hilfe kein bock mein zimmer aufzuräumen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

10 Motivationstipps fürs Zimmer aufräumen

Ich habe immer Mühe mein Zimmer ordentlich hinzukriegen. Meine Motivation bricht meist genau an dem Punkt ab, wo ich alle Dinge hervorgekramt habe, nur um danach das meiste wieder einzuräumen. Nun, ich habe vor kurzem Punkte gesucht, die ich mir immer wieder sage:

  1. Wenn ich, während die Musik läuft, laut mitsinge und mich ständig bewege,muss das sicherlich eine beträchtliche Anzahl an Kalorien verbrennen...

  2. Du bist verliebt? Gut! Denn stell dir vor dein Schatzi müsste diese Unordnung sehen....HORROR

  3. Wirfst du auch regelmässig deine Habseligkeiten so herum, dass du sie nicht mehr findest? Also bei mir kommen immer längst vergessene, verlegte oder verlorengeglaubte Sachen zumVorschein.

  4. Du kannst dir danach gemütlich eine Belohnung auf deinem nicht mehr überhäuften Sofa gönnen.

  5. Meine Mom erledigt das Staubsaugen für mich, sobald der Fussboden wieder passierbar ist

  6. Du kannst danach ruhig voller Stolz auf deine Leistung als Müllmann/frau zurückblicken.

  7. Du findest deine Schulsachen wieder auf anhieb und kannst darum länger schlafen.

  8. Du kriegst vom rumwühlen in deinem Kosmetikabteil keine schmutzige Finger mehr.

  9. Je besser du die Arbeit jetzt machst, desto länger hast du Ruhe vor dem schlechten Gewissen, dass dir wahrscheinlich im Moment anhaftet.

und 10. Du sparst Geld, weil du nun kein Eis-Frust-Essen mehr machen musst.

Wenn das alles nichts nützt: Stelle dir vor du müsstest sonst vor dem Einschlafen keine Schafe mehr zählen, weil sich genug Kakerlaken bei dir zu einem Kaffeekränzchen getroffen haben. So, jetzt lasse ich dich mal darüber nachdenken, wie du deine Aufräumarbeiten am Besten angehst...

(Auszüge entnommen der Website: http://livescomplicated.blogspot.de/2011/12/10-motivationstipps-furs-zimmer.html )

TimeosciIlator 22.12.2013, 19:45

Dankeschön für das Goldene Sternchen :)

0

Erst die Schulsachen sortieren, alles andere ignorieren. Dann die Klamotten von der Dreckwäsche trennen (oder umgekehrt).

Den Rest erst mal in eine Kiste feuern.

Dann saugen, dann staubwischen. Erst trocken, dann mit einem Eimer Wasser + feuchten Lappen.

Dann den Kram aus der Kiste dahin räumen wo er hingehört.

LG

Mach Musik laut an da macht es gleich mehr spaß :D und dannn keine Ahnung fang doch an zum Beispiel alles aufzuräumen was rot ist dann alles was blau ist dann alles was gelb ist und soo :D

Hallo Jenny973, zunächst fängst du mit dem Müll an- RAUS DAMIT! :-) Dann kommt alles was nicht ins Zimmer gehört raus (dorthin wo es hingehört oder zumindest in Kisten oder Säcke, damit du dich zu einem späteren Zeitpunkt damit beschäftigen kannst). Zum Schluss räumst du auf - von Groß nach Klein. Putzen (Abwischen und Staubsaugen/Kehren und Aufwischen) kannst du am Ende dann einfach dranhängen. Das sind wenige und sehr einfach durchführbare Schritte. Hab ich aus dem E-Book Aufgeräumt! Für immer. Viel Erfolg, Lisa Bauer

Geht mir manchmal auch so ;-)

geht mir auch so :D Hab mich gestern ma dazu überwunden und ALLES gemacht, jedes kleinste Detail und bin heute noch nicht annärnd fertig .. ABER ich dekoriere dabei :D Dass liebe ich , alles voller Weihnachtssachen :D

Was möchtest Du wissen?