Hilfe für Verbesserung in der Probezeit?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi, 

am besten wäre es, wenn du nochmal mit deinem Chef und deiner Ausbilderin sprichst. Frag sie konkret, auf welche Situationen sie sich beziehen und welche Mitarbeiter angeben, dass du über sie lästerst. 

Natürlich werden sie dir nicht sagen, wer sich beschwert hat, das ist allerdings auch garnicht so schlimm. Stell einfach nochmal klar, dass du total glücklich in diesem Betrieb bist und dir wirklich keiner Schuld bewusst bist.

Zusätzlich solltest du über ein paar deiner Schwächen reden, bzw. diese mit in dein Gespräch einbauen. Beispielsweise "am Telefon bin ich manchmal noch etwas unsicher, aber ich versuche wirklich mich daran zu gewöhnen".

In dem Moment, wo du etwas Schwäche von dir aus gestehst, relativiert sich der Gedanke, dass du dich nicht für den Betrieb interessierst. Es wird so wirken, als ob du dich einfach noch daran gewöhnen musst, dort zu arbeiten. 

Frag auch nach, wie du dich beweisen kannst, das kommt immer gut!

Ich drücke dir die Daumen, dass du deine Ausbildung fortführen kannst!

Mit freundlichen Grüßen

BinFlyWie1Eagle, scurr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such nochmal das Gespräch mit deinem Chef und frag ob er dir Beispiele geben kann weil du nichts in diese Richtung machen wolltest und du jetzt einfach gerne wüsstest was denn so aufgefasst wird! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest direkt nachfragen wie dieses Urteil zustande gekommen ist und dann das direkte Gespräch mit den entsprechenden Personen suchen. Sich vor dem Chef zu rechtfertigen bringt nichts und wirkt eher verzweifelt. Irgendwer muss sich ja z.B. beklagt haben, dass du respektlos ihm gegenüber wärst. Die Person freundlich aber selbstsicher drauf ansprechen.

Es gibt aber halt leider auch einfach Leute denen man keine Azubis anvertrauen kann. So alte Grantler, die jedes Nachfragen als persönlichen Angriff werten und jedes mal kurz verschnaufen als Desinteresse werten. Wenn das der Fall ist, dann solltest du das mit deinem Ausbildungsleiter klären. Aber immer sachlich und freundlich. Nicht schimpfen und die Vorurteile noch weiter anfachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin auch sehr neugierig und will immer alles wissen. Zwei meiner Söhne haben mir jetzt allerdings im Gespräch klargemacht, daß es für Azubis oder Praktikanten nicht gut ist, zu viel nachzufragen, weil doch meistens erst mal erwartet wird, daß sie die Aufträge unverzüglich erledigen.

Das Nachfragen stört da eher, auch wenn es gut gemeint ist. (Ich persönlich bin auch der Meinung, daß man dadurch viel lernt)

Da ist es vielleicht günstiger, beim Zusammenpacken oder nach Feierabend zu fragen, oder Du fragst den für Dich verantwortlichen Menschen in einer festgelegten Stunde, für was das und das gut war. Notier Dir das, damit Dunes nicht vergißt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf alle Fälle einen anderen Arbeitsplatz suchen.   Scheinbar sind dort bereits Neider oder Menschen die dich als Rivalin im Revier betrachten. Vielleicht liegt es an dir und deine Art. Wobei das nicht Negativ gemeint ist. Du scheinst mit deinen Fragen zu positiv für die andere Mitarbeiter zu sein.  Es gibt Mitarbeiter die sich mehrfach am Tag sagen, „Arbeit gehe oder ich kriege dich!“ Scheinbar ist dieser Betreib davon überfüllt. Du passt nicht in diesen Betrieb wo du arbeiten willst und die andere scheinbar keine Lust haben. Suche dir was besseres.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten sei etwas "unauffälliger".

Also sich eher in den Hintergrund stellen udn einfach nur unauffällig und gut die Arbeit machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?