Hilfe ich habe keinen Abschluss hätte aber gern einen!?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich an deiner Stelle würde kontakt mit deiner alten Schule aufnehmen ob es möglich ist, dass du z.B. die letzte Klasse wiederholst. Das wäre kein Einzelfall. Und dann ganz normal deinen Abschluss machst. Fernschule würde ich abraten, da muss man wirklich eisernen Willen haben.... Aber bei uns in Bayern kann man z.B. an der VHS in Abendkursen auch sämtliche Abschlüsse nachholen und da sind die Leute wirklich auch vom Alter querbeet. Ich wünsch dir viel Erfolg und bleib an der Stange... den ersten Schritt hast du bereits gemacht...

Kein Stress. Geh mal zum Arbeitsamt oder Berufsberatung oder Jugendhilfe. Da fragste mal nach, was für Schulen du besuchen kannst, wo du welchen Abschluss nachholen kannst etc.

Ich hab auch länger gebraucht am Gymnasium, dann an ner Berfusbildenden Schule und wollte da Fachabi machen. Habs geschmissen und gejobbt und jetzt gehe ich (mit knapp 21) wieder zur Schule und mache eine Ausbildung in Sachen Gestaltung und bekomme auch noch mein Fachabi. Wir haben Leute in der Klasse die sind 16, andere 25. Alter ist egal. Guck was du erreichen kannst und ab gehts, die Zukunft wird es dir danken ! :>

Möglicherweise warst du unterfordert. Nimm doch mal an einem Seminar teil: Lernen lernen. Gibt es in großen Städten bei den Volkshochschulen. An deiner Stelle würde ich weiter gehen auf die Realschule, falls das möglich ist. Oder zumindest den Hauptschulabschluss machen und danach den Realschulabschluss. Bewirb dich dort und traue dir mal was zu. Selbstvertrauen ist wichtig und es ist auch wichtig, dass du den Stoff VERSTEHST / BEGREIFST. Ohne Lernen geht es leider nicht, aber mit ein paar Tricks fällt es leichter. Wer die Grundregeln einhält, dem fällt der Rest zu.

Abgesehen davon, dass Du mit 17 wirklich noch nicht zu alt bist, um Deine Ausbildung fortzusetzen, auch wenn es sich gerade vielleicht so anfühlt, gibt es einige Möglichkeiten wie Du die Abschlüsse nachholen kannst.

Wenn du jetzt motivierter bist als damals, nutz das und mach was!

Informier Dich darüber (beim BIZ z.B./kann man Gesprächstermine vereinbaren), ob Du noch in das "normale" Schulsystem eingegliedert werden könntest oder - wenn es Dir zu blöd ist, mit lauter deutlich jüngeren zu lernen - über den zweiten Bildungsweg. (Abendschule,Volkshochschule, es gibt auch bestimmte Fachschulen an denen man Abschlüsse nachholen kann etc)

Manche dieser Schulen setzen allerdings voraus, daß man ein paar Jahre gearbeitet hat. Am Besten: Lass Dich beraten !

P.S.Auch Angst kann ein Antrieb sein...

Schau dir mal unter BBS Hannover die Angebote an, hier gibt es Möglichkeiten, wenn auch in kleinen Schritten, Abschlüsse "nachzuholen". Vielleicht sind ja Berufsbilder dabei, die dich interessieren, über die du dann weitermachen kannst.

Wenn du das Gefühl hast, dass dich der Schulstoff "gelangweilt" hat, warst du evtl. unterfordert. Hat das niemand beachtet? Geh mal zur Jugendhilfe-Beratung und lass dich testen (auch über Facharzt möglich), um Hochbegabung (auch in Einzelbereichen möglich) und / oder andere Gründe für die Konzentrationsstörung abzuklären.

 

Und was bitte willst du dann mit Abitur machen? Meinste nur wegen Abi warten die auf dem Arbeitsmarkt auf dich?

Geh zur Berufsberatung und erkundige dich nach den Möglichkeiten. Mit 17 solltest du aber auch noch eine normale öffentliche Schule besuchen könne, also such dir eine und frage nach. Aber ganz ehrlich, wenn du so schlau wärst wie du bist, würdest du jetzt nicht sein wo du bist. Um ein Gymnasium zu besuchen brauchst du eine Zulassung. Was soll der Arzt da machen und was für ne gesonderte Schule? Wenn du ein Genie wärst, würdest du hier jetzt nicht fragen und dich um die zukunft sorgen...also bist du auch nur ein Normalo.

Und das du dich damals gelangweilt hast ist dein Pech. Meinste anderen hat jeder Schultag spaß gemacht? Mir nicht. Ich hab auch alles mögliche während der Schulzeit gemacht...dennoch habe ich einen Abschluss.

Du bist doch eigentlich mit 17 noch schulpflichtig, oder? Geh am besten mal zu einer Beratungsstelle oder zum Arbeitsamt die können dich beraten was es für Möglichkeiten für dich gibt.

Ein kleiner Trost für Dich damit Du Dich nicht schämst, ich hab das Abi mit 39 gemacht, dann studiert und hat alles super geklappt, auch mit dem Job hinterher. Solange wie ich, solltest Du nicht warten, also guck dir die Tipps der anderen an und GIB GAS!

erkundige bei der argentur für arbeit, wo man seinen abschluss nachmachen kann. zb arbeit und leben, oskar kämmer schule bieten sowas zb an.

Was möchtest Du wissen?