Hilfe! Ich komme bei meiner Freundin nicht (Mann)

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

PORNOKONSUM UND MASTURBATION

  • Jungen, die sehr oft zu Sexfilmchen masturbieren, leiden im Ernstfall beim Sex mit einem Mädchen häufig an Orgasmus- und Erektionsproblemen.
  • Masturbation sollte den Akt nachahmen und zärtlich-sanft, erotisch stimulieren, z.B. durch Vor- und Zurückgleiten der Vorhaut. Festes, hartes, eng zugreifendes, fast schon verzweifeltes Masturbieren stumpft den Penis spürbar ab. Wer hart masturbiert, muss sich nicht wundern, dass die sanfte, feuchte, dehnbare Vagina einer Frau dann keinen besonderen Reiz mehr ausübt. Männer, die hart masturbieren, haben oft Orgasmus- oder Erektionsprobleme beim richtigen Sex.
  • Masturbation zu immer extremeren, harten, bizarren Sexfilmchen erhöht zudem die Erregungsschwelle. Wo einem Jungen vor den ersten Sexfilmchen noch bloße Nacktheit erregte oder sichtbare Nippel eines dünnen T-Shirts die Phantasie stimulierte und das gemeinsame Streicheln im Bett schon wahnsinnig geil auf Sex machte, gucken sich ältere Jungen dann die absurdesten Gruppensex-, Brutalosex-, Analsex-Varianten an und stumpfen sich psychisch soweit ab, bis ein ganz normales, süßes, niedliches, nacktes, zärtliches Mädchen gar nicht mehr so stimulierend ist, wie es sein sollte.
  • Im Mittelpunkt der Masturbation sollte nicht die körperliche Stimulation stehen, sondern das Kopfkino -- ohne geht kaum etwas. Stelle Dir Szenarien und Situationen vor, die Dich sexuell erregen. Die Gedanken sind frei, nichts ist im Traum verboten. Träume Dich hinein, stell Dir alles detailliert vor, mit wem, wie, wann, warum, mit Liebe oder ohne, was immer dich gerade toll erregt und berühre Dich dann passend dazu.

RATSCHLAG

  • Masturbieren nur noch zärtlich-sanft und das nicht allzu oft. Schone deinen Penis ein wenig. Halte vor dem nächsten Akt mit deiner Freundin zumindest drei Tage Abstinenz.
  • Wenn der Mann beim Sex zu wenig spürt, liegt das oftmals daran, dass die Frau sich zu passiv verhält und die Scheide dadurch zu weit ist und zu wenig Reibung und Stimulation bietet.
  • Wichtig ist, dass sie in der Missionarsstellung das Becken anhebt und den Rhythmus mitmacht. Dadurch wird die Scheide enger und die Reibung verstärkt. Übrigens ist das auch für die Frau erheblich stimulierender und auch Frauen kommen dann erheblich besser zum Höhepunkt. Umgekehrt ist es schlecht, wenn die Frau platt und plump ganz entspannt auf dem Rücken liegt und ihn machen lässt -- dann ist die Scheide maximal weit und entspannt und bietet meist zu wenig Reibung und damit zu wenig Stimulation für beide. Gleichwohl kann in anderen Fällen diese Weite erwünscht sein, falls das Mädchen zu eng ist und Schmerzen beim Penetrieren hat.
  • In der Reiterstellung ist die Scheide dann besonders eng und attraktiv, wenn sie den Rücken aufrecht hält und die Kraft für die Auf- und Ab-Bewegung aus ihren Beinen kommt. Das ist anstrengender, aber auch viel stimulierender und schöner für beide. Umgekehrt ist es weniger stimulierend, wenn die Frau nur eine Wiegebewegung mit ihrem Becken macht oder sich so weit vorbeugt, dass sie eher vorne-und-hinten als auf-und-ab gleitet. Gleichwohl kann diese Stellung besonders schönen und andauernden Genuss bieten, falls schnelles Kommen gar nicht gewünscht ist.

