Hilfe ich bettnässe in letzter Zeit häufig!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Homöopatie hilft da ganz gut, kannst du dir in der Apotheke ohne Rezept besorgen, Das wären ,,,,,,, Oleander in D6, und Alumina in D6 und Aethusa in D6. Über einen längeren Zeitraum einnehmen. Hat meinem Sohn auch geholfen. Das sind Entwiklungsstörungen oder erkältung an der Blase.,Damit wird es besser.

Scharfgabentee und Sitzbäder, helfen ,Scharfgabe in kaltem Wasser 24 Std ausschwemmen und dann anwärmen und damit ein Sitzbad machen von 20 Min, danach nass in den Bademantel und 1 Std ins Bett legen und weiter einziehen lassen, Du bekommst das Kraut in der Apotheke 100 Gramm reichen zum kalt ansetzen, und die andern Kräuter davon brühst du dir einen Tee öfter am Tag.Wenn du ihn nicht magst, kannst du ihn mit saft verfeinern.

Gute Besserung !

Danke für den Stern !

0

Hallo.

Das kann sehr belastend sein bzw. werden und bei auftretender Inkontinz sollte immer der Arzt einbezogen werden um die Ursache dafür herauszufinden, nur so erhälst du eine fachkundige Diagnose und bekommst Tipps und Hinweise, wie du dich verhalten kannst und welche Hilfsmittel oder ggf. Therapien es gibt.
Inkontinenz ist nichts schlimmes wofür man sich schämen muss, jede(r) kann von jetzt auf gleich betroffen sein, früher oder später.

Liebe Grüße FD

Hmm ich hatte eigentlich eher erhofft das ich nicht zum Arzt muss aber eine andere Möglichkeit bleibt mir wohl nicht :) Danke für deine Antwort

1
@Biencaenbaeaem

Wenn du selbst versuchst, gegenzusteuern, dann bekämpfst du die Symptome aber nicht die Ursache und genau auf den Punkt kommt es doch an, die Ursache zu bekämpfen und dafür ist denke ich ein Arztbesuch unumgänglich.
Eine Ferndiagnose ist immer höchst fraglich wenn sie nicht von einem Arzt erstellt wird aber selbst auf diese Entfernung und ohne eigentliche Untersuchung...?
Entscheide selbst.

Liebe Grüße FD

0
@Biencaenbaeaem

Es geht auch noch anders zu klären, ehe Du zum Arzrt gehst. Dazu hörst dann von mir was.

0
@FlyingDog

@FlyingDog: Leider muss gesagt werden, dass sehr häufig die Ärzte mit dieser Problemstellung in dem Alter überfordert sind und deshalb auch Fehldiagnosen stellen.

Es müsste daher Diverses vorher geklärt werden, ehe ein Arzt aufgesucht wird. Vor allem muss auch abgeklärt werden, welcher Arzt überhaupt zuständig ist.

Wie Du bereits richtig gesagt hast, ist Bettnässen das Symptom, die eigentliche Ursache muss aber behandelt werden. Und genau da liegt das Problem, was die Ärztefrage anbelangt. Da die eigentliche Ursache von Facharzt zu Facharzt völlig unterschiedlich bewertet wird, so dass es oft über Jahre hinweg zu Fehlbehandlungen kommt, weil andere Möglichkeiten völlig außer Acht gelassen werden.

0
@Adlerblick

Es ist natürlich sehr brisant und fragwürdig, ohne Untersuchung einfach eine Enuresis nocturna zu diagnostizieren und eine organische Ursache auszuschließen.
Auch wenn vlt. diverse Fehldiagnosen erstellt werden oder falsche Behandlungen indiziert werden so sollte meiner Meinung nach immer ein oder mehrere Ärzte hinzugezogen werden alleine eben schon von daher, die eines organischen Hintergrundes auszuschließen und frage mich natürlich, wie du es geschafft hast am PC eine organische Ursache auszuschließen ohne Untersuchung.
Ist nicht böse gemeint aber durchaus berechtigt, das zu hinterfragen.

Liebe Grüße FD

1
@FlyingDog

Du Adlerblick, vergesse bitte meinen letzten Kommentar, beim nochmaligen Lesen und auch Umsetzen des Gelesenen habe ich bemerkt, worauf du hinausgegangen bist, alles gut... ;)

Liebe Grüße FD

0

In dem Fall handelt es sich nicht um eine Inkontinenz sondern um eine Enuresis nocturna. Da ist ein erheblicher unterschied zwischen beiden Vorkommnissen.

