Hilfe! Heute wurde in der 30er Zone gelasert.

5 Antworten

Du warst ca. 5 km/h zu schnell. Bei Radarkontrollen werden im Normalfall 3 km/h als Toleranz ( Messfehler Gerät / Anzeigefehler Tacho ) "eingeplant ".Außerdem haben die PB einen Ermessensspielraum , Aufwand und Nutzen. Wegen der Bürokratie. Eine weitere Möglichkeit ist sie haben sich gerade "eingeschossen" D.h. Aufgebaut und das Gerät geprüft.

die hätten dich rausgezogen ;) ausserdem darf dein tacho fälschlich 7% mehr anzeigen als wie die höchstgeschwindigkeit deines tachos ist... das heisst bei 250kmh ... 17.5 kmh :D also geht der tacho nicht immer richtig... ausserdem gibt es selbst beim lasern Toleranzen 

Die ziehen dort jeden gleich heraus! 

Die haben ja keine Bilder etc. gemacht, wenn sie nur Lasern. Daher fehlen die Beweise. Also Keine Sorge!

Mit Motorrad gelasert aber nicht angehalten?

Ich bin gestern ein wenig schnell in eine 70er begrenzung reingefahren. 100 meter weiter standen dann zwei polizisten mit ihrem dreibeiner mit laserpistole drauf. Haben nur gegukt und weiter gemacht, 200 meter standen dann die zweiten polizisten mit ihrem streifen wagen, haben aber keine anstalten gemacht mich rausziehen zu wollen. Motorräder werden doch eigentlich angehalten da sie ja nicht wissen wer der fahrer ist. Habe ich was zu befürchten oder kommt nichts mehr??

...zur Frage

Mit 43 in der 30er Zone geblitzt worden

Hallo ich bin noch in der Probezeit und wurde mit dem Auto von meiner Mutter in einer 30er Zone mit ca 43 von einem autoblitzer geblitzt. Was passiert nun? Hat vielleicht jemand Erfahrungen?

...zur Frage

Messung mit Lasergerät und Foto von privat Personen

Moin,

ich habe einen Strafzettel erhalten 36km/h in 30er Zone. 15€ Ich bin vermutlich auch wirklich so 40 gefahren also iwo zwischen 30 und 40.

Was mich verwundert und weswegen ich erstmal wissen möchte ob das alles so seine Richtigkeit hat und keine Abzocke ist, folgendes:

Messung mit Lasergerät und anschließendem Foto (Foto liegt nicht bei) Zeuge: Herr XYZ

Wie ich das kenne: Wenn ich mit Lasergerät gemessen werde, werde ich etwas später immer von der Polizei rausgeholt (so finde ich das auch in Foren hier), diese präsentieren einem das Meßergebnis noch auf der Laserpistole. Zeugen bei so etwas sind immer POM oder sonstige Beamten.

Ich habe den Verstoß jetzt nicht zugegeben, da ich erst einmal ein Foto sehen möchte, sowie eine Bescheinigung darüber, das die genannte Person überhaupt amtliche Befugnisse für so etwas hat. Und wie sichergestellt werden kann, das ein "gemachtes Foto" mit der Laserpistolenmessung zusammenhängt.

Was meint ihr dazu? Schon von diesen Methoden gehört? Mir ist das wie gesagt gänzlich neu...

Danke.

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?