Vielen Dank für diese ausführliche Antwort. Deine Worte treffen in vielen Punkten auf mich zu, sodass ich mich darin selber wiederfinde. Mit dem häufigen Pornokonsum habe ich seit ein paar Tagen aufgehört und will ersteinmal auch nicht mehr masturbieren.

Stellt sich der Körper denn auch wieder um, sodass man wie du sagtest "ein nacktes, zärtliches Mädchen" wieder stimulierend wirkt?

"Festes, hartes, eng zugreifendes, fast schon verzweifeltes Masturbieren stumpft den Penis spürbar ab" ändert sich das dadurch auch wieder? :)

LG Paul

1
@Paul19932
Mit dem häufigen Pornokonsum habe ich seit ein paar Tagen aufgehört

Das ist gut.

und will ersteinmal auch nicht mehr masturbieren.

Zärtlich-sanfte Masturbation zu passenden Phantasien ist durchaus erlaubt. Totalverzicht fällt den meisten Männern doch verdammt schwer.

sodass man wie du sagtest "ein nacktes, zärtliches Mädchen" wieder stimulierend wirkt?

Zu einem gewissen Teil schon! Wichtig ist, das gemeinsame Liebesspiel wirklich erregend und attraktiv zu gestalten. Dies fällt natürlich umso leichter, je mehr man verliebt ist und desto intensiver man miteinander spielt, je offener man zueinander ist und die Körper erforscht und spannende Erotik erlebt. Sehr oft ist es ja durchaus so, dass Männer mit regem Pornokonsum in Wirklichkeit noch gar nicht so viele Techniken und Praktiken kennen -- gerade dann sind neue Erfahrungen mit ausgiebigen Spielereien oraler und manueller Natur natürlich erregend. Idiotische Phantasien aus Sexfilmchen verblassen irgendwann und wenn einem klar wird, dass das ohnehin großteils Blödsinn ist, geht das noch schneller.

"Festes, hartes, eng zugreifendes, fast schon verzweifeltes Masturbieren stumpft den Penis spürbar ab" ändert sich das dadurch auch wieder?

Ja, das ändert sich auf jeden Fall wieder nach wenigen Wochen. Der Penis wird dann wieder empfindsamer.

Insbesondere sollte man darauf verzichten zu masturbieren, wenn der Penis nicht wirklich steif ist, denn gerade dann neigt man ja zum besonders festen zupacken.

Noch mal wiederholt: Erregung und Höhepunkte sollten alleine und mit Partner zu einem Großteil im Kopf stattfinden -- also entweder die Phantasie (bei Masturbation) oder die Situation (beim Liebesspiel) so erregend sein, dass man steif und scharf wird. Dagegen sollte man nicht verzweifelt und gegen den Kopf versuchen, durch festes Zupacken oder verzweifeltes Penetrieren einen Höhepunkt zu erzwingen.

1

Wenn du viel eindeutige Videos angeschaut hast, hast du ein Bild von der Sexualität des Mannes, aber auch der Frau, entwickelt, die der Realität nicht standhält. Erstens Übung macht den Meister, d.h. es war für dich das 1.Mal, 2. geht es ja auch um Nähe, Körperkontakt, sich gegenseitig erforschen, was gefällt, was erregt den anderen, sich wohlfühlen miteinander. Der Druck zur "erfolgreichen" körperlichen Vereinigung fällt weg, wenn ihr euch gegenseitig genießen könnt. Der Orgasmus ist nur das Sahnehäubchen vom Kuchen.

Du denkst viel zu sehr nach :) du musst erst Erfahrungen sammeln was dir gefällt also probier andere Stellungen

Erstes mal schief gegangen, nie mehr sex?

Leute, ich hab seit 5 monaten einen freund und vor einem Monat wollten wir unser erstes mal haben.. Doch nachdem er sich das kondom überstulpte wurde sein penis schlapp und er konnte nicht eindringen. Jetzt haben wir beide so angst davor und ich glaube wir werdes es nie schaffen. Könnt ihr mir helfen?