0
@Adlerblick

Zitat: Kindliche Inkontinenz: beinhaltet alle Formen der Inkontinenz aufgrund Fehlbildungen, Infektionen, neurologischen Erkrankungen und Harnblasenfunktionsstörungen. Veraltete Synonyme: Enuresis nocturna und diurna, komplizierte Enuresis, Enuresis diurna.
Quelle Zitat: http://www.urologielehrbuch.de/enuresis.html
Es handelt sich anscheinend ja doch um eine Inkontinenz in Form einer Enuresis nocturna und somit ist deine Aussage ja anscheinend nicht richtig, das es sich nicht um eine Inkontinenz handelt wie du schreibst... Und wenn ich mir in der Zitatquelle weiter unten die Diagnostik durchlese, dann erscheint mir deine per Ferndiagnose erstellte Ursache sehr fragwürdig.

Liebe Grüße FD

1

Es gibt erwachsenen Windeln, aber ich denke wohl kaum , dass du dir so etwas anschaffen willst. Je mehr du daran denkst, dass du bettnässt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass das auch passiert. Du darfst einfach nicht daran denken.

@Neryx: Wir haben aufgrund der Erwachsenen-Windeln und der Höschenwindeln einen Zuwachs an Bettnässern - auch Erwachsenen - in Höhe von 25 %. Deshalb ist das eine völlig indiskutable Empfehlung!

0
@Adlerblick

Wieso soll das einfache Bestehen eines Angebots einen Zuwachs bewirken? Davon, dass die im Supermarkt im Regal stehen, werden doch nicht automatisch mehr Menschen zu Bettnässern...

0
@ZiegeZiege

Beschäftige Dich bitte erst mit der Materie, ehe Du solche Beispiele bringst.

Wir wissen aufgrund einiger wissenschaftlicher Studien, dass die Höschenwindeln dazu führten, dass sich die Bettnässerzahlen um 25 % erhöht haben.

Und zwar aus folgendem Grund:

Der Sauberkeitsprozess ist grundsätzlich ein Lernprozess für das Gehirn.

Die Höschenwindeln vermitteln jedoch einen völlig falschen Lernansatz:

Den Kindern wird suggeriert, dass sie ja jederzeit zur Toilette gehen könnten, da die Höschenwindeln runter und rauf gezogen werden können. Aber, wenn man es nicht tut, macht es auch nichts, es ist ja immer noch eine Windel da, die Malheurs auffängt.

Und eine nasse Windel vermittelt dem Gehirn ein Positivsignal - "Schön warm ........."

Und dieses Positivsignal (leider in die verkehrte Richtung) verstärkt das Bettnässen, weil dem Gehirn signalisiert wurde, dass es völlig richtig gehandelt habe, so dass der Lerneffekt dahingehend besteht "Ach so, ich muss es laufen lassen, dann ist es richtig".

Dieser verkehrte Lernansatz führt daher zu keinerlei Lernergebnis, wie es im Rahmen des Sauberkeitsprozesses erforderlich wäre.

Das Lernergebnis ist nämlich nur über die negativen Körpersignale an das Gehirn möglich.

Vergleichbar ist das z.B. mit dem Laufen lernen.

Wenn man einem Kind während des Prozesses des Laufen Lernens die Schuhe verkehrt herum anzieht (seitenverkehrt), kann ein Kind auch nicht laufen lernen.

Gleiches gilt auch für den Sauberkeitsprozess.

Stimmen die Rahmenbedingungen nicht, kommen die für den Lernprozess erforderlichen Körper-Signale an das Gehirn nicht zustande.

Ich hoffe, ich habe mich deutlich genug ausgedrückt.

0
@Adlerblick

Ach Du liebes bisschen, ich dachte doch Du meinst die Erwachsenenwindeln damit! kringel Dass diese ewigen Windelpopos der kleinen Kinder eine Katastrophe sind, darin sind wir uns mehr als einig! Und dass dieses Einpacken natürlich dazu führt, dass die Kinder ewig und drei Tage nicht sauber werden, ist ja auch nur logisch.

