Hilfe! Ich glaube, ich habe eine Essstörung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

laß dir  blos  nichts einreden, du bist nicht übergewichtig. du kommst in eine Essstörung, wenn du anfängst zu fasten. laß das bleiben, das ist gefährlich

Also ich hätte mal so was ähnliches und ja habe Monate nix gegessen und nix getrunken dann hab ich eine fressatake bekommen und mich übergeben aber habe immer noch Probleme einzuschätzen wie viel ich essen kann ohne das mir kotzübel wird teilweise ist das nur kopfsache und ich würde sagen Versuch dich abzulenken und denk dran besser bisschen mehr auf den Rippen als gar nichts zu wenig ist mit Sicherheit noch ungesünder 

Bei mir ist das sehr ähnlich, dein Körper holt sich dass was er braucht und wenn du soviel isst, dann weil du soviel brauchst. Durch das Hungern hast du wahrscheinlich Hunger- und Sättigungsgefühl verloren und dein Körper muss sich daran gewöhnen, dass er das bekommt was er braucht. Wenn du ständig an essen denkst ist das auch ein Zeichen dafür, dass du Hunger hast. Manche Menschen sind dafür ausgelegt etwas breiter zu sein und andere sind dafür gebaut dünner zu sein.

Bei mir war das gleiche, ich wog mit 15 73 Kilo und war sehr unzufrieden mit mir.
Ich habe täglich versucht so wenig wie möglich zu essen, habe aber nebenbei Krafttraining gemacht.
Mit ein paar Klimmzügen und Liegestützen am Tag habe ich mein Fett in Muskeln transformiert.
Jetzt bin ich fast 16 und wiege zurzeit 55 Kilo.
Jetzt soll keiner kommen und sagen, ich sei zu dünn.
Ich bin nicht besonders groß und für 1.70 passen 55 kg gut.
Jeder sollte das tun, damit er/sie sich in seinem Körper wohl fühlt.

Du bist nicht übergewichtigt...

Itzzle 14.10.2017, 11:45

Diese Antwort hättest du dir sparen können..

0

Der Text könnte von mir sein. Mir geht es genauso wie dir. Ich weiß einfach nicht mehr weiter und bin mega verzweifelt. Ich würde mich also auch sehr über hilfreiche Antworten freuen.

Was möchtest Du wissen?