hilfe ich hab schuldgefühle?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallo, du wirst schon akzeptieren müssen, wenn er es nicht mag. Du erwartest dir auch von ihm, dass er es akzeptiert wenn du rauchst. Es könnte gut sein, dass ein größeres Problem auf euch zukommt, wenn er es nicht akzeptieren wird. Es ist natürlich auch schwierig für einen Nichtraucher, einen Raucher zu küssen, denn das schmeckt schon wirklich sehr intensiv und für viele Leute das auch einfach nur eklig. Hinzu kommt, dass Raucher auch nach Zigaretten aus den Haaren und das auch die Klamotten danach stinken. Ich wünsche dir alles Gute und viel Glück! Beste Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also verstehe einer hier die antworten..

klar hat er sie so kennen gelernt Leute. aber was soll denn diese Welle?

1. ist Rauchen einfach Geldverschwendung. und es geht um nicht wenig Geld.

2. Ist es doch eine Normale Sache das der mensch denn man liebt nicht krank wird oder früher stirbt

3. Ist es keine Sache die nur einen selbst betrifft. Rauchen schadet allen menschen in der umgebung und viele halten das für lächerlich aber es ist keine kleinigkeit. wer nicht raucht aber eine Raucherlunge kriegt der hat allen Grund sich zu beschweren. Von Kindern will ich nicht mal anfangen.

ABER

Ich kann soweit den anderen Recht geben das er es nicht erwzingen darf. es ist sein gutes Recht sich darüber zu beschweren. Immerhin vergiftest du ihn mit jedem Zug. Und er hat auch ein Recht darauf zu verlangen das du zumindest nicht in seiner anwesendheit rauchst. denn seine Gesundheit hast du nicht zu entscheiden wie er es auch nicht bei dir macht.

Aber zwingen oder verlangen das du aufhörst darf er nicht.

zu deinen Problem:

das du schuldgefühle entwickelst ist eben ein Zeichen das es falsch ist. man kriegt das ja nicht aus langeweile. also hat du 2 möglichkeiten.

nutze die schuldgefühle um zumindest das rauchen zu reduzieren. und es in seiner anwesendheit zu unterlassen. Rede aber mit ihm und sage das du soweit einlenkst

oder du ingorierst sie und rauchst einfach weiterhin. Das dein Freund sauer wird ist verständlich. Und risikierst eben das er sauer wird. Egal ob im recht oder nicht in einer Beziehung geht man entweder Einschränkungen ein oder nicht und lebt mit der Konsequenz ganz einfach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, auf die Dauer wäre es besser damit aufzuhören, da es für einen Nichtraucher extrem schwer ist mit einem Raucher zusammen zu sein. Da Rauchen ja sehr ungesund und auch teuer ist, würde ich versuchen, auf Dauer davon wegzukommen, wenn du deinen Freund liebst. Falls du vorhast, irgendwann davon wegzukommen, könntest du anfangen mit "Schatz, ich verspreche dir, dass ich alles tun werde, von Zigaretten wegzukommen, aber im Moment schaffe ich es einfach nicht. Kannst du mir noch etwas Zeit geben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nicht. Wenn du nicht mit dem Rauchen aufhören kannst, dann musst du ihm das sagen.

Für euch beide wäre es besser, wenn du es schaffst, auf Zigaretten zu verzichten, besonders eure Beziehung würde davon profitieren,

Ich könnte niemals mit einer Raucherin zusammenleben. Alleine, wenn ich an potenzielle Kinder denke, die dann dem Rauch ausgesetzt wären. Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden Kinder von Rauchern auch zu Rauchern und das könnte ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren. Deswegen kann ich deinen Freund da komplett nachvollziehen. Vielleicht hasst er es auch, weil er weiß, wie sehr du dir damit schadest.

Zuerst musst du für dich herausfinden, ob du für ihn, die Beziehung und dich aufhören kannst. Wenn du das nicht zu 100% mit "Ja" beantworten kannst, dann musst du es ihm wohl oder übel irgendwann sagen.

Vielleicht schafft ihr es ja zusammen, dass du aufhören kannst. Dafür sind Beziehungen doch da :)

Viel Erfolg und liebe Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Nichtraucher hat er längst gemerkt, dass Du wieder rauchst. 

Was ist "hässig" ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gummibusch
21.09.2016, 12:05

Schlecht gelaunt ☺

0
Kommentar von Muus96
21.09.2016, 12:05

wütend.sorry bin schweizerin😅

0

Entweder du hörst komplett auf für ihn oder du rauchst und verlierst ihn. 

Sonst findet einen Kompromiss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinst du nicht, dass er das irgendwie schon ahnt oder weiß? Ich meine du riechst doch nach Rauch.

Am besten sagst du es ihm. Oder wenn du aufhören möchtest, dann kannst du ihn um Mithilfe bitten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag ihm, "Schatz, ich hätte so gerne damit aufgehört, allein Dir zuliebe schon und ich wäre auch für mich froh gewesen da ich ja auch weiss, dass es ungesund ist.

Aber es tut mir leid, ich schaffe es, zumindest noch, nicht..."

Sollte so eigentlich kein Problem sein ☺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich habe aufgehört zu Rauchen meine Frau nicht.Soll ich Sie jetzt rausschmeißen.Nur weil ich etwa schaffe,kann ich das nicht von meinem Partner verlangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

dass ich wider rauche und wir keinen grossen streit haben

Wenn er da nicht mit Dir streitet bist Du ihm nicht wichtig. Tabak tötet mehr Menschen als AIDS, alle anderen Drogen ( Nikotin ist natürlich auch eine Droge ) , Verkehrsunfälle, Morde und Selbstmorde zusammengerechnet. Und Raucher werden meistens in der Jugendzeit gemacht - Nichtraucher auch. 

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Raucher und Raucherin Trinker und Trinkerin passen nicht zusammen da musste einer den anderen aufgeben oder akzeptieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er kann dich nicht ändern. Er wird sich wohl damit abfinden müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat dich als Raucherin kennengelernt, basta!

Dein Fehler war, es für ihn aufhören zu wollen.

Das Aufhören ist schwer genug und kann nur funktionieren, wenn du es für DICH tust.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?