Hilfe! Inkasso Coeo unternehmen Rechnung bekommen was nun?

3 Antworten

Inkassogebühren sind im Zusammenhang mit einem Onlinebezahldienst wie Klarna nicht durchsetzungsfähig und werden mangels Erfolgsaussichten nicht expl eingeklagt

Überweise die reine Hauptforderung plus 3 € zweckgebunden ( nur Hauptforderung) direkt an Klarna

Rechne mental mit weiteren COEO Briefen

In den Urteilsdatenbanken ist nicht ein einziger Klageversuch zu finden

Cool bleiben und gegebenenfalls nochmal hier posten wenn sich der Inkassoladen wieder meldet



Das heißt also im Klartext: Wenn ich eine Rechnung nicht zahle und warte bis ein Schreiben von Inkasso kommt, dann zahle ich NUR die Hauptforderung an die Firma bei der ich gekauft habe? Ohne die ganzen Gebühren? Nur 3,- Gebühren? Informiert man die Inkassofirma über die Zahlung an die Firma? Kommt dann nicht ein Mahnbescheid? Die Inkassofirma will doch ganz sicher die Gebühren für ihre "Leistung"? Wie reagiert man richtig?

1
@Procter74

Das heißt also im Klartext: Wenn ich eine Rechnung nicht zahle und warte
bis ein Schreiben von Inkasso kommt, dann zahle ich NUR die
Hauptforderung an die Firma bei der ich gekauft habe? Ohne die ganzen
Gebühren?





In diesem Fall : JA


Selbst die 4,90 pro Mahnung von Klarna sind nicht durchsetzungsfähig

Gerichte anerkennen zwischen 1 € und 2,50 € z.b AG Bad Segeberg Urt. v. 25.11.2011 − 17 C 160/11)und 2,50 € (z.b AG Brandenburg a.d. Havel Urteil vom 25.1.2007 – 190/0631 C

Die Inkassofirma braucht man nicht zu unformieren die schreiben weiter böse Briefe

Da kommt kaum ein Mahnbescheid da die Forderung nicht durchsetzungsfähig wäre

Vorgehensweise inkl Rechtsprechung findest Du z.b hier https://www.elo-forum.org/schulden/114457-vorgerichtliche-inkassogebuehren-umgehen.html


1

Hallo! Um weiteren Ärger zu vermeiden würde ich an Deiner Stelle da mal anrufen und das klären! Die können Dir genau sagen aus welcher Rechnung und von welcher Firma das stammt! COEO ist eine ganz normale Inkassofirma die für Firmen das Geld einfordert wenn diese nicht zahlen! Vielleicht hast Du eine andere Rechnung übersehen!? Die sind nicht unseriös, die machen nur ihren Job!

Habe ich ja nicht, das ist ja genau diese Rechnung die ich mich auch an Klarna zugewendet habe und die

0
@Lali520

Ruf am Montag bei COEO an! Du hast auf dem Schreiben sicher ein Aktenzeichen stehen, das sagst Du denen! Die können Dir sagen welche Firma die Forderung an COEO abgetreten hat! Es sollten eigentlich auch Mahnungen gekommen sein, per Post oder Email!? Ich würde es am Montag klären! Wenn Du nichts machst und sich das nicht von selbst klärt, kommt als nächstes ein Mahnbescheid! Und spätestens dann musst Du Widerspruch einlegen! Vielleicht war es ja wirklich nur ein Fehler von COEO! Oder die bei KLARNA haben Dir eine falsche Auskunft gegeben!?

1
@Procter74

Ja ich werde dort anrufen und das klären, nur ich habe nur eine Mahnung bekommen und das direkt überwiesen und nach paar Tagen kam eben diese Rechnung von dem Inkasso, obwohl ich das ja sozusagen schon bezahlt habe 

Frechheit ist nur, dass der Mann am Telefon meinte sie hätten sich nicht an dem Unternehmen gewendet, aber wie ist dieser Brief denn gekommen? Irgendwer musste ja was getan haben

0
@Lali520

Eigentlich müsste auf dem Schreiben von COEO auch stehen wer sie beauftragt hat, vielleicht auf der Rückseite? Diese Leute bei Klarna sind auch nicht immer die "klügsten", vielleicht ist der Vorgang noch nicht im PC eingetragen! Auf jeden Fall muss auf dem Schreiben von COEO irgendwo stehen wer sie beauftragt hat!!