...zur Frage

Warum kann er nicht in mich eindringen, was mache ich falsch?

Es ist mein erstes Mal. Wir haben es schon ein paar mal versucht (immer mit kondom)aber er kommt einfach nicht in mich rein obwohl ich sehr feucht bin und ich es auch mit ihm will.was mache ich falsch? Soll er einfach doller zustoßen damit das häutchen platzt? Bitte hilft mir!

...zur Frage

Klingt das nach einer Schwangerschaft oder nur Einbildung?

Ich bin mittlerweile 15 Jahre alt und hatte vor kurzem mein erstes Mal. Da ich die Pille seit ca. 2 Monaten nehme haben wir kein Kondom benutzt. Problem ist : Ich habe die Pille Evaluna20 manchmal um 22Uhr genommen und manchmal erst 00-1 Uhr . 3 Tage danach habe ich mir plötzlich eingebildet was wäre wenn ich schwanger wäre, seitdem habe ich ab und zu schwindel, verstopfung , sehr unreine Haut , Kopfweh , ein Ziehen im Bauch ( meine Brüste sind etwas hart und leicht empfindlich aber das war davor auch schon wegen dem Wachstum ) Da ich gerade die 21 tägige Routine der Pille hinter mir habe und somit in der pillenpause bin, sollte ich ja normalerweise die zwischenblutung bekommen. Ich habe jetzt etwas orangenen klebrigen Ausfluss im Slip gehabt . Ich habe Angst dass ich schwanger sein könnte und bin mir nicht sicher ob ich mich nicht selbst nur verrückt mache.. Kann mir jemand helfen , habe extreme Angst. Das erste Mal ist übrigens jetzt 9 Tage her.

...zur Frage

Auf Schlagzeug produzieren?

Ich möchte mit einem Kumpel gemeinsam ein Song produzieren. Dabei spielt er das Schlagzeug und ich mach den Rest über meine Workstation, ähnlich wie bei Twenty One Pilots. Doch nun weiß ich nicht genau wie wir das machen sollen. Er hat bereits einige Solos gespielt, aber ich habe keine Ahnung wie ich fortfahren kann, da ich gewohnt bin die Drumpatterns selber zu erstellen und zu loopen. Ich benutze FL Studio. Wie machen das die 21 Pilots? Könnt ihr mir Tipps geben wie ich mit einem echten Schlagzeug arbeiten soll?

...zur Frage

Erstes Mal außerhalb einer Beziehung und ohne Kondom?

Hallo Leute. Ich habe eine Frage. Meine langjährige beste Freundin und ich sind beide um die 21 und Jungfrau. Sie will nicht mit mir zusammen sein und das find ich auch okay. Allerdings ziehen wir in Erwägung unser erstes Mal zusammen zu haben. Sie würde es aber gerne ohne Kondom tun. Ich bin mir nicht ganz sicher was ich tun soll. Sie nimmt zwar die Pille aber ohne Kondom besteht ja trotzdem das Risiko einer Schwangerschaft. Und ich will auf keinen Fall schon Kinder. Sie hingegen hatte FRÜHER in ihrer Planung mit 22 oder so schön verheiratet zu sein und Kinder zu haben. trotz Pille kann sie ja trotzdem schwanger werden. Gerade für mich ist das so ein Punkt mit 21 als Typ noch Jungfrau zu sein, deswegen möcht ich es eig schon demnächst mal hinter mich bringen..^^

Könnt ihr mir irgendwelche Ratschläge geben? Dankeschön :)

...zur Frage

Tipps fürs erste mal - angst vor Schmerzen!?

Ich hab bald mein Erstes Mal mit meinem Freund. Meint ihr, dass es noch sehr weh tun wird, wenn ich eh schon mit drei Finger rein komme bzw. kann er dann problemlos eindringen? Hab ziemlich Angst, dass ich Schmerzen haben werde :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?