HILFE Ich bin Schüler und Arbeite nebenbei ,welche Auswirkungen hat dies auf das mein Kindergeld und dem Wochnungsgeld meiner Eltern?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Soweit ich es weiß, steht dir ja das Kindergeld bis zum 25. Lebensjahr zu oder bis du deine Ausbildung vollendet hast. Einen Nebenjob sollte wohl nichts damit zu tun haben, aber damit kenne ich mich auch nicht aus, vllt mal eine Beratungsstelle aufsuchen, wie pro familia oder besser noch einen Anwalt fragen! Die wissen bestimmt was jetzt die Situation ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiß, bekommen sie kein Kindergeld mehr für dich, aber das Kindergeld für deine Geschwister müssten sie noch bekommen. Alles weitere musst du Wen andren fragen, da habe ich keine Ahnung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis zum 18. Geburtstag wird das Kindergeld gezahlt. Bei Ü18 muß der Status des Kindes nachgewiesen werden. Das Kind muß in Ausbildung (Schule, Beruf, Studium, auch FSJ) sein.

Einkommen ist kein Kriterium beim Kindergeld.

Beim Wohngeld sieht es anders aus. Mehr Ahnung habe ich davon nicht.

Die "nicht Angabe" von Einkommen ist nicht zu empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du arbeitest nach der Schule 5 Stunden am Tag und bekommst 1000€.
Nicht schlecht 😁
Ist das überhaupt erlaubt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tommass
04.09.2016, 15:02

Natürlich ...

0
Kommentar von 12Jule
04.09.2016, 16:30

Ich dachte man darf nur Minijobs annehmen bis zu einer Grenze von 450 €

0
Kommentar von 12Jule
04.09.2016, 16:35

Wenn ein Jugendlicher 15-18 Jahre alt ist, aber "hauptberuflich" Schüler ist, gilt das Jugendarbeitsschutzgesetz. Ferienarbeiten sind erlaubt.

Wie kann man denn sowas einen Schüler machen lassen?

0

Auf das Kindergeld hat es keine Auswirkungen, aber auf das Wohnungswechsel. Dort muss jedes Einkommen der im Haushalt lebenden Personen angegeben werden und es kann dann zu Kürzung oder Wegfall vom Wohnungswechsel kommen. 

Wenn Du Paragraphen möchtest, so wende Dich bitte an einen Anwalt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tommass
04.09.2016, 14:30

Aber ich arbeite mehr als 20Stunden in der Woche hat dies keine Auswirkungen ?

0

Was möchtest Du wissen?