HILFE ich hatte vorher einen art FLASHBACK?

3 Antworten

Und wieder einmal das Spuck Gespenst "Flashback".

Es gibt keine "Flashbacks"! THC hat wenn man es raucht eine Wirkungsdauer von max 6std, anschließend wird das THC verstoffwechselt und was dann über bleibt sind reine Abbaustoffe die keinerlei Psychoaktive Wirkung mehr besitzen! Das Spielt sich alles nur in deinem Kopf bzw de Psyche ab weil du mit dem vorherigem Rausch nicht klar gekommen bist, das muss Körper und Geist jetzt erst einmal verarbeiten.

Sowas nennt man auch Derealisation. 

Das nächste mal solltest du einfach ne Ecke weniger rauchen oder es sein lassen wenn du es nicht verträgst. Da ich aber mal vermute das du noch in einem Alter bist wo Cannabis eh nicht sonderlich förderlich für dich ist, lass es besser einfach erstmal sein. Und falls du es doch Konsumierst: 

Weniger ist oftmals mehr! ....

Ja die wirkung also das ``high sein´´ hatte ich eh aber nach 20 min oder so hatte ich das gefühl in einer art schleife zu hängen wen du weist was ich meine und die letzten 2 tage hatte ich immer das gefühl wen jemand sich öfter wider hollt bzw eine person die gleiche bewegungen macht also zb den kopf 2 mal nach links zu bewegen das ganze halt ganz schell hatte ich immer übelste panik und dachte ich hänge wider in dieser schleife. 

Ich hab das aber schon mit dem therapeuten von meiner mutter besprochen das ich mich einfach zusehr reingesteigert habe also das ich gar keine schleife habe oder so sonder das ich mir das einfach alles eingebildet habe wegen der angst die ich halt hatte das ich ´´hängen bleibe´´

Aber ich danke dir für dein Antwort ;D

1

eigentlich passt das beides ganz gut zusammen adhs lässt sich nämlich mit cannabis therapieren ich rate dir ganz ruhig zu bleiben und probier nochmal ne nacht drüber zu schlafen wenn sich nichts ändert arzt suchen aber ich glaube das kommt nur durch deine angst

Ja ich hab mich Zuseher hinein gesteigert bzw. Dachte ich halt das ich in einem badtripp "hängen" geblieben wäre was ich mir aber nur eingebildet habe durch die Angst es ist jetzt um einiges besser als vorher. Und der Therapeut von meiner Mutter hat gesagt das ich damals retalin bekommen habe es wird daran liegen das mein Körper das schon kennt aber es nicht mehr will oder so schwer zu erklären Hauptsache mir geht's halb wegs gut

1

Also, ich hab (wegen meiner paranoiden psychose aus dem schizophrenen Formenkreis = auch wegen der flashbacks) mit 14 angefangen zu kiffen. Ich hab festgestellt das ich davon besser (Wenn überhaupt) schlafen kann und habe das 17 Jahre gemacht !! Jetzt kriege ich Haldol und habe aufgehört zu kiffen (Haldol wirkt nicht,, ich habe nach 8 Jahren Clean sein immer noch täglich Flashbacks). Eigentlich sage ich, ich will wieder anfangen weil der anderè Müll nicht wirkt ... andererseits hab ich am Ende 5 Gramm TÄGLICH durch die Pfefe gejagt (in einem Joint ist 1/2 Gramm) und habe mit dem Gedanken gespielt mit Kokain anzufangen (gut das ich das nicht gemacht habe.

In meiner Erzieher- in meiner Hotelfach- und in meiner Kochausbildung haben sie in drei Stätten gesagt "Kiffer lassen wir nicht durch !" und so ist es auch gekommen ! Ich habe mit 36 Jahren NUR Realschule bestanden (Weil ich jeden Tag hin gegangen bin).

Das hilft Dir villeicht bei ADHS ... aber willst Du in einem Haus wie Haus Mohmühle landen und in solch einer Werkstatt wie der Pestalotzie Stiftung Mellendorf arbeiten ??? So wird es kommen wenn Du auf dem Scheiss , wie ich , hängen bleibst !!!

Ich habe jetzt eine 80÷ Schwerbehinderung und kann mir nix merken, die Ärzte sagen "das kommt alles vom kiffen " was ich (bis auf das mit dem Gedächtnis) bezweifel.

WILLST DU SPÄTER FÜR 0.60 CENT DIE STUNDE ARBEITEN ????

MFG 

Hä ich bin doch nicht Drogen süchtig oder so ich hab nur eine extreme übertriebene Panikatakke gehabt bzw mehrere also ich dachte das ich in einem badtripp hängen geblieben bin aber ich hab mir das halt nur 2 Tage vorgestellt 

0

Kannst du mir genau erklären was du meinst ? Ist es ein Gefühl also das du in einem Traum gefangen bist also Traum/Realität/Traum/Realität oder was meinst du genau 

0

Du bist nicht hängen geblieben auf Cannabis oder dergleichen, du hast einfach nur ne Psychische Erkrankung, das ist alles, und das auch nicht von Cannabis. 

Du sagst ja selbst das du eine paranoide Psychose aus dem schizophrenen Form-kreis hast, da war das Kiffen ne ziemlich Dumme Idee für dich, das ist der Grund für den frühen Ausbruch und das du weiter konsumiert hast hat deine Symptomatik einfach nur verschlimmert - kann man im übrigen auch nachlesen wenn man möchte. Deine Erkrankung ist eine Veranlagung welche du durch das Cannabis rauchen erst getriggert hast. 

