Hilfe in der Schule, kennt sich einer mit Flüchtlingen aus?

9 Antworten

Für den Arbeitsmarkt und unsere Rentensystem werden sich große Vorteile ergeben, da ein besserer Ausgleich entsteht. Im Bildungs- und Schulsystem werden sich Herausforderungen ergeben. Die größte Herausforderung wird jedoch die Eingliederung in unserer Wertesystem sein, aber ich glaube, die meisten der Flüchtlinge möchten das auch gern, so dass ich manchmal glaube, wir glauben nur das es unendlich schwer ist. Übrig bleiben werden ein paar Probleme, die wir uns jetzt noch nicht so recht vorstellen können. Ein Riesen Problem sind zur Zeit die minderjährigen unbegleiteten Flüchtlinge, verbunden mit dem sowieso schon herrschen  Pädagogen und Erziehermangel. Große Städte stehen vor der Herausforderung, dass diese alle betreut werden müssen und zwar aufgrund zum Teil großer Traumatisierung auch intensiv, um nicht eine Masse von verhaltensproblematischen Jugendlichen heranwachsen zu lassen.

Ich denke, das Bildungsniveau dort varriert genauso wie bei uns, vom Arzt bis zum Bauarbeiter. Vorerst nehmen sie keine Arbeitsplätze weg, da sie keine Arbeitserlaubnis haben und die meisten erstmal Deutsch lernen müssten.
Wenn sie später in unser Berufs- und Bildungssystem integriert werden, muss man sich ähnlichen Herausforderungen stellen wie auch im Alltag. Die unterschiedlichen Religionen und Verhaltensregeln führen häufig zu Problemen und Missverständnissen, die man gemeinsam lösen muss.

Aufklärung und Verständnis sind superwichtig, für Kinder und Erwachsene gleichermaßen.

Eine Vielzahl.

  • Es fängt schon mit ganz alltäglichen Sachen an. Es werden Wohnungen  gebraucht.
  • Finanzielle Mittel zum Autokauf haben Flüchtlinge sicher noch nicht, folglich wird der Nahverkehr belastet.
  • Der Bedarf im infrastrukturellen Bereichen, angefangen bei Lebensmittel bis hin zu Textilien wird erhöht.
  • Zusätzliche Aufnahmestellen für Kinderbetreuung und Schulen.

Das nurmal als zusätzlichen Bedarf in ganz belanglosen und uns selbstverständlich erscheinenden Bereichen.

Hinsichtlich der Arbeitsplätze werden wir auch große Probleme im kommenden Jahr erleben. Bislang sind über 800.000 gekommen, und gemäß einer Untersuchung der Agentur für Arbeit sind 80-90 % der Flüchtlinge ohne Ausbildung, und zum großen Teil ohne Schulbildung. Es wird also nicht etwa der Arbeitsmarkt belastet, sondern vielmehr die Sozialstruktur.

Zitate und Antworten:

Es fängt schon mit ganz alltäglichen Sachen an. Es werden Wohnungen  gebraucht.

Prima. Die Baukonkjunktur wird mal wieder angekurbelt. Wenn jetzt noch die Bürokratie bei Bebauungsplänen und der Bearbeitungsdauer in den Griff bekommen wird, gibt das Arbeitsplätze für viele Jahre

Finanzielle Mittel zum Autokauf haben Flüchtlinge sicher noch nicht, folglich wird der Nahverkehr belastet.

Da kommt die Preiserhöhung ja gerade richtig. Und mehr Personal wird auch benötigt.

Der Bedarf im infrastrukturellen Bereichen, angefangen bei Lebensmittel bis hin zu Textilien wird erhöht.

Auch das deutet ja eher auf mehr Arbeitsplätze hin. Neue Fabriken, neue Einkaufsmöglichkeiten..

Zusätzliche Aufnahmestellen für Kinderbetreuung und Schulen.

Nun, daran krankt es ja schon Jahren......vielleicht mal eine Chance die Ärmel hochzukrempeln

Also. Packen wir es an.

4
@Treueste

????.......Wieso bedurfte es jetzt der Kopie meiner Antwort ????

Also. Packen wir es an.

Da bin ich dafür......bevor wir anderen Staaten gegenüber protzen beweisen wir uns doch einfach mal mit den Armen der Armen unseres Landes und Volkes

Beseitigen wir mal HartzIV und die Obdachlosen. Mit solchen Zeichen stehen wir mal richtig vorbildlich und stark da. .

0

Mit Flüchtlingen Ausflug nach Tschechien?

Ich würde gerne wissen ob ich befreundete Flüchtlinge mal mit zu einem Auslauf nach Eger/Cheb zum Essen und shoppen nehmen kann oder ob es Probleme mit dem Aufenthalt sowie den Personen dort geben könnte? Danke :)

...zur Frage

Warum ist Deutschland so viel offener als die Schweiz? Z.b Deutschland nimmt ja extrem viel Flüchtlinge an. Die Schweiz zahlt sogar das sie keine...?

