Hilfe für Leopardgecko Unser Gecko 1 1/2 Monate alt hat sich den Darm nach außen gedrückt. was sollen wir tun?

1 Antwort

Zwei Möglichkeiten:

Raus aus dem Terra und in eine kleine Box auf nasses Zewa setzen und heute damit zum Tierarzt.

Zweite Möglichkeit (sofern Du geschickt bist und mit dem Tierchen umgehen kannst):
Mit einem feuchten Wattestäbchen den Darm vorsichtig (!) zurückdrücken.
Dann wie oben beschrieben auf nasses Zewa setzen.

Allerdings kann es passieren (relativ häufig), daß der Darm wieder vorfällt, dann musst Du in jedem Fall zum Tierarzt, da dieser dann mit einer Naht den Anus so fixiert, daß der Dam drinbleibt und sich die Situation beruhigt.

Aber in jedem Fall das Tier raus aus dem Terra und vor allem aus dem Sand und auf das nasse Zewa, sonst geht der Darm an sich kaputt.

Gute Besserung!


Danke für die Tips. Haben Sie heute zum TA gebracht er hat sie da behalten da sie eine Verstopfung durch Sand hat die sich erst lösen muss bevor er den Darm zurück schieben kann. Werde mein Terra jetz mit Naturstein Fliesen damit das nicht mehr passiert. Auch das Terra der größeren Geckos werde ich nochmal überarbeiten. Es gib nichts schlimmeres wenn die Tiere leiden und man nicht helfen kann. Also lieber vorbeugen😉

0
@Mathilde47

Leider bin ich bezüglich der Haltungsbedingungen von Geckos nicht so fit. Wenn Sand prinzipiell angesagt wäre, würde ich nicht komplett auf Sand verzichten, sondern versuchen herauszufinden, weshalb das Tier (soviel) Sand gefressen hat oder ob ggf. auch die Art des Sandes nicht o.k. war, da gibt es ja große Unterschiede.

Du wirst sie ja vom TA wieder abholen, dann kannst Du nachfragen.

Einige Echsen benötigen Sand zur Eiablage und geraten in Legenot (tödlich), wenn sie keinen Sand haben, was im Übrigen auch gelten kann, wenn sie nicht verpaart sind. Also nichts überstürzen und erst noch informieren.

Weiterhin gute Besserung!

0

Was möchtest Du wissen?