Hilfe! Immer bekomme ich geschimpft!

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also ich denke mal für meinen Teil das sich jeder Heranwachsende so fühlt. Und deine Mutter meint es sicherlich nur gut und will dir nichts böses. Vielleicht weiß sie nur nicht wie man ein Kind richtig motiviert. Ich lerne bis heute immernoch mit Karteikarten. Ich schreibe die Frage oder die eine Vokabel auf die Vorderseite und die Antwort bzw die andere Vokabel auf die andere. Das hat mich jetzt schon sicher durch etliche Jahre Schule und die Lehre gebracht. Und wenn du nicht mehr kannst denn mach eine Pause. Ich lerne immer so 20-30 Minuten und dann mach ich aber auch mindestens genausolange Pause in der ich zocke oder irgendetwas gucke. Vielleicht solltest du deine Mutter auch einmal ganz normal und sachlich darauf ansprechen und ihr sagen das du unter diesem Druck nicht gut lernen kannst und viel lieber dein eigenes Lern-System entwickeln möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde die Situation wirklich traurig: Da könntest du Unterstützung, Motivation brauchen und fühlst dich statt dessen angegriffen und klein gemacht.

"Nur zu deinem Besten" ist zu kurz gedacht. Denn ist es nicht manchmal besser, nicht so gut Englisch zu sprechen und dafür ein starker Mensch zu sein? Übrigens lernt man oft besser, wenn man erstmal seine eigenen Fehler macht und einsieht, was nicht so gut lief. Die Mutter ging in dem Moment einen schnelleren, (für sie) einfacheren Weg - wie man halt so einknickt im Alltag. Und lässt minutenlang Ärger an dir aus.

Aber da es schon ein Jahr her ist, bist du mittlerweile sicher erwachsen(er) geworden. Hast gelernt, dass Mütter auch Menschen sind und manchmal überfordert damit, neben allem Möglichen, was sie so erledigen müssen, auch noch mit ihren Kindern umzugehen.

Zu lernen, mit wild schimpfenden Eltern sinnvoll umzugehen, ist echt wichtiger als Vokabeln lernen (selbst dann, wenn du mal Dolmetscher/in wirst).

Wer es meistert, denkt 1) über den Anlass nach: Tu ich zu wenig für das Fach, vielleicht weil ich zu viel Fernseh schau oder so? 2) Nimmt es aber nicht so zu Herzen: Ich kann fleißig sein und klug, und meine Mutter hat gerade einfach schlechte Laune und schießt kräftig übers Ziel hinaus! 3) Bleibt angebracht respektvoll gegen die Mutter, aber auch gegen sich selbst! Wenn die Schimpferei gar nicht mehr aufhört, ist ein Konter (wenn Widerworte erlaubt sind) oder ein geordneter Rückzug angebracht. NIEMAND SOLLTE SICH SOWAS "ENDLOS" ANHÖREN (MÜSSEN)! In der größten Not: Zum einen Ohr rein, zum anderen raus. Das hat die Mutter dann davon.

Lass dich, lasst euch nicht runterziehen von Schimpfereien! Sohn und Tochter sein kann genauso schwer sein, wie Mutter oder Vater.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einfach mal Lernen? Und dein Deutsch...naja egal ^^ probier den trick: lies dir abends die Vokabeln nochmal durch und leg es anschließend unters kissen. kp vlt Einbildung oder so aber bei mir hats tatsache geholfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deutsch scheinst du wohl auch nicht auf der fortgeschrittenen Stufe zu können?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alimann91
25.06.2014, 16:07

Nicht jeder ist der Deutschen Sprache mächtig und eine derartige Antwort macht es auch nicht besser ;)

0

Was möchtest Du wissen?