HILFE kann ich meinen sohn mit 18 jahren vor die tür setzen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

@ user800

Dein Sohn kennt sich ja gut mit Gesetzen aus, aber kennt er auch das BGB, wo Pflichten erwähnt werden?

Du solltest dir dringend Hilfe von außen holen, vielleicht braucht dein Sprössling einfach nur mal nur mal einen kräftigen Schuss vor den Bug?

Von seinem "Gehalt" könnte er jederzeit etwas abgeben, denn er bekommt ja auch kostenlose Unterkunft, zu essen und und.

Keine vernünftigen Eltern schmeißen einfach so ihre Kinder raus, aber auch für Eltern hören irgendwann einmal die Grenzen auf. Es gibt immer Mittel und Wege und jeder hat Pflichten und nicht nur Rechte die man meint einfordern zu können

Dein Sohn ist volljährig und wenn der von dir beschriebene Zustand immer noch anhält, dann bitte hole dir Hilfe vom Jugendamt, Familienberatung, die dir helfen mit der Situation umzugehen und die dir Wege aufzeigen, die für alle zu einem Ergebnis führen, mit der alle leben können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo, ist deine frage noch aktuell? also zuersteinmal würde ich nicht auf alle blöden antworten, die du hier bekommen hast und die dich nach gründen für deine scheidung ausfragen antworten. gibt immerwieder blinde, die meinen von farbe sprechen zu müssen und dabei auch noch alles besser wissen. ich habe auch so ein faules stück zu hause, den ich mit 18 vor die tür setzen will. leider ist es zunächst wohl wirklich so, daß wir die die "lieben" kleinen bis zu ihrem 25. geburtstag ertragen müssen, solange sie nicht selber für ihren unterhalt sorgen können, also noch zur schule gehen oder sich in der ausbildung befinden. wenn allerdings der frieden zu hause derart gestört ist, kann man es auch durchsetzen, daß das kind trotzdem ausziehen soll. wenn du entsprechendes einkommen hast mußt du allerdings solange unterhalt an deinen sohn zahlen. wenn du zu wenig einkommen hast, hilft ihm die ARGE. in wie weit die allerdings auch noch rückwirkend die unterhaltansprüche gegen dich geltend machen können weiß ich nicht.

also das ist zumindest die info, die ich aus meinem bekanntenkreis habe. garantie für meine aussage übernehme ich natürlich nicht. aber wenn die eh nen anwalt an der hand hast, kann er dir da bestimmt auch weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich hatte mal ne freundin bei der es ähnlich war.ich glaube du kannst deinen sohn nicht so einfach rausschmeißen da er noch zur schule geht.da er mit 360 euro quasi nur einen minijob hat, zählt dies auch nicht wirklich als einkommen um damit begründen zu können, dass er ja jetzt für sich selbst sorgen könnte. glaube kaum, dass ein amt deinem sohn eine wohnung und lebensunterhalt bezahlt wenn er genauso gut bei dir wohnen könnte. echt verzwickte situation. viel glück vielleicht weiß hier jemand was konkretes!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mache es ihm schmackhaft.

sein verdientes geld+ das kindergeld + den anteiligen unterhalt von vater und mutter.

damit kann er ein wg-zimmer finanzieren und überleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user800
06.10.2011, 17:22

danke dir dolga, habe ich, aber mit ihm ist nicht zu reden, er meinte nur ich solle meinen mund halten er rede jetzt und stellt fakten und rechte und ich habe danach zu tanzen wie er will, muss ich das????kindergeld kann er sofort von mir haben kein thema, unterhalt vom vater kann er selber einklagen, da er ja sonst auch ein schlauberger ist und alles allein kann, und unterhalt von mir habe ich nachgeschaut im gesetztestext, ich liebe darunter, da ich dafür als vollzeitkraft zu wenig verdiene und noch eine tochter mit 16 jahren habe, somit müsste der vater alles zahlen bzw er müsste zum amt gehen

0

Ich habe jetzt nicht alles durchgelesen.... aber ihr soltet mal Respekt vor kinder oder allgemein vor der Familie zeigen es ist dein Fleisch und Blut man kan ihn nicht einfach rauswerfen nur wenn er wirklich irgendwann alt genug ist sag ihn nochmal er soll dir etwas Geld geben wen ers nicht will dan such vllt eine neue arbeit oder sag den leiblichen Vater er soll vllt. auch was zahlen. Und wieso seit ihr genau geschieden weil er sie nicht von der Schule abholen wolte? Finde hier langsam alles krank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user800
06.10.2011, 17:20

albaner mal dazu ich bin geschieden weil ich geschlagen wurde vom vater vom allerfeinsten, da haste oft net gesehen ob ich mann opder frau bin, er hat versucht mich umzubringen, noch mehr dazu=????dann habe ich wohl respekt und liebe meine kinder auch meinen sohn, aber wenn er mich behandelt als sei ich ein stück dreck und nur zum verpflegen ausnutzen da, er geht auf partys, raucht ohne ende und und und , und er verlangt nur, habe ich da als mutter nicht auch mal rechte????oder wie soll ich deinen komentar vestehen, klar ist es mein fleisch und blut aber irgendwann kann die beste mutter das auch nicht ertragen, kannst ihn ja mal für zwei wochen haben, dann verstehst du mich

0

Was möchtest Du wissen?