Hilfe für meine Eltern

9 Antworten

Eine Zwangseinweisung kann leider nur statt- finden wenn sie sich selber oder andere körperlich verletzt. Dein Vater sollte erst einmal ausziehen aus der gemeinsamen Wohnung. Vielleicht zu einem/einer seiner Kinder. So kann er wenigstens etwas zur Ruhe kommen. Deine Mutter sollte bei allen Kindern erst einmal Hausverbot erhalten. Ja es hört sich furchtbar an, aber nur so könnt ihr eure Familien und den Vater schützen. Eure Mutter kann nicht aus ihrer Haut. Sie wird sich krankheitsbedingt nicht ändern. Sie ist sich keiner Schuld bewußt und das ist das tückische an dieser Erkrankung! Sie braucht Hilfe vom Profi. Das kann wohl nur durch eine Einweisung in eine psychatrische Klinik und auf eine geschlossene Station erfolgen. Sprecht mal mit ihrem Hausarzt. Der könnte euch evtl.helfen. Wünsche euch trotzdem alles Gute.

Leider könnt ihr da wenig tun, außer ihm zur Seite zu stehen und ihm zu reden. Aber er müßte wahrscheinlich mal mit einer Fachkraft reden (Familientherapie) Männer machen das nur leider nicht. Ihr könnt ihn nur auf diese Möglichkeit hinweisen. Ich bin der Meinung er ist abhängig von dieser Beziehung das zerstört einen Menschen, wie man sieht. Ich habe schon sehr viel dazu geschrieben in meinen Antworten. Informiert euch bei Interesse im Google über das Thema. Im spirituellen Sinn hilft es nur für ihn zu beten, bzw. ihn einer Höheren Macht zu überlassen. Alles Gute

Ich konnte leider vorhin nicht alles schreiben, da so wenig Zeichen vorhanden waren. Mein Vater hat schon Kontakt zu ihren Betreuer. Da er aber ständig kontrolliert wird, kann er wenig in die "Außenwelt"und somit den Betreuer nicht sprechen. Ich habe heute alle Namen und Rufnummern erhalten und den Betreuer kontaktieren können. Dieser hat mir versichert heute noch ein Fax an eine Richterin zu schreiben, die dieser Einweisung zustimmen muss. Es ist also schon einiges passiert. Leider kann der Betreuer nicht sagen wann diese Einweisung erfolgt. Es könnte erst im neuen Jahr werden. Meine Bedenken gehen eigentlich dahin, das mein Vater kurz vor dem Zusammenbruch ist, aber nicht von der Seite meiner Mutter weicht. Nicht bevor sie prof. Hilfe hat. Er hat Angst um sie und verlassen würde er sie auch nicht. Er hat einmal gesagt...:ich hab sie geheiratet..da habe ich gesagt, in guten und in schlechten Zeiten. Ich ziehe den Hut vor dieser ewigen Liebe! Ich weiß aber, das er schon Selbstmordgedanken hatte. Oder das er in Behandlung gehen wollte, da er total depressiev geworden ist. Sie sagte darauf, "wenn du aus dieser Tür gehst, springe ich vom Balkon" So sieht die momentane Situation aus...er kann weder telefonieren, noch aus dem Haus und ist total am Ende. Der Gedanke, sie einzuweisen dreht mir/uns schon den Magen um, da man es kaum wahr haben will. Aber der Gedanke, das mein Vater deswegen.....das macht mich kaputt. Die Frage lautet richtig wenn ich frage. Bevor der richterliche Beschluss da ist..zB Neujahr. Sollte da etwas passieren, würde ich mich mit meinen Geschwistern dort treffen und einen Notarzt rufen!!! Würden die sie dann erst einmal einweisen? Meinen Vater würden wir natürlich erst einmal zu uns nehmen. Meine Brüder oder ich...alle machen das.

Mutter bestimmt Umgang nach ihren Vorstellungen?

Ich bin seit März diesen Jahres erkrankt, war vier Wochen im Krankenhaus und bin jetzt auf Reha. Meine Geschwister versuchen vehement den Umgang mit meinen Kindern mit meiner Ex-Frau zu regeln. Diese ist jedoch so wankelmütig und ändert den Umgang ab, wie es ihr passt. Im November 2016 wurde der Umgang gerichtlich geregelt. An diese hält sie sich aber nicht. Kann die Mutter dies machen? Meine Ärzte sagen, dass der Besuch meiner Kinder für meine Genesung sehr wichtig wäre. Seit letzter Woche bin ich Sonntags zu Hause. Das wäre für die Kinder eine vertraute Umgebung und nicht mehr die Reha-Klinik. Selbst da sträubt sich die Mutter. Sie gibt die Kinder nicht raus. Mit ihr persönlich kann man auch nicht mehr sprechen. Die Korrespondenz läuft nur noch über ihre Rechtsanwältin. Ist dies zum Wohl der Kinder, wenn die Mutter den Kindern den Vater entfremdet? Hat ein (kranker) Vater in Deutschland so wenig Rechte und muss sich bezüglich Umgang nach den Launen der Mutter richten?

