Hilfe ich habe ein pups fetisch,wie soll ich damit umgehen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Erstmal: Klasse, wie ihr beide mit diesem Fetisch umgeht! Du hast sie langsam rangeführt und sie scheint ihn tatsächlich zu akzeptieren.

Sorry, falls mein Text etwas unstukturiert ist. Ich habe einfach meine Gedanken dazu laufen lassen.

---

Ein Fetisch ist sogesehen immer komisch. Egal ob Schuhe, Lack/Leder/Latex oder eben Püpse. Alles bezieht sich auf - eigentlich - vollkommen unsexuelle Sachen. Dein Fetisch ist einfach nur seltener als Schuhle oder LLL.

---

Einen Fetisch kann man nicht wegbekommen. Deine Situation erinnert mich an eine Studie, die ich vor einiger Zeit gelesen habe. Ich weiß leider nicht mehr, pber welchen Zeitrahmen die Studie war, ob Stunden oder Monate. Aber das ist letzendlich auch egal.

Die Probanden waren Männer ohne Fuß- oder Schuh-Fetisch. Ihnen wurden dann verschiedene Bilder gezeigt und dabei die Erregung gemessen. Erst Bilder von etlischen Schuhen - keine Reaktion. Dann Bilder von sexy Frauen, weitgehend nackt aber in diversen Schuhen. Ich glaube, auch Gummistiefel und so ein kram. Hier kam es natürlich zur Erregung - einfach durch die Frauen.

Später kamen dann wieder die Bilder von den Schuhen - und tadaa: Jetzt gab es eine deutliche Reaktion darauf. Die Männer haben jetzt unterbewusst sexy Frauen (=Erreung) mit Schuhen verknüpft. Das nennt sich klassische Konditionierung. Die Schuhe wurden sexualisiert und alleine der Anblick genügte, dass sie erregt wurden. Sie hatten jetzt einen Schuhfetisch.

Natürlich wollten die Studienleiter diesen Fetisch wieder rückgängig machen. Grundsätzlich geht das bei einer Konditionierung. Und sie schienen auch Erfolg zu haben. Dieser Erfolg war aber nicht Dauerhaft. Als sie die Probanden ein Jahr später wieder untersuchten, war der Fetisch noch/wieder vorhanden.

Die Studie zeigt deutlich, dass es verdammt schwer bis unmöglich ist, einen Fetisch wieder weg zu kriegen.

---

Unterdürcken... naja, klar, das geht immer irgendwie. In deinem Fall ist da aber auch viel Selbstdisziplin gefragt. Du musst vor allem aufhören, ständig an ihrem Hintern zu riechen. Und Gedanken an deine Sehnsüchte aktiv unterdrücken; dich ablenken, wenn sie hochkommen. Ich halte ein Unterdrücken aber nicht für gesund! In deinem Fall sehe ich da auch keinen wirklichen Bedarf, weil deine Freundin grundsätzlich aufgeschlossen ist.

---

Wie kommst du denn darauf, dass du sie abgetörnt hast? Verhält sie sich denn jetzt anders? Distanzierter? Weniger Lust auf Sex?

Rede noch mal mir ihr! Dass du Angst hast, dass sie dich deswegen verurteilt, kann ich verstehen. Das heißt aber nicht, dass sie das auch tut! Und deine Zweifel bekommst du nur weg, wenn ihr redet.

Auf Kommando Pupsen ist auch immer so eine Sache. Ich denke, da spielt auch die Erziehung mit rein. Immerhin lernt man, das Püpse eklig sind und man hält sie zurück. Auch wenn sie weiß, dass es dir gefällt, können diese Hemmungen immer noch ziemlich stark sein. "Pupsen, wenn jemand dabei ist? Oh Gott, nein, das macht man doch nicht! Und dann noch ins Gesicht? Das KANN ihm doch gar nicht gefallen. Der findet meinen Pups bestimmt super eklig. Und dann findet er auch mich eklig." ... So etwa diese Gedanken könnte deine Freundin haben. (Anmerkung: Die Gedanken beziehen sich auf SIE und das sie Angst hat, dass du SIE eklig finden könntest.)

---

Wie gesagt: REDET darüber. Sprecht eure bedenken aus. Vielleicht müsst ihr euch auch einfach gegenseitig ermutigen. Nur dann könnt ihr auch Strategien entwickeln, wie du deinen Fetisch auch ausleben kannst.

Als Hilfestellung können auch diverse Nahrungsmittel dienen (Zwiebeln, Bohnen,...). Damit sie wenigstens körperlich kann.

Und dann fangt ihr eher klein an und steigert euch langsam. z.B. erst nur auf der Toilette und du hörst zu. Dann, wenn du mit ihr in einem raum bist.. Dann im Bett (ohne Sex). Dann während dem Sex, dein Kopf aber nicht an ihrem Hintern ist. Und dann ins Gesicht. Jeweils mit oder ohne Ankündigung/"Vorwarnung" von ihr. Ihr könnt da natürlich auch beliebige andere Stufen einbauen oder welche weglassen.

Viel Erfolg und viel Spaß euch beiden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anonymuz30
08.09.2016, 14:04

Deine Tipps und Ratschläge werde ich mir zu Herzen nehmen und umsetzen, vielen dank für deine ehrliche Meinung! 

1

Fetische kann man nicht wegbekommen.
Um dich aber ein wenig zu beruhigen, kann ich dir aber sagen ,dass dieser Fetisch zwar erstmal außergewöhnlich klingt, es aber viele Menschen damit gibt. Mit viele mein ich nicht so viele wie z.B beim Fußfetisch, aber ihn gibt es oft.

Ich find diesen Fetisch extrem interessant. Es gibt ihn in passiver und aktiver Form.
Was bedeutet :
Passiv : Erregung durch den Geruch und oder Klang.
Aktiv : Erregung durch das furzen an sich

Ich hab mich über diesen Fetisch informiert, weil meine Freundin ihn auch hat.
Wir haben sehr viel Spaß damit ^^

Rede nochmal mit deiner Freundin, denn Fetische sollten nur im gemeinsamen Interesse stattfinden. 
Vielleicht erziehlt ihr ja eine Einigung :)

Ich hoffe ich konnte dir einen kleinen Einblick in diesen Fetisch geben und wünsche dir viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?