HILFE ist kann absolut nicht mit geld umgehen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Denke in Zeit anstatt in Geld. Rechne dir deinen Nettostundenlohn aus und frag dich dann, ob es dir Wert ist so viele Stunden jeweils für eine Sache die du kaufen möchtest arbeiten zu gehen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Benutze kein Bankkonto sondern zahle IMMER bar

Klar brauchst du ein Konto nim die Karte aber nicht immer mit und nimm nur etwas Geld mit wenn du nichts im Portmonee hast kannst du auch nicht zu viel ausgeben ;)

Buch einfach immer etwas ab und gehe nachhause bevor du einkaufen gehst und leg deine Karte wieder zuhause hin das wichtigste ist Disziplin rechne einfach aus wie viel du am Tag ausgeben darfst und nimm auch nur so viel mit wenn du am Vortag sparsam warst hast du am nächsten Tag mehr ;)

Ansonsten suche nach s bsthilfe gruppen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja viel Spaß im Alter, da blüht dir dann nämlich die Altersarmut ohne Rücklagen nur mit der Rente kommst du da nämlich nicht weit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von conzalesspeedy
27.11.2016, 18:43

Wie willst Du das wissen,es wurde kein Beruf genannt,also wieso Altersarmut.

Sie kann doch jetzt grat nicht mit Geld umgehen,sie braucht Rat um es zu lernen

0

Warum möchtest du sparen? Möchtest du etwas für größere Anschaffungen sparen? Dann könnte ein Bild dieser Anschaffung irgendwo, wo du es immer siehst (z.B. auf dem Kühlschrank) helfen: Ein Foto vom Ziel des nächsten Urlaubs, von dem Auto, das du dir kaufen möchtest, oder von der Waschmaschine, die auch nicht ewig lebt und vielleicht ersetzt werden muss. 

Oder geht es um langfristigen Vermögensaufbau? Dann könnte ein Sparplan auf ein Sparkonto helfen. Es gibt da solche Sparpläne, bei denen du jeden Monat eine bestimmte Summe einzahlst, z.B. 50 oder 100 Euro. Das Geld wird dann langfristig angelegt und du bekommst sogar Zinsen dafür. Und du kommst an das Geld vor Ende der Laufzeit nicht mehr dran. (Auch nicht, wenn die Waschmaschine nun kaputt ist und du eine neue brauchst.)

Am besten machst du vielleicht beides. Also Sparplan und Foto auf dem Kühlschrank. 

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe ein Konto auf der Bank, von dem ich das Geld nur abheben kann, wenn ich extra bei der Filiale vorbeigehe. Ich habe weder online noch am Bancomat Zugriff auf das Geld auf diesem Konto.

Nebenbei habe ich ein Konto, auf welchem jeden Monat so viel Geld ist, wie ich auch ausgeben kann. Auf das habe ich auch von überall aus Zugriff.

Ich würde dir anraten, die Limiten bei deinen Karten runtersetzt, bzw. ganz auf eine Kreditkarte verzichtest.

Oder lass deine Mutter/Vater ein neues Konto auf ihren Namen eröffnen, auf welches du das Geld zum Sparen tust. Wenn du von dort Geld abheben möchtest, musst du zuerst deinen Elternteil fragen, weil es auf einem ihrer Konti ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht immer an das Zitat von Henry Ford denken: Reich wird man nicht durch das, was man verdient, sondern durch das, was man nicht ausgibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Führe das Haushaltsbuch konsequent, Plane ein Budget, sei dabei nicht zu streng, plane auch etwas für Feiern, Kino, Spontankäufe etc ein. Belohne dich wenn du am Monatsende noch etwas übrig hast,

Mach es schwierig Geld von deinem Sparkonto verfügbar zu machen, z.B. vereinbare mit der Bank eine längere Kündigungsfrist für eine Auszahlung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechne Dir in etwa aus was Du im Monat brauchst,das nimmst Du Dir.

Hast Du vllt. eine Person,die für Dich das restliche Geld für Dich aufhebt und es Dir auch nicht gibt wenn der Monat noch nicht um ist.

Anfang des Monats nur das kaufen was wirklich wichtig ist, unwichtige Dinge am Ende des Monats kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?