Und wenn du jetzt seid Jahren Clean bist, hat das Cannabis auch schon lange keinerlei Auswirkungen mehr auf dein Gedächtnis! Das wird andere Neurologische Gründe haben. Cannabis hier den Schwarzen Peter zuschieben zu wollen ist nicht nur zu einfach, sondern auch absolut Falsch! Die Wirkung von Cannabis auf das Menschliche Gehirn ist "regenerativ". Was Studien inzwischen immer wieder belegen! Einfach mal google befragen, und bitte keine Bildzeitung lesen sondern Medizinische Studien wie zb auf dieser Seite: http://medizinrecht-btmg.blogspot.de

Davon gibt es noch viel viel mehr zu lesen....Fakten und Mythen ist das Zauberwort...

0

An die Klarträumer: Wie komme ich vom geträumten Klartraum zum richtigen Klartraum?

Guten Morgen.

Ich hatte eben einen geträumten Klartraum.

Ich wurde ohne RC klar.

Ich sah 2 Flugzeuge, die sehr tief über meinem Kopf hinweg flogen, da sie im Landeanflug waren.

Dann wurde der geträumte Klartraum instabil und ich wachte wieder auf.

Aber ich befand mich nicht in der Realität. Ich hatte ein falsches Erwachen und mir gelang es, für ein paar Sekunden wieder zurück in den geträumten Klartraum zu gelangen, aber dann wachte ich wieder auf.

Ich befand mich aber immer noch nicht in der Realität.

Ich hatte wieder ein falsches Erwachen, doch das merkte ich erst, als ich wirklich wieder in der Realität aufwachte.

Beim 2. falschen Erwachen wurde ich trüb und träumte normal weiter, bis ich schließlich wieder in der Realität aufwachte.

Wie komme ich von einem geträumten Klartraum zum richtigen Klartraum?

Als ich den geträumten Klartraum hatte, hatte ich am Abend zuvor die WILD-Technik gemacht, bin dann aber leider in den Traum abgedriftet und bin später in einem geträumten Klartraum gelandet.

...zur Frage

Realitätsverlust als Folge von Cannabis und nachgrübeln über Realität,Wahrnehmung und Bewusstsein

Einen schönen guten Abend zusammen, vor 4 Tagen hatte ich ein Erlebnis,welches mich sehr beschäftigt und traumatisiert hat. Ich rauche regelmäßig Cannabis und bin generell ein Mensch der oft Dinge denkt wie:"In dieser verrückten Welt voller Paradoxe wirkt Wahnsinn viel nahliegender als Vernunft" oder "Es wirkt so zufällig ob ich mich entscheide das eine zu mögen oder das Andere"Als ich an diesem Abend einen rauchte dachte ich darüber nach,dass ich eine sehr unschöne Handschrift habe und wollte versuchen dies zu ändern.Ich strengte mich sehr stark an und wahr überzeugt,dass ich die Macht hätte meine Handschrift zu ändern und es nur eine innere Blockade ist,die meine Schrift so hässlich werden lässt.Plötzlich begann mein Kopf zu Zittern und ich hatte das Gefühl,dass sich meine Nerven im Kopf verkrampfen.Ich hatte plötzlich einen Realitätsverlust und wusste nichtmehr wer ich bin und das ich eine eigene Person bin,meine Gedanken wirkten nicht mehr wie meine eigenen und Ich geriet in furchtbare Panik.Seit dem habe ich starke Angst,dass dieser Zustand noch einmal zurückkommt und das Gefühl immer noch nicht wieder vollständig in meinem Ich und der Realität angekommen zu sein.Seitdem habe ich nichts mehr konsumiert weil Ich zu viel Angst davor habe meinen Bewusstseinszustand zu ändern.Wenn etwas anders ist,als ich es erwartet hatte steigt Panik in mir hoch(Zum Beispiel wenn etwas,dasss ich suche nicht an der Stelle ist an der ich es erwartet habe).Seitdem versuche ich viel draußen an der frischen Luft zu sein,Sport zu machen,mir Ziele zu setzten(Bin grade kurz davor entscheiden zu müssen wo,und was ich studiere und hänge ein quasi ein wenig in der Luft) und viel Dankbarkeit und Wertschätzung für mich selbst zu üben und Ich habe das Gefühl,dass es besser wird.Trotzdem bin ich noch sehr verunsichert und brauche Hilfe zu verstehen was mit mir an diesem Abend passiert ist und wie ich es verarbeiten soll.Deswegen die Frage ob jemand bereits ähnliche Erlebnisse hatte oder Psychologe ist und sich mit solchen Sachen auskennt.Bitte nur ernste und qualifizierte Antworten und vielen Dank im vorraus.

...zur Frage

Alice im Wunderland. War es jetzt ein Traum oder Realität?

Hallo zusammen, ich habe auf dem Disney Channel Alice im Wunderland geguckt (die alte animierte Fassung) und irgendwie war alles ziemlich durcheinander aufgebaut. Ich bin mir dessen nicht bewusst, ob Alice jetzt alles geträumt hat oder ob sie wirklich in eine andere Welt getaucht ist. Am Ende hat sie sich selbst schlafen gesehen. Ist das nicht ein Hinweis dafür, dass es kein Traum war? Allerdings ist alles andere so verrückt und surreal, dass es unmöglich die Wirklichkeit sein kann. Ich zerbreche mir ziemlich den Kopf darüber. Soll man es nur als "Film" sehen (wie man womöglich Transformers, König der Löwen oder andere Filme ansieht, wo die eigengesetzliche Welt klar abgegrenzt ist) oder soll man es als eine wirkliche Handlung ansehen?

PS. Entschuldigung für die evl. dumme Frage. Ich besitze eine leichte Form des Autismus, deshalb muss ich mir über Filme im Klaren sein, auf welcher Ebene diese sich befinden. Ansonsten kann ich nicht richtig schlafen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?