Hilfe gegen meine Depressionen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey,

bist Du denn wegen Deiner Depressionen bereits in Behandlung? Offenbar liegt der Besserung ja die Anwesenheit Deines Freundes zugrunde, oder?

Dann wäre dahingehend ja vielleicht mal zu überlegen, woher die Depressionen kommen, ob es einen bestimmten Auslöser gibt - denn nur mit diesem Wissen kann man eine Depression auch hinreichend therapieren.

Dafür gibt es verschiedene Ansätze. In Deutschland gibt es drei grundsätzliche Psychotherapieformen, die von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden: Die Verhaltenstherapie, die Psychoanalyse und die Tiefenpsychologie (allerdings auch nur, wenn die Psychotherapie von einem approbierten Psychotherapeuten durchgeführt wird).

Welche Therapieform letztendlich für Dich die beste ist, wird dann der Psychotherapeut entscheiden. Aber der erste Schritt wäre natürlich, Dir einfach mal Hilfe zu suchen. Das kann zum Beispiel einfach mal der Gang zum Hausarzt sein, der Dich dann zur richtigen Fachperson, in dem Falle vermutlich einem Facharzt für Psychiatrie (Psychiater), überweisen wird. An den könntest Du Dich aber natürlich auch direkt wenden.

Es ist wichtig, dass Du weißt, dass Dir geholfen werden kann. Eine Depression ist eine Krankheit, die behandel- und heilbar ist. Aber um Dir helfen zu können, musst Du Dich natürlich erstmal jemandem anvertrauen. Das wäre in dem Falle ein Arzt - oder alternativ auch ein Psychologe.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Bin grade auf der Suche nach einem Therapeutin in Berlin
Hat sich aber als schwierig herausgestellt einen zu finden
Bis es soweit ist hätte ich nur gerne eine Ablenkung :)

0
@aurorared

Direkt einen Psychotherapeuten zu finden, ist oft schwierig, da die meisten voll sind und man sich als Patient nur auf Wartelisten setzen lassen kann.

Wurde Deine Depression denn bereits diagnostiziert?

0

Ich empfehle dir zum Psychologen zu gehen, falls du dies noch nicht tust. Depression ist eine Krankheit die behandelbar ist, jedoch nicht wirklich durch deinen Freund.. Gehe zum Psychologen und falls du dich bei dem/der nicht wohl fühlst, dann wechsle. Es ist äusserst wichtig dass du einen für dich geeigneten Psychologen hast. Kurz, lass dir helfen

Hatte vor zu einem Therapeuten zu gehen bis ich einen gefunden habe hätte ich mir gerne eine Möglichkeit mich besser zu fühlen solange er weg ist

0

Wichtig ıst dass du dich um dich selbst gut kümmerst. ein schönes Bad ein saunabesuch sport ,gesunde ernahrung Entspannungsübungen bringen enorm viel. Auch Aktivitäten wie Stadtetrips und Wandertouren können helfen.

Problem ist das ich mich schlecht fühle sobald ich auch nur eine zu lange Zeit etwas anderes als ihn im Kopf habe
Und mich auch schlecht fühle sobald ich spaß ohne ihn habe

0

Du solltest dir einen Therapeuten suchen er wird dich nie heilen können

Was möchtest Du wissen?