Die Schweiz zahlt sogar das sie keine Flüchtlinge nehmen....

Die Schweizer meinen das es Wirtschafliche-Flüchtlingen sind.

...zur Frage

Ich muss eine Rede zur Flüchtlingspolitik schreiben. Wie kann ich das am besten gestalten?

Hi Leute.

Ich muss eine Rede (abitur) für mein LK deutsch verfassen. Da wird natürlich auf die Rhetorik geachtet und sprache Stilmittel/Gestaltung.

Ich poste die hier mal rein, wie ich angefangen habe. Es wäre super klasse, wenn Ihr mir helfen könntet, wie ich weiter machen kann, oder was man verändern kann bzw. ob ich alles so lassen kann. Die ist bisher nicht kurz, aber wen es interessiert, kann es gerne lesen und mir würde es enorm helfen. Ich weiß nicht, ob ich auf mehr Fakten der Flüchtlinge eingehen soll, oder eher auf Deutschland beziehen. Jedenfalls:

Politische Rede zu der Flüchtlingskrise – Die Integration von Flüchtlingen in Deutschland

Flucht, Vertreibung, Missernten, Verfolgung oder wirtschaftliche Not, Umweltkatastrophen oder fehlende Lebenspersektiven. Die Liste ist lang mit Ereignissen, die einen Menschen dazu antreiben, aus ihren eigenem Land zu flüchten.

Das Problem des flüchstens besteht weiterhin. Es ist ein Problem, das einen großen geschichtlichen Hintergrund hat. Angefangen bei den biblischen Zeiten, bis zum römischen Reich. Auch heute hören die Flüchtlingsbewegungen nicht auf. Ende 2013 gab es weltweit um die 51 Millionen Menschen, die flüchten mussten. Die Anzahl der Menschen, die flüchten müssten, verringert sich nicht und trotz Hilfsorganisationen flüchten weiterhin viele Menschen. Durch Terrorismus, Relegionskriege oder politischer Idealismus ist die Anzahl der Flüchtlinge enorm gestiegen - und Deutschland befindet sich mitten in einer Flüchtlingskrise. Ist es also Sinnvoll ein Großteil aller Flüchtlinge in Deutschland zu integrieren? Eine Frage, die sich im laufe der Rede beantworten lässt. 170.000 Menschen flohen im vergangenen über das Mittelmeer. Eine gefährliche Reise, die man auf sich nehmen muss, um den Krieg zu entrinnen. Aus Syrien kam der Großteil der Flüchtlinge über einen Seeweg nach Italien, aufgrund eines Bürgerkriegs, der fünf Jahre bisher hält. Die Syrer flüchten nicht nur vor den Kämpfen, sondern auch vor dem Islamischen Staat, der Syrien bisher große Schwierigkeiten bereitet hat. Nicht nur aus Syrien flüchten mittlerweile Menschen, sondern ebenfalls aus anderen Ländern. Die europäische Union nimmt derweil sehr viele Flüchtlinge auf und ein Großteil flüchtet nach Deutschland. Anstatt dass die europäische Union zusammenarbeitet, hält keiner zusammen. So habe ich den Eindruck. Das eine Land nimmt eine geringere Anzahl an Flüchtlingen auf, als beispielweise Deutschland. ( FORTSETZUNG FOLGT )

...zur Frage

Flüchtlinge Genfer Flüchtlingskonvention?

Ich habe eine Frage zu den ganzen Flüchtlingen, welche zur Zeit aus Syrien, Afghanistan etc. fliehen. In der Genfer Flüchtlingskonvention sind ja, streng genommen, diese Menschen, welche vor Konflikten (in dem Fall Krieg, Kriegsfolgen) fliehen, ja gar nicht als Flüchtlinge definiert. Werden sie in Deutschland trotzdem so behandelt, wie es in der Konvention steht? Trifft diese auch auf sie zu? Den letztendlich könnte man sie ja sonst eher als Asylsuchende bezeichnen, anstatt als Flüchtlinge.

...zur Frage

Lösen Silvester-Böller bei Flüchtlingen Erinnerungen aus?

Ich bin wirklich dafür Menschen zu helfen die es brauchen und fliehen müssen, aber das ist gerade nebensächlich. Meine Frage, da viele aus Syrien sind etc, die haben ja Krieg Explosionen etc täglich erlebt, kennen sie Silvester? Oder weckt das bei denen wieder schlechte Gedanken und Erinnerungen. ? Wie gesagt das ist nicht anti Flüchtlinge bezogen

...zur Frage

Ab wann sind Flüchtlinge anerkannte Flüchtlinge?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?