...zur Frage

Familie droht mir und tyrannisiert mich wie kann ich mir helfen lassen?

Hallo ich hatte ein schweres drogenproblem und habe auch mit drogen gedealt was letztendlich dazu führte das ich eine hausdurchsuchung hatte und mir das dealen nachgewiesen worden ist. Seitdem habe ich jeden tag streit mit meiner famillie und meine mutter so wie vater und schwester versuchen mich die ganze zeit zu verarschen und mich hin und her zu schicken. Dazu droht mir mein vater mit schlägen und meine mutter stand bei einem streit zwischen mir und meiner schwester mit einem baseballschäger vor mir das gleiche hatte meine schwester auch gemacht also mit dem baseballschäger auf mich zu gerannt dazu hatte sie mir auch eine schelle gegeben. ich halte das nicht mehr lange aus ich benötige dringend hilfe

...zur Frage

Psychoterror vom eigenen Bruder. Zwangseinweisung?

Hallo ich hab ein großes Problem mit meinem Bruder und angst das er sich oder meinem Vater was antut.

Er war damals in Afganistan und seid dem hat er einen an der klatsche.

Er hat seine Wohnung verloren und immer wieder verschiedene Arbeitsstellen.Mein Vater hat ihn dann aufgenommen.Jetzt weigert er sich zum Amt zu gehen so das sich die schulden bei meinem Vater anhäufen.Er geht meinem Vater aus dem Weg und versteckt sich den ganzen Tag in seinem Zimmer und zockt. Er hat jetzt angefangen meinen Vater zu beklauen und nachts im haus herumzuwandern. Mein Vater schließt sich Nachts seinem zimmer ein weil mein Bruder sonst Nachts an seinem Bett steht und ihn beobachtet. Meine kleine Schwester kommt manchmal zu besuch und schläft auch bei meinem Vater im Zimmer (auf einem Gästebett).Mein Bruder kratzt Nachts an seiner Tür und geht im Haus rum und flüstert komische dinge wie (ist ja seine Wohnung) und (alles ist gut, ich mache alles gut) und so.

Das ist ziemlich Beängstigent ich hab angst das er meinem Vater was antut oder meiner Schwester.Er sieht nicht ein das er Hilfe braucht was kann man machen??

Wenn mein Vater ihn rauswerfen würde bin ich mir sicher würde er auf der Strasse sterben. Er ist nicht in der Lage ein reales leben zu führen er hat kein Verantwortungsgefühl. Kann man ihn Zwangseinweisen ich will nicht warten bis er sich oder meiner Familie was antut.

Bitte hat jemand eine Idee

...zur Frage

Aufnahmepflicht bei Selbstanreise im Krankenhaus. Stimmt das?

Hallo alle zusammen. Mir wurde erzählt, dass bei einer Selbstanreise/Selbsteinlieferung das Krankenhaus verpflichtet ist, jemanden aufzunehmen. Nur wenn man mit dem Krankenwagen transportiert wird, kann man im betreffenden Krankenhaus abgelehnt und auf eine andere Klinik verwiesen werden. Heute morgen wollte meine Schwester aufgrund akuter Beschwerden ins Krankenhaus fahren, am Telefon wurde ihr aber dann gesagt, dass alles voll sei und nun will sie warten und sich das ganze Wochenende über quälen.

Wisst ihr etwas über diese Regelung bei Selbstanreise? Brauche dringend eure HIlfe!

...zur Frage

Wurde beim rauchen erwischt Bitte Hilfe?

Mein Vater war noch nie so sauer und ich hab solche Angst. Ich hab Selbstmord Gedanken und weiß nich weiter bitte Hilfe

...zur Frage

Wie hoch so die Überlebenschancen einer 14jährigen die 130g Valium genommen hat

Sie hat die Tabletten um ca 16:00 genommen und wurde 40 Minuten später auf die Intensivstation gebracht. Sie kann teilweise reden aber größtenteils ist sie in einem komischen Traumzustand indem sie von Krämpfen geschüttelt wird.

Sie ist 151cm groß

Die Ärzte sagen die dürften mir nicht mehr verraten als das sie in akuter Lebensgefahr schwebt und es momentan nicht so gut für sie aussieht .

Bitte um Hilfe und Danke schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?