Hilfe gegen nicht weggehende Rücken/Schulternakne?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo!
Die Entstehung von Akne ist generell auf 4 Grundbausteine zurückzuführen: 1. vergiftete Ausleitungsorgane wie Leber und Nieren. D.h., dass du aufgrund deiner Ernährung übersäuert sein kannst, da du zu viele säurebildende Lebensmittel zu dir nimmst. Direkte Überleitung zu Ernährung (zwei.) Wenn du zu viele Lebensmittel mit hohem glykämischen Index zu dir nimmst, d.h., dass dein Blutzuckerspiegel zu oft am Tag stark ansteigt, kann dies zur Akne führen. Der dritte Baustein ist Hygiene und deinem Fall schwierig, da sich die Akne in deinem Rückenbereich befindet. Reize die Haut nicht zu sehr durch schrubben oder ähnliches und verwende in gar keinem Fall parfümiertes Duschgel, bitte ein Ph-neutrales Duschgel verwenden! Der vierte Baustein: Psyche: Vermeide Stress! Aber um nochmal auf die Ernährung zurückzukommen: vermeide unbedingt Milchprodukte! Auch als Kraftsportler, deine Proteinquellen bekommst du auch aus anderen Lebensmitteln. Mit diesem Punkt ist auch der Verzicht auf Whey gemeint! Überhaupt nicht gut für die Haut, die Quellen sind meine Erfahrungen! Und noch einen Tipp. Gerade im Sommer, wo du viel schwitzt: schlafe so, dass dein Rücken auf einem Handtuch liegt, das du alle 1-2 Tage wechselst, dadurch hat sich meine Akne im Rückenbereich ebenfalls stark verbessert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brottoastmann
13.09.2016, 18:39

Vielen Dank für deine Hilfe. Leider denke ich nicht dass ich übersäuert bin auf Milchprodukte verzichte ich fast immer und hohe Glykämische Indexe beinhaltet meine Ernährung nicht. gegen meinen stress kann ich nichts machen aber danke für den tipp mit dem schlafen ! ;)

0
Kommentar von CrazyD800
13.09.2016, 18:44

Ja kein Problem, ich habe im Sommer richtig gemerkt, dass ich v a bei heißen Temperaturen im eigenen Schweiß liege. Dies kann dazu führen, dass die Talgdrüsen verstopfen. Und ich korrigiere: ich meine nicht den glykämischen Index, sondern die glykämische Last. Ich denke schon, dass du als Kraftsportler Lebensmittel mit einer hohen GL zu dir nimmst, vorausgesetzt du befindest dich im Aufbau. Was isst du so? Ich selbst bin auch Kraftsportler. Das Problem: Akne und Masseaufbau sind sehr schwer zu vereinbaren. Ich hatte schon aknefreie Zeiten, was ich durch Ernährung geschafft habe. Allerdings habe ich dann in dieser Zeit stark abgenommen. Anders rum genauso: will ich aufbauen, steigt mein Blutzucker über den Tag oft stark an, was zu Entzündungen und letztlich Akne führt

0
Kommentar von CrazyD800
13.09.2016, 21:04

Ich bin 19 Jahre alt aber halte von der Theorie "das ist doch ganz normal in der Pubertät, das hat jeder, das sind die Hormone, dagegen kann man nichts machen" überhaupt nichts. Akne ist zwar hormonell bedingt, allerdings resultiert deren Verhalten aus Faktoren wie eben nunmal der Blutzuckerspiegel/ Wachstumshormone in Milch etc. also letztendlich größtenteils aus ernährungstechnischen Faktoren

0

Hast du schon einmal Zink in Tablettenform ausprobiert?

Hat bei mir gegen die Pickelchen auf dem Rücken sehr geholfen. Ich weiß aber nicht, ob die Wirkung bei einer richtigen Akne ähnlich ist.

Versuchen kann man es aber, die kosten fast nichts. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brottoastmann
13.09.2016, 18:05

Ja ich habe sie noch eine Packung und habe täglich 2 50mg genommen . Es ist hochdosiert und ich nehme also 100mg täglich, ist viel aber brauche ja als Kraftsportler auch etwas mehr. Hab aber aufgehört weil ich gar keinen Unterschied gemerkt habe.

0

Was möchtest Du wissen?