Hilfe! Kaufempfehlung! Mercedes-Benz B200 Baujahr 2005?

 - (Technik, Technologie, Auto)

7 Antworten

Mir scheint das Auto zu teuer zu sein, vielleicht sieht er aus wie neu. Achte bei dem Baujahr noch auf Rost, vor allem Kotflügelkanten und Türunterseiten. Automatik ist sehr einfach, und die von Mercedes sind langlebig und gut zu fahren. Mach dir klar: linker Fuß hat Pause.
Meine Eltern hatten so ein Auto. Unproblematisch, aber es ist nicht gerade hübsch. Recht gut verarbeitet, aber nicht mehr die klassische Mercedes Wertarbeit ( die ist Mitte der 90er aufgegeben worden)
Vorteil: Damals waren die kleineren 4-Zylinder noch nicht von Renault.

Lass dir die Wartungshistorie zeigen. Gerade bei MB-Fahrzeugen dieser Baujahre wird nie die Hydraulikflüssigkeit des Automatikgetriebes gewechselt, weil MB das als Lifetimefüllung vermarktet hat. Davon ist man aber einige Jahre später, nach etlichen Getriebeschäden, abgegangen. Die Besitzer hat das aber wenig interessiert. Wenn bei diesem Fahrzeug noch nie das Getriebeöl gewechselt wurde, ist Vorsicht geboten. Sollte bei der Probefahrt auffallen, das die Gänge ruckartig durchgeschaltet werden, am besten Finger weg lassen.
181.000 Kilometer ist eine stattliche Laufleistung. Auch hier ist zu empfehlen, die Wartungshistorie einzusehen. Ist regelmäßig Ölwechsel gemacht worden? Wie sieht es mit Kettenspanner und Steuerkette aus....usw.

Mercedes gibt tatsächlich beim Autotronic alle 60 tsd km einen Getriebeölwechsel vor.

1
@Beamer97

Das kommt auch auf das verbaute Getriebe an. Von der Autotronic würde ich in jedem Fall die Finger lassen. Ist ein Wandlergetriebe verbaut, dann gilt obiges.

0
@ZuumZuum

Die Fronttriebler aus der Zeit hatten keinen Wandler, so wie heute auch. Damals wars stufenlos, heute das Doppelkupplungsgetriebe

0
@Beamer97

Doch, die 200er Modelle und der 200er Turbo hatten eine Wandlerautomatik, weil die Autotronic die auftretenden Kräfte nicht verarbeiten konnten.

0
@ZuumZuum

Ganz sicher nicht. In der Garage haben wir eine, die schonmal was an der Autotronic hatte.

Zu 100%. 200er und sogar ein Mopf.

0

181 tsd km und dann ein Vormopf für 4000€? das ist zu teuer.

Das Autotronic Automatikgetriebe ist sehr komfortabel, aber in vielen Fällen hat es Probleme gemacht. Alle 60 tsd muss das Getriebeöl gewechselt werden. Das sollte schon gemacht worden sein. Frag da auf jeden Fall nach.

Für das Geld sollte ein anderer drin sein. Zumindest einer mit BiXenon Licht. Du würdest es nur bereuen, wenn du mit Halogenlichterb rumfährst.

Zum Fahrzeug speziell kann ich dir nichts sagen.

Preislich befindet er sich mit vergleichbaren Fahrzeugen dieses Modells und dieses Alters mit entsprechender Laufleistung im (unteren) Mittelfeld. Mit etwas Geschick in der Verhandlung, könnte da noch ein bisschen im Preis Luft sein.

Für den Preis gibt es auch schon richtig nette Rentnerautos mit geringer Laufleistung, außerdem ist die stufenlose Autotronic-Automatik eigentlich nicht besonders empfehlenswert. Mit der robusten Fünfgangautomatik hat das nicht mehr viel zu tun.

Für ein Dreivierteljahr Rest-TÜV und angesichts dieser Eckdaten (180.000 gelaufen, Baujahr 2005) wäre diese alte B-Klasse eigentlich zu teuer.

Woher ich das weiß:Hobby – Bin in absoluter "KFZ-Familie" großgeworden.

ok. Vielen dank! Das hat mir echt geholfen.

1

Was möchtest Du wissen?