!hilfe ich werde verrückt!:( k

4 Antworten

Von Selbstdiagnosen ist abzuraten, und ohne Diagnose kann dir auch schlecht geholfen werden. Dein erster Gang sollte zum Hausarzt führen, der eine erste Einschätzung abgeben kann und dich zu einem Facharzt überweist. Eventuell verschreibt er dir auch Medikamente, aber das tun nicht alle Hausärzte und du solltest auch nicht darauf drängen. Vorerst kannst du nur versuchen, dich abzulenken, wo es geht, sei es durch Sport, Handarbeit, Lernen, Lesen, etc. Eben alles, was geht und dir gut tut. Der Besuch beim Facharzt sollte aber oberste Priorität haben und deswegen solltest du eine Terminvereinbarung nicht unnötig vor dir her schieben.

Es ist schwierig einen zeitnahen Termin bei einem Psychotherapeuten zu bekommen. Ich würde dir empfehlen zu einer Neurologisch -pschiatrischen Praxis zu gehen, das ist dann ein Arzt. Oder zu einer psychiatrischen Notambulanz.

Nach deiner Schilderung hast du ziemlich massive Beschwerden, die sicherlich nicht so schnell vergehen. Ich habe den Eindruck das du unter einer massiven funktionellen Störung des Organismus leidest. Da wäre eine homöopathische Behandlung sinnvoll. Am besten geht man damit zu einem homöopathischen Arzt.

Es gibt seit einiger Zeit immer mehr gesetzliche Kassen die die Behandlung beim homöopathischen Arzt bezahlen. Das sind einige Bkk, die Technikerkrankenkasse und andere. Der Arzt sollte die klassische Homöopathiemethode anwenden. Häufig ist es sinnvoll die homöopathische und die psychiatrische Behandlung eine zeitlang gleichzeitig zu machen.

Gehe am besten zu deinem Hausarzt, der kann dir auch weiterhelfen erst einmal. Es gibt sehr gute Medikamente gegen die Depressionen, die Antidepressiva.

Es ist normal, das man bei Depressionen eigentlich keinen Grund erkennen kann, warum man depressiv ist.

Aber es ist sehr wahrscheinlich, das doch etwas dahinter steckt, das kann aber nur ein Psyschiater bzw. ein Psyschotherapeut herausfinden und dir dann weiterhelfen.

Was möchtest Du wissen?