HILFE! JUNGVOGEL GEFUNDEN - WAS TUN, WIE VORGEHEN?!

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r cerise94,

bitte vermeide es künftig, nur Großbuchstaben zu verwenden. Dies wird im Internet als Schreien interpretiert und gilt daher als unhöflich.

Herzliche Grüße,

Oliver vom gutefrage.net-Support

11 Antworten

Füttere ihn mit einer spitzen Pinzette, er kann noch nicht allein fressen; du musst das Futter von oben geben und mit der Pinzette tief in der Hals des Kleinen gehen, dabei aufpassen, dass du ihn nicht verletzt. Wasser kannst du ihm mit einer Pipette geben. Gib ihm Faschiertes (Hackfleisch), noch(viel) besser Kanarien- oder Wellensittich-Aufzuchtfutter.

Ich habe so schon öfter junge Vögel "durchgefüttert", bis sie fliegen und sich alleine versorgen konnten.

Päppel ihn auf, er ist bestimmt irgendwo aus dem Nest gefallen. Ich hab auch mal nen Spatz groß gezogen. Besorge dir Mehlwürmer im Zoohandel. Wenn er die noch nicht frisst, kannst du ihm z.B. aufgeweichtes Brot in den Schnabel geben. Eine Pipette ist nicht zwingend notwendig,eine einfache Plastikspritze tuts auch. Unser "Montag" hat auch sehr gerne Haferschleim oder ungesüßten Grießbrei gefuttert. Irgendwann haben wir ihm dann Couscous in ein Schüsselchen reingestellt, das er dann irgendwann von alleine gefressen hat, was ja auch wichtig ist, dass er das lernt. Meine Mutter hatte ihn mit in der Arbeit, da diese kleinen Dinger mindestens alle 2 Stunden Hunger haben und "schreien". Er durfte bei uns auch ganz viel frei fliegen. Hat zwar alles voll gekackert, aber das kann man ja wegputzen. Ach ja, fliegen haben wir ihm auch beigebracht: Auf den Finger setzen, und die Hand auf und ab bewegen. Da flattert er dann sofort wie wild mit den Flügelchen.Nicht erschrecken, höchst wahrscheinlich wird deine Hand auch mal voll gekackert, aber kannste ja waschen... Als unserer dann komplett selbstständig gefressen hat und gut fliegen konnte, haben wir ihn dann auf unserem Balkon frei gelassen. Wir haben aber trotzdem noch ein Schüsselchen Couscous draußen stehen lassen, für den Fall, dass er hungrig zurück kommt, aber wir haben ihn nie wieder gesehen... Wenn du nicht die Zeit hast, in hoch zu päppeln, übergebe ihn an ein Tierheim oder so. Aber für mich war es eine absolut tolle Erfahrung, die ich nicht missen möchte.

Das ist ein Vogelbaby ! ER kann nicht vom Teller essen. nimm etwas Zieback, wenn ihr habt und Tröpfel etwas Wasser rauf, damit das DEer Zwieback sie voll auflöst.Dann muss er so weich sein, dass du ihn so auseinander ziehen aknnst. Er darf nicht krümmeln sondern muss echt weich sein. Dann nimmst du ein ganz bisschen zwischen deine Finger oder Pinzette, öffenest seinen Mund vorsichtig wenn er den nicht von alleine aufmacht, waas die eig. machen, weil die Denken da kommt die Mutter mit Regenwürmer und wenn er den aufmacht, lässt du es los und er wird es schlucken.

Aber wichtig ist echt zum TA zu fahren. Wir haben das auch schonmal verushct und mein kleiner Vogel ist nach längerer Zeit auch gestorben und wenn ihr habt unter eine Rotlichlampe setzen, damit er warm bleibt.

Und auf KEINEN FALL ZURÜCKSETZEN !! die mutter würde ihn nicht mehr annehmen und er würde elendlich verhungern.

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß es so gut wie unmöglich ist, so junge Vögel durchzubringe. Die Chance für den kleinen Kerl ist größer, wenn Ihr ihn wieder dahin bringt, wo er gefunden wurde. Die Eltern versorgen ihre Jungen , wenn sie aus dem Nest gefallen sind, auch noch am Boden weiter. Wenn er zu sehr in der Mitte einer Wiese war, auf der Ball gespielt wird, dann könnt Ihr ihn ohne Weiteres etwas weiter weg in die Nähe eines Gebüsches oder so ähnlich bringen. Die Eltern finden ihn.

aber sie nehmen ihn nicht mehr an, wenn er angefasst wurde.

0
@Lenchen1

In unserem Garten mehrfach beobachtet, daß Amseln weitergefüttert haben, nachdem wir den Kleinen an einen sicheren Platz gebracht haben. Mag bei anderen Arten anders sein. Ich selber habe Kanarienvögel, die bei uns brüten. Da nehme ich oft mal Junge aus dem Nest, um zu schauen, ob alles OK ist. Sie werden trotzdem weitergefüttert.

0

bringt ihn besser wieder zurück. wenns ein junger vogel ist dann ist er sicher nur aus dem nest gefallen und wird wqeiter von den eltern versorgt

So sieht ein kleiner Spatz aus, der aufgepäppelt wurde. Du siehst auch deutlich die spitze Pinzette, die wirkt, wie der Schnabel der Eltern.

Vielen, vielen Dank. Ich bin mir jetzt nur leider unsicher - weil viele hier meinen, man müsse den Vögel zurückbringen und andere meinen, man sollte ihn dann nicht mehr absetzen, weil seine Eltern ihn dann nicht mehr annehmen?!

Vielen dank nochmal für deine Mühe. (:!

0

Ist jetzt etwas Zeit vergangen, aber wollte nur nochmal sagen, dass der Jungvogel erfolgreich fliegen gelernt hat und ist dann aber noch etwas bei mir da geblieben und bald darauf von alleine weggeflogen. =)

0

wie wärs mit einem anderen Tierarzt? Der sagt euch dann auch, was am besten für den Kleinen ist.

sofort zum tierarzt bringen und untersuchen lassen.

Kurzer kräftiger Schnabel? Oder langer Spitzer? Er hat schon Federn? Dann ist er schon ein Ästling und braucht KEIN Aufzuchtsfutter! Welche Farbe hat der Rachen?

gibt doch auch Tierkliniken, wenn Tierarzt zu, dann dahin

hier im inet kann dir keiner helfen

Was möchtest Du wissen?