Hilfe gegen Fliegen und Bremsen ...

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo, ich hab auch ein Pferd mit sommerextzem und wollte mal wissen was du da machst das du das ektzem im griffh hast?

Ich habe immer eine fliegendecke zwischen satteldecke und sattel das hilf sehr gut! bei langen ausritten benütze ich in der regel tee und honig das zeug schmiere ich dann auf die satteldecke (immer vorat mitführen) die fliegen und sonstiges bleiben dann kleben und sterben , der tod der tiere gibt einen stoff aus, der die anderen tiere vertreibt hilft wirklich . aber das mit dem knoblauch ist nicht so gut für pferde da bekommen meistens pferde krankheiten die chronisch werden können. hab selbst erfahrung ! ganz liebe grüße

LaBruja 28.10.2011, 22:24

Ich benutze Bezyuol Benzoate oder wie das geschreiben wird . Das hilft relativ gut . Muss bei ihm nur immer die Mähne und den Schweif schön sauber halten und öfters mal waschen , aber so ist das eigentlich relativ gut .

Im Wald habe ich dieses Jahr nichts benutzt . Was mir gesagt wurde ist , dass man Essig aufs Pferd sprühen soll , das hält auch die meisten Fliegen etc. auf ;) .

0

Hallo,

ich mache jetzt einfach mal ein bisschen Werbung, also ich finde,dass das Fliegenspray von der Marke Effol sehr gut ist. Mein Fliegenspray ist auch von Effol und der Produktname lautet Bremsenblocker. Ich habe damit bei meiner Hafistute sehr gute Erfahrungen gemacht. Da kommt nach der Anwendung keine Bremse bzw. normale Fliege mehr in die Nähe von der Süßen. Sie ist auch sehr empfindlich,desshalb haben wir uns das etwas teurere Fliegenspray überhaupt gekauft,aber es ist wirklich sehr gut. Probiere es am besten aus,ich persönlich kann es echt nur weiterempfehlen!

LG,und ich hofe,ich konnte dir helfen!

Hallo, Knoblauch bring nichts und sehr gesund ist er für das Pferd auch nicht. (soweit ich weiß) Von Loesdau gibt es ein gutes Fliegenspray: Bremsen Bremse benutzen wir schon lange und es bring echt viel. Ich machs zurzeit so:

  1. Ich reite abends, da isses nicht so heiß und die bremsen sid schon schlafen gegangen, außerdem schwitzt das Pferd da nicht mehr so und lockt deswegen die Bremsen auch weniger an

  2. Unbeding eine Fliegendecke drauf!!! Möglichst mit Halsteil! Und die auch grob einsprühen!

  3. Das ganze Pferd mit Fliegenspray einsprühen. Vorallem unterm Bauch und halt an sämtlichen anderen Teilen wo die Fliegendecke nicht ist. Du kannst auch 1-2 mal in den Schweif sprühen, wenn das Pferd dann mim Schweif schlägt verteilt es das Mittel schön. Im Gesicht ein bisschen was auf die Hand tuhen und an die Nase, Ganaschen und um die Augen schmieren

Ich hoff ich konnte dir helfen!!

glg Löggfan

PS: Bremsen Bremse ist überhaupt nicht gesundheitsschädlich ;)

kein Knoblauch füttern, schon gar nicht bei Ekzemern. Meiner hat es auch und ich halt es mit Ökozon im Griff. Das Fliegenmittel, das da dabei ist, ist klasse. Ansonsten ist eine Fliegenausreitdecke nicht schlecht. Das Pferd schwitzt auch nicht mehr, als wenn keine drauf ist.

Knoblauch bringt nicht sonderlich viel. Reduziere Zucker und Eiweiß soweit es geht, z.B. keine Äpfel oder Bananen mehr. Das ist besser für den Stoffwechsel, besonders bei Ekzemern dann wichtig.

Viel Bewegung regt ebenfalls den Stoffwechsel an.

Ich persönliche benutze bei meinem evt. Ekzemer "Well Care" vom Tierarzt bzw. von der Online-Apotheke, wirkt erste Sahne. Ist allerdings auch sehr umstritten, muss man selber dnan entscheiden. Knoblauch, Stinkeöl, Insektenspray, kann man alles vergessen, je nachdem, in welchem Gebiet man sich befindet.

Außerdem schmiere ich TÄGLICH Mähnenkamm, Schweifrübe und Bauchnaht mit der Aldi-Lotion ein.

Besonders seit ich den Zucker minimiert habe, hat bei uns das Schubbeln aufgehört.

Hallo, ganz im Gegenteil: Knoblauch hat in der Pferdefütterung nichts zu suchen, ist in größeren Mengen sogar schädlich. Ich benutze eine Fliegendecke, reibe das Pferd mit Essigwasser ab und zum Ausreiten nehme ich Al Farras, allerdings auch nur sehr kontrolliert. Eine Mischung aus Nelkenöl, Wasser und Essigessenz und einen Emulgator, damit das Öl wasserlöslich wird, wäre eine natürliche, selbstgemachte und preiswerte Alternative. Wellcare hatte ich auch im Blick, allerdings habe ich im Netz beängstigende Berichte gelesen. Es sollen die Organde durch dieses Insektizid angegriffen werden. Selbst wenn da nur ein Funken Wahrheit ´dran ist, das Risiko gehe ich nicht ein. Ein Schlammbad wäre die beste, gesündeste und schnellste Lösung!! Wenn das Pferd sich nicht wälzen will, einfach eine Schlammpackung verpassen. ;-))

Hallo LaBruja.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass Knoblauch nichts hilft.

Du solltest dich mal nach anderen Fliegensprays umschauen, die schweißresistent sind und lange halten. Wir haben auch zwei Hafis und die sprühen wir halt ein.

Was auch unglaublich hilft, voralledem wenn es so heiß ist: Abends reiten. Es ist ja soweiso ziemlich lange hell draussen im Moment und abends mit ein bissle Fliegenspray drauf, haben wir überhaupt keine Probleme mit Bremsen und Fliegen.

Ansonsten hilft wirklich nur noch die Fliegendecke

Fliegendecke drauf, auf der Weide eine Ekzemerdecke (schön großzügig damit die Luft noch darunter zirkulieren kann)

So lästig es auch ist, Du wirst nicht drumrumkommen. Such Dir mal einen guten THP (Tierheilpraktiker) und versuch Deinem Pferd noch homöopathisch zu helfen. Ich habe damit schon sehr viele gute Erfahrungen gemacht und zB eine Gelenksentzündung wegbekommen die die Tierärztin belassen hätte..

Fliegenspray's helfen nur bedingt, da viele Stechtiere auf die Wärme fliegen und die CO2 Ausatemluft, der Geruch zieht sie nur zweitrangig an.

Wenn Dein Pferd sensibel auf die üblichen Mücken/Bremsensprays ist (Ekzemer ist ja mit der Haut ohnehin schon angegriffen) wasche den Schweiss nach dem Reiten mit klarem Wasser gut ab. Zuviel Schaum und Waschmittel schaden der Haut nur! Babyschampoo ist oft besser als sämtliche beworbenen Spezialsachen.

ans euter / schlauch machen wir immer huffett das hilft sehr gur und so fürs pferd bremsenstopp riecht sehr stark aber hilft echt supi :)

Was möchtest Du wissen?