Hilfe gegen hartnäckigen Fußnagelpilz?

6 Antworten

Dumme Frage: Welche Art Schuhe und Strümpfe? Wie häufig wechselst Du die Schuhe. 

Wollsocken tragen (gibt es auch in dünn und auch für den Sommer) und das selbe Paar Schuhe niemals zwei Tage hintereinander tragen. Schuhe aus Vollleder mit Leder-Fußbett. 

Dem Fußpilz muss man als erstes sein Milieu entziehen, indem man die Füße trocken hält. Wolle transportiert Feuchtigkeit viel besser als Baumwolle, nimmt auch mehr auf. Gute Lederschuhe mit Leder-Innenfutter und einer richtigen Leder-Brandsohle können auch viel mehr absorbieren, als irgendein Plastikbomber.

Und selbst der beste Schuh mit den besten Strümpfen ist verloren, wenn er jeden Tag getragen wird. Die Feuchtigkeit tief im Leder und im Fußbett verschwindet nicht über Nacht. Ein Schuh braucht 24h zum Trocknen.

Ich habe zumindest in meinem Umfeld festgestellt, dass so mancher alles mögliche auf die Füße schmiert... immer Fußpilz hat und jammert und dann... sieht man die Damen mit Nylonstrümpfen in Plastiksohlen-Pumps... die Herren in Discount-Business-Socken 75% Baumwolle, der Rest Nylon.... und gerade die Herren, vielfach auch die Damen haben jeden verdammten Tag die selben, hässlichen, billigen, Lackleder oder glanzgestoßenen Fußpilz-Badewannen mit Gummisohle an. Ja wundert ihr euch?!

Hallo!

Ich habe über diesen Zeitraum immer mit Loceryl Nagellack versucht

Damit sind schon viele gescheitert. Es gibt da viele Geheimrezepte.  Und von Essig spricht z. B. auch meine Fußpflegerin. Sagt aber auch dass diese Methodik oft nicht hilfreich ist. 

Meistens  sind es Fadenpilze (Trichophyton rubrum), die sich an den Nägeln festsetzen.  Kann Folge einer Fußpilzerkrankung, welche sich auf die Nägel ausweitet sein aber auch in Bädern, Saunen usw.  übertragen werden.Sportler gehören ebenso zum gefährdeten Personenkreis wie Diabetiker oder besonders ältere Menschen die bestimmte Medikamente nehmen. 

Zur Behandlung von Nagelpilz gibt es viele Methoden darunter auch Antimyotika wie Terbinafin, Fluconazol oder Itraconazol die allerdings ziemlich auf die Leber gehen. 

Mediziner bezeichnet diese Behandlung mit Tabletten als systemische Therapie. Dabei wirken die Tabletten über die  Magen-Darmschleimhaut. Der Wirkstoff gelangt so in  die Blutbahn  und über das Blut erreicht er das Nagelbett. 

Oft dauert die Behandlung 1 Jahr - manche bekommen ihn  auch nie weg. selbst wenn alle Nägel entfernt werden bleiben manchmal Sporen übrig und das Problem kehrt zurück. Geduld braucht man allemal, viel Erfolg.

Meine eigenen bisherigen Behandlungsversuche verliefen ähnlich. Es ist außerordentlich aufwendig und langwierig bis unmöglich, leider.

Sämtliche frei verkäuflichen Mittel haben bei mir auch nur ansatzweise funktioniert und sind übermäßig teuer. Auf "inwändig" zu verwendende Arzneimittel habe ich bisher verzichtet, weil deren Nebenwirkungen nicht gerade unbedenklich sind.


Was möchtest Du wissen?