0

ZiegeZiege hat recht, etwa drei stundenvor dem schlafen gehen nichts mehr trinken, direkt vor dem schlafen gehen die blase richtig leer machen, alle drei stunden nen wecker stellen und aufs klo gehen und nach und nach, wenn du merkst, dass es klappt, die abstände verlängern....ansonsten zum urologen und die harnwege durchchecken lassen, es gibt auch medikamente dafür ;)

Danke für die Blümchen! Als Kind hatte ich dieses Problem nämlich auch, allerdings nur tagsüber, ich hab einfach nicht darauf geachtet, ob die Blase voll war und wenn dann einer einen Witz erzählt hatte, ups... Das fand ich natürlich peinlich und habe es mir dann quasi selbst "abtrainiert". Allerdings hatte ich den Vorteil, dass ich nachts nicht das Problem hatte und deshalb durchschlafen konnte. Natürlich ist der Gang zum Arzt keinesfalls verkehrt, aber wenn es tatsächlich von einer "Unachtsamkeit" dem Körper gegenüber kommt, kann man sich mit Blasentraining durchaus auch selbst helfen.

Und auf die Kürbiskerne bin ich später im Leben gekommen, als mir mein "Sextanerbläschen" zu blöd wurde. Dieses typische "Frau muss alle naselang aufs Klo" - Gerenne wurde mir lästig, da haben die Kürbiskerne wirklich geholfen. Und vor allem haben die auch geschmeckt...

1

@Sandra01: Die Flüssigkeitsreduktion ist das Falscheste was man machen kann, das verschlimnmert sogar das Einnässen, weil die Blase völlig falsch trainiert wird.

Wenn es sich um eine Enuresis nocturna handelt, und danach sieht es ganz aus, nützen Medikamente überhaupt nichts.

0
@Adlerblick

@Adlerblick >>> ich sage ja nicht, dass eine reduktion der flüssigkeit vorgenommen werden sollte, sondern, dass man etwa 3 stunden vor dem zu-bett-gehen nicht mehr trinken sollte....diesen rat gab mir eine urologin für meinen sohn mit auf den weg, der dieses problem auch hatte - am tage war alles ok und nachts wurde das bett nass - und der rat mit dem trinken und dazu pflanzliche präparate haben geholfen, dass das bett nach ca. 4 monaten trocken blieb....und inzwischen kann er trinken wann er will, er wird wach, wenn er mal muss - ganz von selbst ...dfas ist nun schon einige jehre her, aber das problem war das selbe ;))

1

Nachdem hier so viele völlig unzutreffenden Ratschläge kommen, will ich Dir weiterhelfen, da die Enuresis nocturna (Bettnässen) mein therapeutisches Spezialgebiet ist.

Ich hätte da einige Fragen an Dich, um Dir optimal helfen zu können. Dies will ich aber ungern hier öffentlich abhandeln.

Wenn Du mir eine Freundschaftsanfrage schickst, dann können wir uns über Private Nachrichten (PN) austauschen, die nur wir Zwei zu sehen bekommen.

Vorweg schon mal, es handelt sich bei Dir nicht um eine Inkontinenz, sondern um eine sogenannte Enuresis nocturna. In dem Fall ist das Bettnässen ein Symptom, die eigentliche Ursache liegt wo anders. Nicht unbedingt im Psychischen, wie hier auch angeführt wurde.

Bitte ignoriere unbedingt so Empfehlungen wie Flüssigkeit zu reduzieren ab einer bestimmten Uhrzeit, Wecker stellen, Windeln anziehen etc.

All diese Empfehlungen verschlimmern das Bettnässen. Warum und wieso, und was tatsächlich hinter Deinem Problem steckt, erfährst dann von mir über PN.

Du bekommst von mir auch eine Getränkeliste, denn es gibt Getränke, die das Einnässen fördern. Nicht die Trinkmenge spielt eine Rolle, sondern die Inhaltsstoffe des Getränks.

Achte unter anderem darauf, dass Du am Abend ca. 1 Stunde vor dem Zubettgehen keinen Joghurt und keine Milch mehr zu Dir nimmst. Beides fördert das Bettnässen. Du kannst jederzeit Fruchtsaft-Schorle trinken, aber niemals Fruchtsaft pur. Die Fruchtsäure fördert das Bettnässen.

Bis bald dann über PN LG Adlerblick

Diese Geheimnistuerei "Warum und wieso, und was tatsächlich hinter Deinem Problem steckt, erfährst dann von mir über PN." klingt aber nicht nach einem seriösen therapeutischen Rat. Bist Du eigentlich Internist oder Urologe?

1
@ZiegeZiege

@ZiegeZiege: Nicht seriös wäre es, wenn ich das Ganze mit Fragen hier im öffentlichen Raum abhandle! Patienten haben es verdient, dass man ihre Sache diskret behandelt.

