Hilfe, ich brauche einen spektakulären Liebesbeweis!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es kommt schon auf eurer Alter an und was für ein Typ er ist. Meiner erfreut sich eher an kleinen Dingen wie z.B. ein romantisches Picknick unterm Sonnenuntergang oder du schenkst ihm einfach nur Aufmerksamkeit, wie bei seinem Hobby zugucken etc. Sollte er sowas nicht mögen kannst du auch ihm seinen Wunsch erfüllen, meiner wollte z.B. so gerne einen Mustang fahren und hat sich dann gewundert das ich ihm zugehört habe. Bei manchen Jungs braucht es auch manchmal nur eine Entschuldigung, die ernst gemeint ist. Hoffe ich konnte dir paar "Liebesbeweise" geben.

Also schon 2x? Da wirst du schon richtig etwas brauchen.

Hier fehlen aber Infos wie Alter, Beziehungsstand, was lief schief etc.

Eine Therapie kann nie ein Geschenk sein, die müsstest du dann für dich machen, weil du die Notwendigkeit erkannt hast.

ahoi

JanaJahnel 01.07.2014, 16:57

Ja damals waren wir zusammen .... erste große liebe eben :( wir haben nie wirklich familie gehabt und wussten eben was wir aneinander hatten, damals hab ich einen großen fehler gemacht .... dann haben wir uns 7 jahre nicht gesehen oder gehört und uns dann aber wieder gefunden, das erste treffen und wir waren zusammen wie als wenn wir nie getrennt gewesen wären. die Zeit dazwischen haben wir selbst fast das gleiche gemacht ....wir sind einfach das perfekte paar und gehören zusammen.... nun versucht er mich zu ignorieren ..ich hab bis heute nicht aufgehört ihm zu schreiben ....es ist nun uber ein monat her...:(

Jaaaa eben ich brauche etwas das umhaut ! ich weiß das er mich sehr liebt und ihm das alles auch sehr schwer fällt.... er wollte nie etwas anderes als mich ...

er ist nun 24 und ich selbst 21 .... brauche keine ratschläge wir seien sehr jung....! es ist das was ich will und im grunde genommen er auch hätte ich ihn nicht so dolle verletzt .

Ich hab mein Frust oft an ihm ausgelassen und wir haben uns nur noch gestritten ..:(

0
jenshiller 01.07.2014, 17:02
@JanaJahnel

hm......es klingt, als wäre das Thema "Therapie", eine Verhaltenstherapie, schon mal auf den Tisch gekommen und zwar nicht ohne Grund.

Hier liegen oft die Probleme in der Kindheit, ich will aber nicht abschweifen, dass gehört in Profihände.

Deine etwas abwehrende Haltung merkt man schnell, du schießt etwas aus der Hüfte. Woran ich das fest mache? Deine ablehnende Haltung von wegen "Alter.....ich brauche keine Ratschläge.....etc."

Vielleicht redest du mal mit deinem Hausarzt, einem anderen Arzt oder suchst mal nach einer Selbsthilfegruppe?

Ihr verbringt ggf. mal ein WE an der See oder im Gebirge, eine kuschelige Fereinwohnung, Kaminfeuer, Spaziergänge.....mit meiner Frau mache ich das auch, wenn sich die Möglichkeit ergibt. Ich drücke dir die Daumen

0

Was möchtest Du wissen?