei mir. Wenn die Technik nicht weiter weiß wird das Gerät so wie er sagt evtl ausgetauscht. Ich bin gespannt und werde weiteren Verlauf hier reinschreiben. LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rubezahl2000
26.10.2015, 19:12

Ja , das wäre wirklich interessant, zu wissen, wie's weitergeht.
Wäre ja denkbar, dass das ein weitere gezielte Maßnahme von Amazon ist, um die Kindle-Kunden noch verschärfter zu zwingen, ihre eBooks NUR bei Amazon zu kaufen und keine anderweitig erworbenen eBooks per USB auf den Kindle zu ziehen.

0

@LUISLUCA, 

für welchen Zweck brauchst du einen Datenaustausch mit dem Rechner?

Falls es darum geht, Inhalt auf den Kindle zu laden, geschieht das, nach meiner Erfahrung, doch über das Mobilfunknetz, beziehungsweise, über WLAN.

Letztes Jahr kaufte ich einen Kindle, da ich das Gerät verschenken wollte. Das Gerät meldete ich beim WLAN an und außerdem hatte das Gerät Zugang zum Datendienst des Mobilfunks, ein Dienst, der von Amazon bezahlt wird.

Wann immer neue Inhalte auf das Gerät heruntergeladen werden sollte, geschah das praktisch ohne Zeitverzögerung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LUISLUCA
25.10.2015, 17:49

Ja das funktioniert auch alles noch. Aber wenn ich die Bücher von meinem Rechner auf den Kindle ziehen will brauche ich den USB Modus. Und das ging sonst auch problemlos. 

0

Was möchtest Du wissen?