Hilfe, Horroralptraum, Schlafparalyse?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey.

Das ist normal.

Normalerweise erleben viele selten eine Schlafparalyse bewusst mit.

Aber hin und wieder kommt es schon mal vor, dass manche die Schlafparalyse bewusst miterleben.

Und da kann man dann auch schon mal so einen lauten Schrei hören, wenn man eine Schlafparalyse erlebt.

Die Schlafparalyse an sich ist ungefährlich, da die Schlafparalyse ein Selbstschutzmechanismus ist, der verhindert, dass wir die Bewegungen, die wir im Traum ausführen, nicht in der Realität ausführen, damit wir uns nicht verletzen.

Diese Schlafparalyse hat jeder von uns in der Nacht.

Nur viele bemerken sie nicht.

Sie tritt in den REM-Phasen auf und kann auch kurz unmittelbar vor dem Einschlafen oder nach dem Aufwachen auftreten.

Das kann, muss aber nicht nochmal vorkommen.

Denn bis jetzt habe ich auch noch nie eine Schlafparalyse bewusst miterlebt.

Das kann bei dir auch nur das einzige Mal gewesen sein.

Sollte die Schlafparalyse allerdings öfter vorkommen, dann würde ich dir raten, evtl. mal in ein Schlaflabor zu gehen, da eine öftere Schlafparalyse auf Schlafstörungen/Schlafprobleme hindeuten kann.

Allerdings kann auch Stress eine Schlafparalyse hervorrufen.

Hattest du in den letzten Tagen vielleicht viel Stress?

Wenn das nochmal vorkommt, diese Schlafparalyse, sag dir einfach, dass du keine Angst hast und dir normalerweise nichts passieren kann.

Eine Schlafparalyse kann erschreckende Körperempfindungen hervorrufen.

Aber wenn man weiß, dass die Schlafparalyse normal ist und normalerweise nicht gefährlich ist, kann man besser damit umgehen und braucht eigentlich keine Angst davor zu haben. 

Auch wenn es schrecklich ist, aber eine Schlafparalyse löst sich normalerweise nach wenigen Momenten wieder von alleine.

Aber wie gesagt.

Es muss bei dir nicht mehr vorkommen, dass du eine Schlafparalyse nochmal bewusst miterlebst.

Es kann auch nur ein einziges Mal gewesen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RaApple
20.06.2016, 12:54

Vielen Dank für deine Erklärung. Ich hatte in den letzten Tagen tatsächlich sehr viel Stress, vielleicht kommt es davon.

1

Du hast es schon richtig benannt: schlafparalyse.

was du dagegen machen kannst? Naja im Grunde das was jeder mensch machen sollte ^^'. Sich gesund ernähren, nicht zu spät essen, keine Horrorfilme schauen, einen gut durchlüfteten Raum haben und sich entspannen. Sehr viel mehr kann man nicht tun. 

Die schlafparalyse ist eine Art schlafstörung die wie jede andere entweder durch körperliche oder psychische Probleme auftritt. Aber man auch leicht dagegen wirken kann ^^. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey ho,

ja das nennt wie du genannt hast, Schlafparalyse. Das ganze ist ungefährlich. Du bzw. dein Bewustseinist wach, aber dein Körper nicht. Daher kannst du dich nicht bewegen.

Diese Schlafparalysen werden oftmals von Halluzinationen/Träumen begleitet. Aber das haben viele. Ich selbst hatte Schlafparalysen jetzt schon 6 mal. Das ist wirklich der Horror^^. Versuche dich am besten wieder zu entspannen und wieder einzuschlafen. Das hilft meist ziemlich gut.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RaApple
20.06.2016, 12:34

Vielen Dank für deine Tipps, ich werde sie mal ausprobieren, wenn es wieder vorkommt :)

1

Hatte ich früher auch oft... Jetzt wirklich sehr selten. Entwickle eine Taktik, dann kommt man schneller aus dem Zustand heraus ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?