Hilfe! Ist meine Schwester magersüchtig?

8 Antworten

Hallo mara1thomsen,

Deine Schwester hat somit einen BMI von 15,6. Dieser Wert fällt in die Kategorie Untergewicht.

Am besten wäre es natürlich, wenn ihr anständig mit euren Eltern darüber reden könntet. Da du ja geschrieben hast, dass man mit deinen Eltern nicht reden kann, würde ich vorschlagen, dass deine Schwester einen Termin bei Ihrer Kinderärztin/ Ihrem Kinderarzt vereinbart. Dies geht auch ohne dass eure Eltern etwas davon mitbekommen.

Wichtig ist es, dass deiner Schwester geholfen wird. 

Ich hoffe ich konnte euch weiterhelfen.

Viele grüße

Max

Anzeichen für Magersucht:

Ein Gewichtsverlust von mindestens 25 Prozent des Normalgewichts
(Körperhöhe und Alter eingerechnet) bzw. ein Body-Mass-Index von 17,5
kg/m2 oder weniger.
Der Gewichtsverlust ist mit Absicht herbeigeführt worden, durch
Diät, Bewegung, Diuretika, Abführmittel, Appetitzügler und/oder
Erbrechen.
Furcht vor dem Dicksein und vor einer Gewichtszunahme
(Gewichtsphobie), häufiges Wiegen; Situationen, die mit Essen verbunden
sind (Einladungen, Feste, Lokale), werden gemieden.
Aussetzen der Regel oder verspätete Geschlechtsreife.

Sie ist nebenbei angemerkt auch Untergewichtig: BMI: 15.6 - bedeutet Untergewicht.

Ich würde schon dazu tendieren dass sie magersüchtig ist.
Rede vielleicht mal mit einem Arzt in deiner Nähe (mit oder ohne deine Schwester).

Und rede vielleicht mal vertraut mit deiner Schwester.

0

Es kommt drauf an inwieweit deine Schwester dir gegenüber zugänglich ist. Ich weiss nicht ob du mit der Schwester vertraulich reden kannst. Sollte sie auf dich hören sage ihr doch mal dass es besser wäre wenn sie zum Hausarzt geht damit er ihr eine Adresse geben kann für professionelle Hilfe. Bedränge aber die Schwester nicht, sonst macht sie dicht. Sie braucht definitiv Hilfe, immer wieder sterben Menschen an Magersucht. Sollte sie absolut unzugänglich sein kann ich dir nur raten dass du dem Hausarzt telefonierst und ihn um Rat fragst. Ihr könnt ohne Wissen der Eltern hingehen, Versicherungskarte nicht vergessen. Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute.

Wenn sie mit dir redet kannst du ja noch sagen dass dir ihr Verhalten schon länger aufgefallen ist. Sage auch dass du dir Sorgen machst. Professionelle Hilfe wäre gut. Ich hoffe du kannst sie positiv beeinflussen. Viel Glück.

0

Was möchtest Du wissen?