Was kann man tun wenn die Katze die Tabletten nicht nimmt?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei meinen Katzen hat das Mörsern gut funktioniert, wenn ich das Tablettenpulver mit stark riechendem Thunfischfutter gemischt habe. Ich habe das von Gourmet Gold genommen, das ist ganz fein püriert. Allerdings musst du vorher fragen, ob man die Tabletten überhaupt mörsern darf. Es gibt Tabletten, die dürfen sich erst im Magen zersetzen, da zerstörst du die Wirkung, wenn du sie mörserst.

Wenn es sich "nur" um ein Antibiotikum handelt, kann man das auch spritzen. Sprich den Tierarzt nochmal drauf an, das du das mit den Tabletten nicht hin bekommst. Vielleicht kannst du alle paar Tage auf eine Spritze kommen.

Ansonsten als Tablettentrick wäre noch die Leckerliestange in Stücke gebrochen möglich, wo du ein Stück seitlich aufschneidest, Tablette rein, zudrücken. Zuerst ein, zwei leere Stücke füttern, dann das mit Tablette und schnell die restlichen leeren  hinterher.

Das Problem bei Katzen, die Tabletten nehmen müssen ist, das sie dir recht schnell auf die Schliche kommen, was du ihnen da antun willst. Solche Tablettentricks werden daher schnell durchschaut und klappen meist nur einmal... .

Viel Erfolg, dass du eine Lösung für euch findest und gute Besserung für die Miez.

Vielen lieben dank für die Antwort, ich werde das mal alles Versuchen!

0
@1ManekiNeko1

Es sind nicht alle Tabletten bitter, manche sind geschmacksneutral. Bittere Tabletten darf man niemals mörsern, das funktioniert nicht. Man kann selber einen Geschmackstest machen (mache ich immer). Bei bitteren Tabletten hilft nur, sie am Stück in einem Leckerlie zu verstecken, oder mit der Hauruck-Methode mit sanfter Gewalt in den Rachen zu schieben, damit sie schlucken müssen.

0
@1ManekiNeko1

Wie bist du denn drauf? Nicht, wenn man es richtig macht. Der Tierarzt macht es nicht anders... . 

0

Wenn du die Tablette zermoersern und mit wasser geben darfst, oder es den Wirkstoff auch als Saft gibt, kannst du die medizin in einen kleine Spritze (ohne Nadel natuerlich) ziehen und ihr von der Seite in den Mund spritzen (das geht selbst wenn sie den Mund nicht aufmacht), das schluckt sie reflexartig. (Hat bei uns bei einer wilden Strassenkatze geklappt...)

Als ich mal bittere Tabellen geben musste haben hier zwei Methoden funktioniert. Das eine war zerkleinern, in stark riechenden Fisch stecken und mit Geduld verfüttern. Das andere waren quasi Fleisch-Hüllen. Hab kleine Stücke genommen und sie in einem Stück Huhn versteckt das groß genug war dass die Tablette ganz drin verschwand und klein genug dass es in einem Stück geschluckt wurde und nicht gekaut

Was möchtest Du wissen?