Hilfe! Honig gegessen! Allergie?

8 Antworten

Das dürfte eine Pollen-Allergie sein. Schuld daran sind die im Honig enthaltenen Pollen. Sollten weitere Symptome wie Atemnot oder Krampfanfälle auftreten besteht die Gefahr eines anaphylaktischen Schocks. In diesem Fall sofort den Notarzt verständigen, damit mit einer Adrenalin-Injektion das Problem behoben werden kann.

Dem Honig an sich schreibt man wegen seiner Reinheit kein allergenes Potential zu. Er besteht im Wesentlichen aus Nektar und Honigtau, beziehungsweise aus bis zu 80 Prozent Zucker in verschiedenen Zuckerarten und Wasser. In geringen Bestandteilen kommen bestimmte Enzyme, verschiedene Säuren und winzige Bestandteile an Mineralien vor. Es sind also vielmehr die möglichen Verunreinigungen im Honig, die das Problem darstellen.

(Quelle: http://www.meineallergie.at/honigallergie-allergie-gegen-honig/)

Hmm, du hast zwar eine Quelle angegeben und so weiter, aber rein theoretisch kann man doch auch gegen Wasser und Zucker allergisch sein oder bin ich da falsch informiert?

0
@Lynx77

Man unterscheidet da in Allergie und Unverträglichkeit. Für den allgemeinen Sprachgebrauch würde ich mal sagen: Ja, kann man auch gegen allergisch sein.

Was ich schreiben wollte: Es ist unwahrscheinlich, gegen Honig (wie gegen Wasser) allergisch zu sein. Möglich ist alles und die geschilderten körperlichen Reaktionen rechtfertigen einen Arztbesuch (wenn es nicht bald mal abklingt).

1

Ich will mich keines Falles über dein Leiden amüsieren, aber deine Frage beinhaltet schon eine gewisse Ironie, da du dich HoneyMouse1 genannt hast.

Stimmt schon :D Als ich den Account erstellt hatte, wusste ich ja noch nichts von (m)einer(?) Honigallergie! Denn bis zu dem Tag, an dem ich diese Frage gestellt habe, habe ich (ungelogen) in meinem ganzen Leben noch nie Honig gegessen.

Übrigens hab ich mich vor paar Monaten dann wieder an Honig herangetestet und siehe da, mein Hals hat sich wieder wie geschwollen angefühlt und mein Mund hat gekribbelt und gebrannt. Fazit: Honig als Name ist ja schön und gut, aber von essbarem Honig halte ich mich ab jetzt lieber fern ;)

0

Was möchtest Du wissen?