Hilfe in Mathe - quadratische Gleichungen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ergibt eine parabolische Kurve mit 2 Nullstellen.
Die p,q-Formel brauchst du nicht, weil du x ausklammern kannst.

Sollt ihr gar nicht ausrechnen, wie hoch der Ball an seiner höchsten Stelle fliegt? Das wäre f '(x) = 0. (Aber das habt ihr vielleicht noch gar nicht).

Wenn danach morgen gefragt wird, ist auch Scheitelpunktbestimmung durch quadratische Ergänzung eine richtige Antwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Setz Y=0 sodass da steht: 0=-1/120x^2+X es müssten 2 Werte für x herauskommen. Der größere ist es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 4ssec67
02.06.2016, 00:02

das x berechnest du indem du es 1 mal ausklammerst, wodurch du 0=x×(-1/120x+1) erhältst. Da einer der beiden Faktoren 0 sein muss, ist die eine Möglichkeit x=0, die andere 0=-1/120x+1

1
Kommentar von Hipster147
02.06.2016, 00:04

Vielen Dank, duu hast mir grad echt das Leben gerettet :D

0
Kommentar von 4ssec67
02.06.2016, 00:04

damit durch umformen ein Wert für x herauskommt rechnen wir: -1=-1/120x damit diese Gleichung erfüllt ist wählen wir für x=120. also fliegt der Golfball ganze 120m weit.

0

Du suchst hier den Punkt, an dem y (die Höhe) gleich 0 ist. Dort kommt der Ball logischerweise ja auf! Also ganz einfach Nullstellen berechen, d.h. y = 0 setzen:

y = 0 = -1/120 x² + x + 0                                          |: (-1/120)

<=> 0 = x² -120x + 0                                                | pq-Formel

<=> x = 60 + √(60² - 0) v x = 60 - √(60² - 0)

<=> x = 120 v x = 0

x = 0 entfällt hier, da dies der "Abschlagspunkt" ist. Somit bleibt nur noch x = 120 übrig. Also ist der Golfball nach 120 Metern wieder aufgekommen.

Überprüfung: x = 120 in die Gleichung einsetzen!

-1/120 x 120² + 120 = 0

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?