Hilfe, ich kann nicht mehr! Was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r sportskanoneLB,

Du solltest Dir zusätzlich zu der Hilfe hier auf unserer Plattform auch noch Hilfe von außen holen. Es ist wichtig, eine Vertrauensperson zu haben, mit der man auch „in real“ darüber sprechen kann. Scheue Dich also nicht, nach noch weiterer Unterstützung zu fragen. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson. Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüsse

Franzi vom gutefrage.net-Support

3 Antworten

rede mit deiner Schwester, sag ihr das es dich auch kaputt macht wenn sie nicht in die Klinik will. Und sag deiner mama das du zwar verständnis für sie hast aber das sie das nicht an dir auslassen darf.

Wegen der schule würde ich mal den Vertrauenslehrer um rat fragen, wenn die Schule weiß warum du nicht mehr gut bist/ wiederholen musst dann bieten sie dir sicher ihre hilfe an. Lass den Kopf nicht hängen und versuch dich auf dich zu konzentrieren, denn jeder hat irgendwann sein Limit erreicht und braucht mal eine Pause :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sportskanoneLB
01.02.2015, 21:19

Mit meiner Schwester habe ich schon geredet, sie bleibt uneinsichtig. Mit meiner Mutter ebenso, jedoch sieht sie das genauso wenig ein.

Ja , stimmt, Ich ziehe einen Vertrauenslehrer mit ein, vor allem, weil dieser der Klassenlehrer von meiner Schwester ist und dieser eh schon über unsere Situation bescheid weiß,

Danke für deine Antwort, LG, sportskanoneLB

0

Liebe SportskanoneLB Das ist eine schwierige Situation.. Was deine Schwester angeht, da kann ich leider nicht viel weiterhelfen, in solchen Sachen kenne ich mich nicht aus..aber versuche dich doch mal in eine Mutterrolle zu bringen: Wenn dein Kind krank wird, dann machst du dir Sorgen. Wenn dein Kind nun aber richtig krank wird, dann kann eine Mama wohl nicht mehr gut schlafen, nicht mehr konzentrieren, es belastet sie sehr. Ihre Gedanken sind wohl nur noch bei deiner Schwester, was ja selbstverständlich ist. Dasselbe auch bei deinem Vater. Deshalb verstehe ich es auch, dass sie es irgendwie loswerden muss und das bist dann halt du...deshalb würde ich mit deiner Mama mal reden. Einfach mal zusammenhocken und in Ruhe über alles reden. Ich weiss, dass es dich auch belastet, und du musst unbedingt auch mit jemandem reden. Gebt euch zusammen Halt, schliesslich seit ihr eine Familie :) Ich wünsche euch viel Kraft, und deiner Schwester ganz gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh man du tust mir total leid :(( Ich wüsste aber auch nicht wie ich dir helfen kann das tut mir so leid..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?