Hilfe, Islamischer Fundamentalismus bei der KA?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

"Fundamentalismus" bedeutet, dass man sich vor allem auf das "Fundament", also die ersten Schriften seines Glaubens beruft. Der Begriff entstand ursprünglich im Zusammenhang mit amerikanischen christlichen Gemeinden, die versuchten, die Bibel wörtlich auszulegen.

Im Islam gillt der Koran als unveränderliches Wort Gottes, deshalb ist er da noch ein bisschen anfälliger als das Christentum (die meisten Christen haben mittlerweile akzeptiert, dass die Bibel nicht direkt von Gott diktiert wurde, sondern im Laufe der Jahrhunderte entstanden ist und die entsprechende Prägung der jeweiligen Entstehungszeit mitbekommen hat). Trotzdem Leben die meisten Muslime natürlich an ihre heutigen Lebensumstände angepasst.

Es gibt aber eben auch welche, die den Koran kompromisslos als oberste Richtschnur sehen, und vor allem auch die Hadithe (Berichte aus dem Leben Mohammeds) als wörtliche Handlungsanweisungen für den heutigen Tag sehen. Daher kommt zb der Bart (Mohammed hatte laut Überlieferung einen Bart), die weiten, über dem Knöchel endenden Hosen (Mohammed hatte wohl solche Hosen gern) und bei manchen sogar, dass sie sich mit einem Zweig die Zähne putzen (Mohammed hatte noch keine Zahnbürste)

Das sind die eher harmlosen Beispiele. Dummerweise ist der Koran (wie auch das alte Testament) in einer ziemlich kriegerischen Zeit und Umgebung entstanden, deshalb eignen sich beide auch - wenn man sich denn die "richtigen" Verse raussucht und diese Wörtlich nimmt - ziemlich gut, um damit Gewalt zu rechtfertigen.

Ich hoffe, das war jetzt nicht chinesisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JonasHatFrage1
17.05.2016, 13:37

Hey vielen Dank dafür, das ist super Zusammengefasst. Ich werde das ganze noch in meinen Text hinzufügen.

Im Moment habe ich das geschrieben (dient nur zum Lernen, also das ich es verstehe):

Islamische Fundamentalisten suchen sich im Koran die „Hardcore/extrem
Gewaltbereiten“ – Zitate heraus um diese für sich zu umschreiben und zu verbreiten.
(Suchen nur die Zitate heraus, die zu ihrer Zielsetzung passen, wie z.B. „Bekämpfung
der Ungläubigen“. Dabei spielt es auch keine Rolle, dass im Koran nicht nur
solche negative Zitate stehen). Diese Zitate werden dann als „wahr“ und „einzig
Richtige“ verbreitet. Das führt dann zur Radikalisierung der islamischen
Theologie und Gruppen. So setzt sich zum Beispiel auch der „Islamische Staat“
durch.

0

Fundamentalismus kann politisch oder religös sein und ist immer eine sehr enge, festgefahrene Sichtweise, die sich auf die Ursprünge bezieht.

Wenn du das in Bezug setzt, zu dem was du über den Islam gelernt hast, weißt du doch auch was damit gemeint ist, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JonasHatFrage1
17.05.2016, 13:29

Also ich erkläre es jetzt so, dass sich die "Fundamentalisten" im Islam aus dem Koran die extremen/hardcore Zitate heraussuchen und als "wahr" und "einzig richtig" verbreiten. So setzt sich beispielsweise auch der "Islamische Staat" durch, er verbreitet diese Zitate und fordert damit auf, die "Ungläubigen" zu bekämpfen. Das ganze führt zu einer wachsenden Radikalisierung islamischer Theologie und Gruppen.

Kann man das so erklären?

0

Was möchtest Du wissen?