Hilfe! Kann mir jemand sagen was hier meine Rechte sind?!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

das mit dem Schlüssel ist keine schlechte Idee, allerdings weiß du dann nicht wie er reagieren wird u würdest die Situation evtl noch verschlimmern.

So einfach dich mit Kind rauswerfen kann er nicht, auch wenn nur er im Mietvertrag steht.

Wenn es wirklich alles deine Sachen sind u du es auch belegen kannst (wäre gut), kannst du ihn sogar anzeigen, so von wegen Diebstahl o so.

Vielleicht hast du eine Möglichkeit, deine Sachen irgendwo zwischen zu lagern, z. B. bei Freunden, deiner Familie o so.

Ganz ehrlich, wenn du keine andere Wahl hast, würde ich bei Nacht u Nebel vondanen ziehen incl deinen Sachen. Soll er zusehen wo er bleibt.

LG

Also.......... Er ist als Mieter im Mietvertrag eingeschrieben, was deine Rechte in dieser Wohnung praktisch auf Null minimiert. Er kann dich rausschmeißen, aber nicht eure Tochter. Dinge die du erworben hast kannst du nur behalten, wenn du Kassenbelege und Beweise besitzt das diese Dinge dir gehören, rein rechtlich. Da ihr aber offensichtlich das Arbeitsamt/ Jobcenter beschissen habt und andere Dinge von dem Einrichtungs- und Renovierungsgeld gekauft habt, ist es generell eine verzwickte Frage ob du in diesem Fall auf deine Rechte pochen solltest. Dein Frust ist nachvollziehbar und mein Beileid hast du. Nützen tut dir diese Aussage wahrscheinlich wenig, denn auch ich kann dir nur raten: Packe schleunigst deine sieben Sachen, schnapp dir deine Tochter und mach das du da weg kommst. Vielleicht erstmal zu Freunden, muss ja nicht gleich ein Mutterhaus sein- diese Erfahrung erspare deiner Tochter bitte. Versuche ein paar Dinge mit zu nehmen und stelle sie solange irgendwo unter. Was du nicht gleich mitnimmst, wirst du wahrscheinlich niewieder sehen. Auf dat allet jut wird!

Aber die Miete wird für uns beide gezahlt (wir beziehen leider immer noch Leistungen, da ich in Elternzeit bin und er keine Lust hat zu arbeiten..) und dann steht mir die Wohnung doch eigentlich auch zu oder?! Und für unsere Tochter habe ich das alleinige Sorgerecht, aso müsste sie ja bei mir bleiben, aber sie kann er ja nicht einfach raus schmeißen.. Wir haben das Jobcenter nicht beschissen, die wussten das ich die komplette Einrichtung habe, da ich die von meiner Mutter bekommen habe, weil sie auch umgezogen ist und es unsere alte Einrichtung war.. Belege habe ich dann natürlich nicht da die Sachen zum Teil schon recht alt sind.. ich hoffe das das alles schnell klappt jetzt mit der neuen Wohnung.. :(

0
@SnowFlower20

Ob die Miete für euch beide gezahlt wird spielt keine Rolle bei der Wohnrechtsfrage. Auch das Sorgerecht ist hier nicht entscheidend. Er kann deine Tochter nicht rausschmeißen, weil er damit gegen seine Aufsichtspflicht verstoßen würde, dich aber durchaus, weil du nicht im Mietvertrag stehst. Wenn du dann wiederum obdachlos wärst, würde das Sorgerecht wahrscheinlich sogar vorübergehend an ihn überwiesen werden, oder es käme wieder der tolle Vorschlag mit dem Mutterhaus. Ich rate dir wirklich, lass es. Die Rechtslage führt dich hier nicht weiter, sondern nur in ein noch größeres Chaos. Ich drücke dir die Daumen das du ganz schnell eine Wohnung findest und zusammen mit deiner Tochter in ein neues Leben starten kannst!

0

Tipps für die Zukunft:

  1. IMMER mit im Mietvertrag stehen!

  2. Von Anfang an Abmachungen schriftlich treffen. Und wenn es nur ein Fetzen Papier ist, auf dem der Satz steht: Bei Streit behalte ich die Wohnung, zum Beispiel... Hauptsache unterschrieben von Beiden!

  3. In erster Linie an Dein Kind denken und Dich von keinen Freund einlullen lassen!

Rechte jetzt: Ziemlich 0.

Raus, ganz schnell. Sachen unterstellen, ins Frauenhaus.

Dein Freund sollte sich mal ganz schnell beruhigen, den Untermieter würde ich vor die Tür setzen. Wenn Du zum Familiengericht gehst, wird dieses bestimmen wer in der Wohnung verbleiben darf, unabhängig davon wer im Mietvertrag steht, so ist die Gesetzeslage. Die Sozialgerichte entscheiden hier nach Einzelbeurteilungen.

Geh zum Familiengericht, dort hilft man Dir weiter.

Was möchtest Du wissen?