0
@Procter74

Ruf am Montag bei COEO an! Du hast auf dem Schreiben sicher ein Aktenzeichen stehen, das sagst Du denen!

Sorry, aber das ist der größte Unsinn den man machen kann. Wenn man sich äußert, dann schriftlich. Am Telefon werden dann nämlich wieder irgendwelche unwahren Sachen erzählt, die den Schuldner verunsichern und ihn möglicherweise zur Zahlung verleiten.

Ein Inkassobüro ist keine Rechtsberatungsstelle!

Die können Dir sagen welche Firma die Forderung an COEO abgetreten hat!

Bei einer Abtretung dürfen keine Gebühren gefordert werden. Es liegt auch keine Abtretung, sondern nur eine Beauftragung vor

Wenn Du nichts machst und sich das nicht von selbst klärt, kommt als
nächstes ein Mahnbescheid! Und spätestens dann musst Du Widerspruch
einlegen

Na und? Dann legt man halt Widerspruch ein und das Inkasso hat 32 Euro verbrannt :)

Ich würde es am Montag klären!

Hier gibt es nichts zu klären. Die Forderung ist schlicht und ergreifend unberechtigt!

2
@franneck1989

Sowas lässt man nicht liegen, man klärt es! Doof ist er auch nicht! Ob die Forderung unberechtigt ist wird sich erst noch zeigen! Haben Sie das Schreiben gesehen? Klugscheixxerei hilft einem nicht weiter wenn man ein Problem klären will! Warum warten wenn man es in 5 Minuten klären kann und dann vom Tisch hat!!

1
@Procter74

Sowas lässt man nicht liegen

Das hat Franneck auch nicht geschrieben. Er hat geschrieben, dass man sich schriftlich äußern soll. Und das ist auch ratsam in Rechtsangelegenheiten. So etwas klärt man nicht am Telefon. Glaubst du das Inkasso ist auf der Seite des TE? Denen ist vollkommen egal, was er einwendet. Die wollen Geld sehen, sonst nichts.

Ob die Forderung unberechtigt ist wird sich erst noch zeigen!

Dazu braucht man das Schreiben nicht sehen. Das Inkassobüro wurde tätig, nachdem bezahlt war. Damit ist deren Forderung ganz grundsätzlich einfach nur Unfug. Darüber hinaus ist Klarna als Zahlungsdienstleister nicht einmal ansatzweise auf die Hilfe eines Inkassobüros angewiesen. Es gibt viele Gründe, warum Inkassogebühren nicht durchsetzbar sind.

2
@mepeisen

Nicht anrufen , man hat nur einen weisungsgebundenen Call Agent am Telefon . Der wird ja kaum sagen "Pfeifen Sie auf unsere Inkassogebühren "  ;)

0

Kurzer Dreizeiler an Coeo, indem du die Forderung bestreitest. Fertig

IInkasso coeo und klarna?

HHallo ihr lieben . Es geht um eine Bestellung von wish die niemals bei mir ankam . Warte schon 3 Monate darauf und habe es auch gemeldet das nichts ankam . Vor 4 Tagen kam ein Brief vom inkasso Unternehmen . Ich solle doch jetzt 70 Euro zahlen .. habe mit klarna geschrieben und es zum Glück soweit geklärt das ich für nichts zahle was ich nicht erhalten habe . Klarna sagt ich soll dem inkasso schreiben doch ich bekomme auf meine emails einfach keine Antworten. Wenn ich versuche anzurufen ist nur besetzt . Soll ich es jetzt dabei belassen ? Hat Jemand ähnliche Erfahrungen ?