Die wesentlichen Dinge habe ich bereits angesprochen. Meine Therapieempfehlungen hängen vom persönlichen Hintergrund ab, und das hat absolut nicht hier im öffentlichen Raum zu suchen.

Da empfinde ich eher Deine Denke als unseriös!

Ich habe eine Geheimnistuerei nicht nötig, da man von mir alles, was nötig ist, auch schriftlich erhält. Vieles davon wurde bereits von Patienten im Internet veröffentlicht - nicht von mir!

Wenn Du wissen willst, wer und was ich bin, schaue auf mein Profil!

0
@Adlerblick

Mir geht es nicht um die Therapieempfehlungen, sondern darum, "was tatsächlich hinter dem Problem steckt". Warum willst Du das nur in PNs verraten? Wenn es einen klaren Ursache-Wirkung-Zusammenhang gibt, ist das ja keine Privatsache mehr, sondern trifft zumindest auf einen Großteil der Betroffenen zu.

0
@ZiegeZiege

@ZiegeZiege. Ich habe das anlässlich dieser Frage und vieler anderer gleichlautender Fragen bereits mehrfach erklärt, auch anlässlich des Kommentars an Dich aufgrund Deiner Bemerkungen in Sachen "Höschenwindel"

Aber ich erkläre Dir das gerne noch einmal:

Enuresis nocturna heißt übersetzt:

Nicht gelernter oder wieder verlernter Sauberkeitsprozess.

Nicht gelernt = Primäre Enuresis nocturna (noch nie länger trocken gewesen als ein halbes Jahr)

wieder verlernt = Sekundäre Enuresis nocturna (schon mal länger als ein halbes Jahr trocken gewesen und wieder angefangen).

In beiden Fällen gilt, dass das Bettnässen lediglich ein Symptom ist, die Ursache liegt wo anders.

Und das herauszufinden ist mit ein Bestandteil meiner Therapien. Du wirst sicher verstehen, dass die Fragen, die dazu nötig sind, die Allgemeinheit hier nichts angeht.

Und nur deshalb gehe ich näher darauf ein über PN.

0

Also mit der Galle hat das mit ziemlicher Sicherheit nichts zu tun.

Vor dem Schlafengehen noch mal pinkeln gehen, dann einen Wecker stellen und nach 3 Stunden wieder pinkeln gehen, dann wieder nach 3 Stunden. Das solltest Du eine Weile durchhalten und dann die Zeiten ohne Pinkelpause allmählich verlängern. Außerdem helfen Kürbiskerne.

ok..hast du sonst eine Idee wie ich das vielleicht wegbekomme ?

0
@Biencaenbaeaem

Ich habe gerade meine Antwort noch ergänzt. Geröstete Kürbiskerne sind übrigens eine leckere Knabberei am Abend und damit schafft man es wirklich, länger "durchzuhalten".

Aber ein bißchen "erziehen" muss man seine Blase eben auch. Auch tagsüber übrigens. Einfach häufiger mal pieseln gehen, bzw. den 2-3 Stunden Rhythmus einhalten.

0

@ZiegeZiege: Nachweislich nützt das Wecker stellen überhaupt nichts, da die Blase nicht auf Zeit trainiert werden kann.

Es müsste genau der Zeitpunkt des Überlaufens der Blase erwischt werden, um überhaupt ein Lernergebnis in Sachen Sauberkeit zu erzielen.

Und das schafft man nicht, wenn auf Zeit trainiert wird.

Kürbiskerne helfen bei einer Enuresis nocturna nicht, und um eine solche handelt es sich.

Kürbiskerne wernde gerne bei Inkontinenz empfohlen, nützen aber auch da nichts.

0

Es liegt meist psychische Probleme ... hast du stress? Vielleichz in det schule mit freunden? Setz dich mit den Problemen auseinander oder stell dir in der nacht mehrere wecker und wenn du dann wach wirst merkst du ja ob du musst :) ich hab mir vor nem jahr auch mal eingestrullert beim schlafen aber das wegen einem traum wo ich in kaltes wasser gefallen bin aber es war jetzt kein see sondern nur bisschen die hose nass .. leg unter dein bezug ne auflage damit deine Matratze nicht versaut wird

Stress hab ich eigentlich garkeinen im gegenteil ich bin wunschlos glücklich und dann kam das...ich werd das mit dem wecker einmal ausprobieren...ja hab ich zuhause auch aber ich habe das leider bei meinem Freund gemacht und das war mir sehr peinlich

1

Was möchtest Du wissen?