Hilfe.. Ich komme in Mathe (Betriebswirtschaftslehre) nicht mit. Kann es mir jemand bitte erklären (Bild)🙈?

...komplette Frage anzeigen Betriebswirtschaftslehre - (Schule, Mathe, BW) Bw - (Schule, Mathe, BW) Mathe - (Schule, Mathe, BW)

2 Antworten

Selbstkosten pro Brezel heißt: Was muss ich für jede von mir gemachte Brezel bezahlen. Erstens bezahle ich den Teigling, das sind 20 Cent. Außerdem bezahle ich 200 €, z. B. Standmiete. Das sind pro Brezel 13 Cent. Genauso rechne ich für Werbung. Das sind pro Brezel 4 Cent. Das heißt: Jede Brezel kostet mich 37 Cent.  Wenn du noch Fragen hast, frag ruhig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist doch im ersten Bild soweit alles erklärt, den Unterschied zwischen Fixkosten und variablen Kosten, die Definition der Selbstkosten, Absatz und Werbekosten.

Sobald du verstanden hast, was die einzelnen Begriffe bedeuten, sollte der Rest doch kein Problem sein? 

Oder bei welcher Aufgabe scheiterst du? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
eddyeinfacheddy 03.10.2017, 20:24

danke. aber ich verstehe nicht, wieso man (200,00 EUR) durch 1600 BREZELN teilt. Heißt es, die 200€ werbung floßen im die "1600 BREZELN" rein?

0
eddyeinfacheddy 03.10.2017, 20:24

das ist doch komisch oder bin ich dumm

0
Slavian 04.10.2017, 10:38

Die 200 €, die du für die Werbung ausgegeben hast, musst du halt auch durch die Brezeln wieder reinholen, sonst machst du Verluste, so die Annahme. 

Je mehr Brezeln du verkaufst, desto weniger fällt die Werbung ins Gewicht. 

Stell es dir andersherum vor: Du hast nur eine Brezel, die 0,50 € kostet. Machst du dann immer noch Werbung dafür? Denn um keinen Verlust zu machen, muss die Brezel schon 200,50 € kosten. 

Es ist eine reine Bilanzrechnung, nach dem Motto "Wie schlägt eine Kostenstelle ins Gewicht?" 

Hoffe, das ist verständlich. 

0

Was möchtest Du wissen?