...zur Frage

Klarna -Coeo Inkasso -Ich hatte eine rechnung von ca 38 € habe die bezahlt,die Inkasso verlangt nochmals von mir 59.75 € ?

Ich hatte eine rechnung von ca 38 € habe die bezahlt 1 tag vor der Frist ,dann wurden weitere 4,95 € mahnungs restbetrag berrechnet obwohl ich kein schreiben gekriegt habe! Jetzt kommt die Inkasso und verlangt von mir den ganzen betrag plus mahnung plus Inkasso papierkramm insgesamt 59.75 € ? Ich habe darauf mit KLARNA und auch mit COEO INKASSO gesprochen und sagen zu mir das ich die 59,75 € BEZAHLEN MUSS :OBWOHL ICH SCHON 38 € bezahlt habe! Das kann doch wohl nicht wahr sein ! Welches Gericht würde solche eine ΄΄ ILLEGALE AUSBEUTUNG΄΄ RECHT GEBEN?

...zur Frage

Klarna COEO Inkasso?

Hallo :) Ich habe heute einen Brief von EOEO Inkasso bekommen. Ich zahle über Klarna meine Spotify Rechnung in der Höhe von 9,99€. Ich habe leider eine Zahlung verschlafen und eine Mahnung bekommen mit einer mahngebühr von 9,99€. Dies habe ich dann auch bezahlt. Und jetzt soll ich 45€ Inkassovergütung bezahlen...ist das rechtens?

...zur Frage

Inkassobüro COEO, wie soll ich vorgehen?

HI, ich habe vor 2 Monaten etwas bestellt und per Klarna bezahlt. Habe es aufgrund von Stress nun leider echt vergessen zu bezahlen und muss jetzt zu den 13 Euro Hauptforderung 45 Euro Inkassovergütung und 9euro Auslagenpauschale bezahlen. Habe die Hauptforderung jetzt schon bezahlt und den Bankauszug als Beweis zum Inkassobüro geschickt und auch schon angerufen ob der angekommen ist... Trotzdem soll ich zahlen. Wie soll ich nun weiterhin vorgehen? :(

...zur Frage

Problem mit Coeo Inkasso von Klarna, obwohl ich an Klarna Rechnung + Mahngebür bezahlt habe. Was muss ich tun?

Hallo, ich habe mir etwas bestellt durch Klarna. Leider habe ich aber vergessen meine Rechnung zu bezahlen also habe ich eine Mahnung bekommen. Diese habe ich zwei Wochen später (ich hatte die Mahnung verlegt, dadurch das ich im Moment sehr viel Stress hatte, aber habe sie dann bezahlt) ich habe die Mahngebür natürlich auch bezahlt. Heute habe ich ein Brief vom Inkasso bekommen mit der Anforderung innerhalb 3 Tagen die 32€ + 45€ fürs inkasso zu überweisen. Muss ich die 45 überweisen? Die 32€ hatte ich ja schon bezahlt aber was ich komisch finde ist, dass ich nur eine Mahnung bekommen habe und danach direkt ein inkasso schreiben? Und wenn ich dies innerhalb 3 Tagen nicht zahle würde ich einen Schufa Eintrag kriegen. Aber ist das wirklich normal ?

...zur Frage

Inkasso wegen falschen Verwendungszweck? (KLARNA)

Hallo ich habe meine Rechnung fristgerecht am 06.10. bezahlt. Unwissentlich wurde der Betrag zurück gebucht, da ich einen falschen Verwendungszweck angegeben habe. Am 19.10. erhielt ich eine Mahnung die ich als bezahlt angesehen habe. Ich war nun einige Zeit weg hatte dann am 01.11. die nächste erhalten und nun Inkasso. Muss ich nun an Inkasso zahlen oder gibt es noch eine andere Möglichkeit, da ich ja Zahlungswillig bin und war. Wie sieht es Rechtlich aus? Es handelt sich hierbei um Coeo Inkasso.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?