HILFE! ich bin 14 und hab manchmal noch angst wenn ich draußen allein im dunkeln bin :(

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

viele Menschen haben im Dunkeln Angst, das ist ein Erbe aus grauer Vorzeit, wo Menschen in der Nacht durch Raubtiere gefährdet waren, deren Sinne schärfer sind als die der Menschen, die auf ihre Augen angwiesen sind. Die Angst in der Dunkelhait hat heutzutage eigentlich keine Funktion mehr. Und mach dir klar: Es ist höchst unwahrscheinlich, dass du so früh am Abend überfallen wirst. Es sind noch viele Menschen unterwegs, Leute schauen noch aus dem Fenster, jemand, der andere überfallen wird, wird warten, bis es ruhiger ist. Und wenn du mal in der Nacht unterwegs bist (was sicher nicht häufig vorkommt), kannst du ein Taxi nehmen, das dich bis vor die Haustür fährt.

:) Also ich denke, dass du du nicht die einzige bist. Füher hatte ich auch immer voll Schiß aber das hat sich bei mir komplett gelegt. Gut ist es wenn man sich ablenkt, denn das Problem ist allein schon das man so gesehen "dazu kommt" sich durch die eigene Fantasie Angst zu machen. Wenn man sich aber gar nicht auf die Umgebung und die dunklen Ecken ect. konzentriert verliert man die ganz schnell :) Ich höre sonst immer Musik oder versuche über irgendwas nachzudenken oder ich kuck einfach nur auf die Lichter der nächsten Straßenlatterne (weiß ja nicht ob du auch auf dem Dorf wohnst). Das ist zwar nicht so leicht um zusetzten geht aber wenn man es wirklich möchte. Hoffe das ilft dir vieleicht weiter ;)

Ich bin auch 14 und hab manschmal auch angst am meisten wenn ich vor ein paar tage horrorfilme geguckt habe. deswegen guck keine horror filme mehr und beschäftige dich mit dein handy oder so damit du abgelenkt bist :)

Und du beschäftige dich anstatt mit dem Handy mehr mit der deutschen Sprache.

0
@Schmmlynn

Was soll jetzt dein respektloser kommentar ich kann machen was ich will kannst meine fehler gern für dich selbst behandeln aber lass dass das ist wirklich respektlos. Intelligenz hat nichts mit rechtschreibung zutun es ist nur das internet

0

Daran braucht dir nichts peinlich zu sein das ist ein menschlicher Instinkt. Lauf aber nach möglichkeit in Gegenden wo viele Menschen sind da ist es unwahrscheinlicher das du angegriffen wirst. Ich kann dir aber leider nicht sagen wie du deine Angst bewältigen kannst. Erzähl einfach mal deinen Eltern davon, vielleicht können sie dir besser helfen.

Das ist normal. Ich bin 33 und fahl mich auch allein im Dunkeln unwohl. Vermeide es einfach, so gut es geht.

Ich kenn niemanden, der kein mulmiges Gefühl hat, wenn er/sie im Dunkeln draußen ist. Die Angst davor kann man nicht wirklich verlieren, da es ein menschlicher Instinkt ist.

ganz normaler sicherheitsmechanismus im menschlichen gehirn, an sich hat das jeder, die ausprägung und die kontrolle darüber sind bloß unterschiedlich ausgeprägt.

Ist ok, ich hab auch Angst im Dunkeln irgendwo langzulaufen... Tu einfach so, als ob du telefonieren würdest ;)

Guckst du viel Fernsehn oder Filme? Wenn ja würd ich die weglassen, das hat mich auch immer auf so komische Gedanken gebracht wenn ich alleine/nachts draussen war... jetzt ist es zum glück nicht mehr so...

ja hab mir mal ein paar fallen von saw angesehen. aber daran liegts nicht, da bin ich mir sicher.

0

Vielleicht solltest Du deswegen auch nicht alleine im dunkeln draußen spazieren. Es hat seinen Grund wieso Du Angst hast. Ausserdem ist es Dein gesunder überlebungsinstinkt. Höre lieber auf Deine Instinkte und tue nichts, wovor Du Angst hast. Ausserdem ist das nicht peinlich, sondern schlau.

Es ist auf jeden Fall gut, immer jemanden dabei zu behalten. Leuchtet zusammen ständig die Umgebung mit Taschenlampen ab. Horcht nach verdächtigen Geräuschen. Halte immer dein Handy griffbereit, am Besten, du tust so, als würdest du telefonieren. Das erweckt den Eindruck, du könntest schnell Hilfe holen. Halte dich von verlassenen Wegen und engen Gassen fern, bleibe auf befahrenen Straßen. Besorge dir eine Pfeife oder Hupe, im Notfall kannst du sie betätigen und Lärm machen, so hört dich bestimmt jemand.

Ansonten möglichst vor Sonnenuntergang zuhause sein!

Das ist normal! Haben sogar junge Menschen mit 20 Jahren. Was ich immer getan habe: So getan als würde ich telefonieren. XD (Bin mit 12 schon draussen alleine im Dunkel rumgelaufen, bis circa 20:00 Uhr im Winter. Kurze Strecken auch bis 23:00 Uhr, wohne eh in der Stadt.)

Entweder früher nachhause gehen oder du wirst zu nem mann und verlierst deine angst.

Das ist jetzt echt keine Hilfe....er ist 14 man da hatte doch fast jeder schiss im dunkeln :D

Ps an den Autor das ist völlig normal und wird sich mit der zeit legen keine sorge :) kann auch noch im späteren alter so werden aber geht bei den meisten ca Anfang 20 spätestens weg ;)

0

Ich bin 18 m und mir ist das auch unangenehm alleine im dunkeln rumzulaufen das ist normal.

Regel nr.1 keine Horrorfilme schauen Regel nr.2 Beten Regel nr.3 Nachhause laufen

  • Handy zb iPhone Licht anschalten also Blitzlicht dann siehste ja alles also ist es nicht mehr dunkel :D
0

muss dir nicht peinlich sein, da ist doch nix dabei,.. ich bin 20 und mache mir gelegentlich noch in die hose (sprichwörtlich gemeint :D:D).. man schaut einfach zu viel fernsehen...

Was möchtest Du wissen?